+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Schraubär-Tip: Teile waschen


  1. #1
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard Schraubär-Tip: Teile waschen

    Habt Ihr auf Oldtimermärkten auch schon mal die dort käuflichen Teilewaschbecken bewundert und Euch überlegt: "Das könnte ich auch gut gebrauchen."?

    Keine Frage: wer viel schraubt, hat immer wieder die Aufgabe, kleinere oder grössere Teile reinigen zu müssen. Aber warum kaufen, wenn man das auch selber hinbekommen kann.

    Im linken Teil des Bildes seht Ihr meine kleine Teilewaschanlage (Kosten unter 10€):
    - 1 Liter Petroleum als Reinigungsflüssigkeit, damit bin ich jetzt ca. 5 Jahre ausgekommen. Dabei hat sich die Flüssigkeit im Laufe der Zeit auf unter 200ml reduziert.
    - Eine kleine und eine mittlere Blechschale für das Petroleum und die zu reinigenden Teile. Kein Glas nehmen: Gravitation und klirr
    - Eine kleines Sieb für Kleinkram wie Schräubchen, Scheiben, Muttern etc.
    - Eine Zahnbürste und ein Pinsel zum abwaschen vom Dreck.
    - Ein Trichter, um das Petroleum nach Gebrauch möglichst verlustfrei wieder in die Flasche zu bekommen.

    Im rechten Teil mein grosses Teilewaschbecken (Kosten ca. 25€ ohne Reiniger):
    - Ein altes Spülbecken vom Sperrmüll, dessen Auslauf direkt in einen Kanister mit Kaltreiniger geht.
    - Eine 12V-Tauchpumpe vom blauen Klaus, die klein genug sein muss, um vor dem Ablaufschlauch in die Öffnung des Kanisters mit dem Kaltreiniger zu passen.
    - Darauf ein langes Stück Kunststoffschlauch, das am anderen Ende einen Waschpinsel speist.
    - Den Waschpinsel kann man kaufen oder selber einen Pinsel längs durchbohren.
    - Eine 12V Spannungsquelle (Netzteil oder Akku) mit Schalter.

    Nicht zu sehen sind die Haushaltsgummihandschuhe, die ich trage, weil die Flüssigkeiten nicht hautfreundlich sind.

    Sowohl das Petroleum als auch den Kaltreiniger kann man immer wieder und sehr lange benutzen, weil sich der ausgewaschene Dreck am Boden der Behälter absetzt.

    Peter

    Teile_waschen.jpg

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    man man man....du bist ja`n richtiger Fuchs :-)
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Wasn Typ, irre!
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    nur noch eine anmerkung zum umgang mit petroleum. teilewaschen damit ist ok, hütet euch aber davor, die blanken teile hinterher mit druckluft trocken zu pusten. petroleum ist in gasform schlimmstens lungenschädigend. die version mit dem kaltreininger finde ich besonders toll. man achte nur darauf, keine wasserpumpe zu benutzen, da diese pumpen häufig dichtungen in sich haben, die auf benzin und ähnliche stoffe mit porösität reagieren.
    einen besonders billigen kaltreiniger kann man sich aus der 50:50 mischung von diesel und benzin kostengünstig herstellen.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.986

    Standard

    Einfach Super, was du da immer zusammensetzt, Peter.
    Ich hoffe mir fällt dieser Schraubär-Tip wieder ein, wenn ich mal ne eigene Garage mit genügend Platz habe.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Garage mit genügend Platz habe.
    Wenn nicht, dann nimm die kleine Variante mit der "Bonbondose", die war bei mir auch jahrelang ausreichend.
    Dort habe ich jetzt auch Kaltreiniger im Einsatz, weil das Petroleum fast nur noch aus "Bodensatz" besteht.
    Aber Dank an totoking für den Sicherheitshinweis.

    Peter

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Ich hab hier noch nen alten Aquarienfilter... werde morgen ma schaun, wie lange der Diesel und Bezin fördert bis der sich auflöst ^^
    Ansonsten doch bei Conrad die Pumpe bestellen. Taugt die was?

    Gruß Michi

  8. #8
    Flugschüler Avatar von MaxU
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349

    Standard

    Ich meine hier irgenwo mal gelesen zu haben, dass man Teile reinigen kann, indem Man sie in einem Wasser-Diesel-Gemisch kocht.

    Sitmmt das?? Oder totaler Quatsch?


    EDIT: und zwar hier:
    Wo Ultraschall reinigen?
    DAS BUCH Simson-Roller Schwalbe - Jetzt als Kochbuch erhältlich!

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Super Peter das ja besser als Original !
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonlein
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Hann. Münden
    Beiträge
    77

    Standard

    tip top =D

  11. #11
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    einen besonders billigen kaltreiniger kann man sich aus der 50:50 mischung von diesel und benzin kostengünstig herstellen.
    Auch hier sollte man erwähnen, dass diese Art der Teile-Reinigung:

    1. Nicht in geschlossenen Räumen durchgeführt werden soll, da hierbei ein zündfähiges Gasgemisch entstehen kann.

    2. Das Einatmen von Diesel- und Benzindämpfen höchst gesundheitsschädlich ist.

    Wer solche Arbeiten z.B. in der Nähe von Fetthaltigen Lebensmitteln, wie Wurst, Käse, Schokolade usw. durchführt, sollte wissen, das die giftigen Kohlenwasserstoffe nebst Benzol sich in den Fetten der Lebensmittel ablagern! Ob man da dann noch einen guten Appetit wünschen kann?
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Peter sehr gut gelöst, Hut ab.
    Ich hatte bis zum Sommer auch immer so eine Lösung. Dann habe ich mir von Safety Clean einen Waschtisch geleast, ~250 € im Jahr mit 90 Liter Reiniger incl. Entsorgung und Grundreinigung einmal im Jahr. OK den brauche auch mehr gewerblich als zum Hobby. Vorher war das Problem immer die Entsorgung vom Kaltreiniger.

    Gruß
    Frank
    die 12 Volt Pumpen habe ich im Lager soll jetzt keine Eigenwerbung sein.

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    WALDBRUNN
    Beiträge
    228

    Standard

    Kumpel und ich haben uns sowas mal in der Jugend aus ner Autoscheibenwaschanlagenpumpe gebaut !

    Diese Pumpen laufen ewig mit ner alten Autobaterie zudem halten die alle Flüssigkeiten aus.
    Ich habe mir seinerzeit Spiritus gekauft und das damit betrieben würde ich aber heute nicht mehr machen und Kaltreiniger verwenden .
    Das Gute die Pumpe bekommste auf dem Schrott für paar Taler und das bischen Schlauch und oder Kabel kann man sich ja selber basteln dazu noch ne kleine schüssel oder sowas Perfekt !!!

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Vorher war das Problem immer die Entsorgung vom Kaltreiniger.
    Gewerblich mag das angehen. Aber kleinere Mengen kann man bei uns als Privatmensch beim Schadstoffmobil oder direkt auf der Deponie abgeben.
    Den Liter Petroleum habe ich so lange verwendet, bis fast nicht mehr da war.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schraubär-Tip: Ventile
    Von Zschopower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 21:32
  2. WASCHEN
    Von Knorz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 20:22
  3. Kugellager waschen?
    Von jke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 02:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.