+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schraubär Tipp - Benzinhahndichtung


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard Schraubär Tipp - Benzinhahndichtung

    Eventuell kennt ihr die Situation. Man kommt ans Moped, darunter eine Pfütze aus Sprit, Grund ist, dass unentwegt Kraftstoff in den Vergaser gelangt ist, sodass dieser überläuft. Aber der Sprithahn war doch zu ? Dann wars wohl die Lochdichtung im Benzinhahn. Wenn die nicht mehr dichtet, bahnt sich das Benzin seinen Weg in die Freiheit. Doch was tun, wenn man das Moped braucht, aber keinen Ersatz zur Hand hat ?

    In genau so einer Situation befand ich mich am Sonntag. Durch die kaputte Dichtung drohte meine geplante Tour zu platzen, doch dank meiner Idee konnte ich doch noch "in See stechen".

    Man nehme:
    • Einen Benzinhahn mit kaputter Vierlochdichtung
    • Ein Messer
    • Einen kleinen Bohrer
    • Einen Kunststoffweinkorken
    • Etwas Zeit

    Als erstes müsst ihr euren Benzinhahn - logischerweise - zerlegen. Dies geschieht je nach Modell unterschiedlich. Bei den einen ist es eine große Mutter, die den Hebel am Benzinhahn hält, oder etwa 2 Schlitzschrauben oder - wie in unserem Fall - eine Federklammer, die das ganze zusammendrückt. Nach dem Öffnen, die alte Dichtung entfernen, dass ist dann unsere Ausgangsbasis:



    Nun geht es weiter, ihr nehmt den Weinkorken und schneidet mit dem Messer eine Scheibe ab. Diese darf ruhig ein klein wenig dicker sein, als die Originale Dichtung, im eingebauten Zustand drückt sich der Korken noch etwas zusammen. Herrscht dann zu wenig Spannung, sifft's ! Den Durchmesser auch gleich passend ausschneiden:



    Erste Passprobe:



    Sieht gut aus ! Der Produktionsfehler (das kleine Loch) bitte nicht beachten. Hat in meinem Fall die Funktion nicht eingeschränkt.
    Weiter gehts: nun kommt der kleine Bohrer zum Einsatz, ich habe mir die 3 Löcher im Benzinhahn mit ihm "ertastet" und dann - in verschiedene Richtungen drehend - den Korken mit den Löcher versehen:



    Die Löcher sind zwar da, würden aber noch zu wenig Sprit durchlassen. Daher steckt ihr den Bohrer nochmal von einer Seite durch (ohne zu drehen). Auf der anderen Seite hängen nun restliche Überstände nach außen. Diese lassen sich mit dem Messer easy wegschneiden.



    So muss das aussehen ! Jetzt alles nochmal ordentlich durchblasen, nicht dass ihr den Korken im Vergaser habt.
    Und dann zusammenbauen, in meinem Fall die Klammer (mit kräftigen Fingern, bei Mangel derer auch mit einer Zange) wieder einhängen:



    Das Endergebnis:



    Und nach etwa 100 - 120 km Fahrt und einigen Tagen:



    Funktioniert einwandfrei, kann es euch nur Empfehlen. Ich weiß nicht, ob jeder Weinflaschenpolyaethylenkorken ( ) benzinfest ist, probiert es daher vorher aus und schmeißt eine Scheibe in eine Pfütze Benzin. Wenn der sich nach 10 min nicht zersetzt hat oder aufgequollen ist, funktioniert es.

    Dann viel Spaß beim Schrauben, Simsonfreunde !

    Gruß
    Tamino
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  2. #2
    Tankentroster Avatar von DavidM
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    213

    Standard

    Gute Idee für ne Notlösung :)

    Nur in der Situation
    Man kommt ans Moped, darunter eine Pfütze aus Sprit, Grund ist, dass unentwegt Kraftstoff in den Vergaser gelangt ist, sodass dieser überläuft.
    würde ich mich eher um Schwimmer und Nadelventil kümmern. Wenn das i.O. ist, dann isses egal ob der Hahn offen oder geschlossen ist.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich habe mal ein Stück Tetrapack mit Löchern statt einer Vierloch-Gummidichtung im Benzinhahn gefunden. Hat erstaunlicherweise auch funktioniert.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Dein Benzinhahn sieht aber sowieso schon fertig aus
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    das ist kein Schraubärtip, das ist maximal eine Notlösung für unterwegs.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen Beitrag anzeigen
    Dein Benzinhahn sieht aber sowieso schon fertig aus
    Joar, wenn es da Ersatz gäbe..der wird so direkt in den Tank gedreht, ohne Mutter..hab ich noch nie gesehen.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Besier Beitrag anzeigen
    Joar, wenn es da Ersatz gäbe..der wird so direkt in den Tank gedreht, ohne Mutter..hab ich noch nie gesehen.
    Was ist denn das für ein Gewinde?

    M10x1?

    Benzinhhne Benzinhahn M10x1 - Motorradteile Classic Bikes

    MfG

    Tobias

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schraubär-Tip: Leitungsverbinder
    Von Zschopower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 14:42
  2. Schraubär-Tip: Benzinfilter
    Von Zschopower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 10:51
  3. Schraubär-Tip: Zündkerzenbox
    Von Zschopower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 18:54
  4. Benzinhahndichtung
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 19:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.