+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schrauben vom Frontschild mit Zitronensäure bearbeiten!


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard Schrauben vom Frontschild mit Zitronensäure bearbeiten!

    Hallo Jungs

    Ich wollte mir erst ein neues Schrauben-Set für´s Frontschild meiner Simson Schwalbe kaufen!
    Die alten Schrauben und Muttern sahen einfach nicht mehr so gut aus und darum der Gedanke mir neue zu bestellen.
    Dann aber viel mir heute ein,dass ich noch Zitronensäure in Pulverform im Schrank stehen habe.
    Ich gleich ab in die Küche,dort eine alte Tasse genommen,Schrauben + Zitronensäure dort rein,dann Wasserkocher an und das kochende Wasser in die Tasse geschüttet
    Das alles schön mit einen Teelöffel ab und zu mal umgerührt und ca. 1 Stunde stehen lassen.
    Ergebnis siehe Fotos
    Gruß Olaf



    Uploaded with ImageShack.us



    Uploaded with ImageShack.us
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das sieht doch wieder aus wie neu!
    Jetzt mußt du sie nur noch vor neuem Rost schützen, sonst sehen sie bald wieder so aus wie vorher.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Nicht schlecht! Was für eine Ausgangsbasis waren die Schrauben denn? Der Satz den ich mir mal bestellt hatte, hat neu nicht so geglänzt.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von micha_ge Beitrag anzeigen
    Nicht schlecht! Was für eine Ausgangsbasis waren die Schrauben denn? Der Satz den ich mir mal bestellt hatte, hat neu nicht so geglänzt.
    Die Schrauben-Köpfe + Schraubgewinde waren teilweise mit Oberflächenrost befallen, aber das ist komplett weggegangen

    Und @ micha_ge,

    ich habe die Schrauben nach dem Zitronensäurebad noch mit Monidur zum nachträglichen Schutz behandelt

    Gruß Olaf
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Bergkamen-Weddinghofen
    Beiträge
    73

    Standard

    Das kennt man eigentlich nur vom Silber, ist aber auch mal ganz interessant. Wo wir schon bei Elektrolyse sind könntest du die Schrauben auch elektrolytisch versilbern oder verchromen, das hält etwas länger.

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Schrauben waren sicher nur mit leichtem Flugrost behaftet, Rostnarben würde man sonst erkennen können.

    Habe vor 2-3 Wochen mal einen alten MZ-Dämpfer zerlegt, entfettet und dann in Zitronensäure + heißem Wasser eingelegt und dies mit der Kamera im Zeitraffer gefilmt. Ging wunderbar, der Nachteil war, das die Rostnarben zu derb waren, schlussendlich ein Fall für die Mülltonne.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Es waren wohl nur die "Zierschrauben" der ersten Schwalben verchromt. Wenn die, wie Gonzzo bereits erwähnt, nur leichten Flugrost hatten, kriegt man die mit Zitronensäure wieder so wie auf den Bildern hin. Jedoch war der Chrom nicht der beste, sonst wären die Schrauben nicht gerostet, und sie werden auch in Zukunft wieder rosten. Ist ungefähr so, wie mit den verchromten Nachbau-Schrauben.

    Die meisten dieser "Sets" sind jedoch verzinkt. Wenn die verrostet sind, und man sie in Zitronensäure badet, geht der Rost und Zink gleichermaßen ab. Zurück bleibt blankes ungeschütztes Metall!

    Deshalb sollte man verzinkte Schrauben usw. nicht unbedingt in Zitronensäure baden.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Bergkamen-Weddinghofen
    Beiträge
    73

    Standard

    Wenn man die Schrauben doch mal "entzinkt" hat kann man die aber noch retten, falls man irgendwie an Natronlauge und Zinkpulver kommt (vorsicht ätzend). Beides mischen, aufkochen, Metallteile ganz blank und sauber in die kochende Lösung vorsichtig reinlegen und man bekommt eine einigermaßen gut haftende Zinkschicht die fast so glänzt wie vernickelte Schrauben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zitronensäure als Rostentferner
    Von ToBBo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 17:01
  2. Tankentrostung mit Zitronensäure
    Von lachi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 15:41
  3. Dosierung von Zitronensäure?
    Von Tobsen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 08:38
  4. Frontschild Schwalbe
    Von SIMSON-Biker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 14:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.