+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Schrauben lösen...


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    78

    Standard Schrauben lösen...

    nabend,

    ich habe mir bei ebay 2 gebrauchte motoren für je 20 euro gekauft. Leider bekomme ich 2 schrauben an dem getriebedeckel nicht auf. Kann mir mal jemand nen tipp geben wie ich die rausbekomme, denn ich will die nicht abdrehen, bzw aufbohren....

    danke,
    mathias

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    1. Prellschlag auf die Schraube.

    2. passender Schraubenzieher, schön breit und scharfkantig gefeilt (viele Schraubenzieherklingen sind nicht richtig scharf und man rutscht ab).

    3. Linksausdreher (kleines Loch vorbohren).

    Von Anfang an richtiges Werkzeug ist gerade bei den Schrauben sehr wichtig. Ich empfehle PB Baumann Swiss-Made Schraubenzieher. 4 oder 5 mm passt genau für die Deckelschrauben. Am besten nimmt man ein Modell mit 4 Kant am Stiel, dann kann man auch mal mit dem Schlüssel ansetzen und kann mit der anderen Hand noch besser Druck auf den Schraubenzieher bringen.

    mfg

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    erst wd40, dann einen schlag drauf. dann einen GROßEN schraubendreher mit maulschlüsselaufnahme nehmen. einer fixiert den motor, einer lehnt sich mit vollem gewicht auf den schraubendreher und dreht die schraube raus.

    viele werkstätten haben auch dafür einen schlagschrauber, wo man hinten mit dem hammer draufhaut.

    gruß aus kiel

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo,

    WD30 (o.ä) über Nacht einwirken lassen hilft oft sehr gut. Es gibt auch solche schraubenlöse Sprays die mit Kältemitteln arbeiten, damit wäre ich aber auf dem Deckel vorsichtig.
    Manchmal verblüffend erfolgreich: Einfach mit dem Hammer vorsichtig auf die Schraube klopfen das reicht manchmal schon aus.

    cheers

    edit:

    Da waren andere wohl schneller. Wie schon gesagt wurde, richtiges Werkzeug ist wichtig. Wenn der Schlitz mal ausgefranst ist weil du zig mal abgerutscht bist hilft wirklich zur noch der Ausdreher.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    http://www.louis.de/_101f6cdd3b0e8fa...3903&anzeige=0

    für 10 Euro. Habe auch so einen Schlagschrauber und damit ist plötzlich alles möglich!

    Gruß Fabian

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    dat is ja cool!

    Funzt das? Und wie? Wird der Schlag in eine Drehung umgesetzt oder wie muss ich mir das vorstellen?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard Re: Schrauben lösen...

    Zitat Zitat von mathilde
    Kann mir mal jemand nen tipp geben wie ich die rausbekomme
    Hallo Mathias,

    Wärme hilft auch.
    Wenn Du hast, pack den Motor in einen Backofen, der nicht mehr zum Backen benötigt wird. 100 Grad für ne halbe Stunde.
    Oder nimm einen Heissluftföhn oder Lötflamme, damit geht es etwas gezielter.

    Das Aluminium des Gehäuses dehnt sich bei Wärme mehr aus als der Stahl der Schrauben, das ist das Geheimnis dieser Methode.
    Gemeinsam mit WD oder Caramba, denen viiiiiel Zeit zum Einwirken gegeben wurde und dem ordentlichen Schraubendreher mit Prellschlägen geht es dann am besten.

    Peter

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Ja, der Schlag wird in eine Drehung umgesetzt. Man muss nur gut festhalten und schonmal in die entsprechende Drehrichtung per Hand "vorspannen". So ein Ding ist echt Gold wert und erspart Folgeschäden auf Grund anderer "Methoden". P.S. habe ich selbst getestet. :)

    Gruß Fabian

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Schwalbinorio
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    229

    Standard

    ich kann dir so ein spray empfehlen...frag einfach mal im baumarkt das sprays du da drauf wartes 5min und jegliche art von schrauben lassen sich wieder lösen...ich poste dir morgen mal hier den namen oder schreib mir ne pn

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    78

    Standard

    erstmal danke, werde ich morgen mal ausprobieren.

    andere frage, was kann man denn so für einen komplett überholten motor verlangen?

    gruß, mathias

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    soll das der motor werden, den du gerade nicht aufbekommst? ist offenbar dein erster motor?!
    also mute ein solches versuchsobjekt lieber keinem anderen zu.

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Tärminätor
    dat is ja cool!

    Funzt das? Und wie? Wird der Schlag in eine Drehung umgesetzt oder wie muss ich mir das vorstellen?
    ja genau, das ist prelldorn und dreher in einem. jeder schlag wird in den bruchteil einer drehung umgesetzt.

    gruß aus kiel

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    78

    Standard

    hi,

    wieso willst du das keinem zumute tun??? ich bin kfz mechatroniker im letzten lehrjahr. und das ist nicht der erste motor den ich auseinander nehme....

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von mathilde
    hi,

    wieso willst du das keinem zumute tun??? ich bin kfz mechatroniker im letzten lehrjahr. und das ist nicht der erste motor den ich auseinander nehme....
    erstens kann das keiner ahnen, zweitens sollte das "problem - feste schrauben" für dich dann eigentlich keines sein und drittens sind auch mechatroniker nicht davor bewahrt, ersteinmal erfahrungen sammeln zu müssen, bevor sie guten gewissens einen motor als "top-regeneriert" verkaufen.
    oder avanciert man durch eine ausbildung automatisch zum vollprofi?

    in dem sinne
    gruß aus kiel

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard

    Servus,
    ich hab auch noch ne gute Idee, die mir mal ein Opa der seit 70 Jahren an Mopeds rumschraubt, verrraten hat. Mit einem schön scharfen Flachmeißel an der Schraubenkante ansetzen richtung links natürlich und mit ein paar schlägen rausdrehen da bleibt meist auch die schraube ganz probierts mal.Hat bei mir bisher immer geklappt.
    MfG Buschmann

  16. #16
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja das geht auch , nur der Meißel oder Werkzeug muss stumpf sein , sonst schneidet das Werkzeug die Schraube auf .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schrauben lösen
    Von Tobi112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 16:05
  2. Schrauben lösen
    Von daharu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 17:10
  3. Verrostete oder festsitzende Schrauben lösen
    Von Musi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.