+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: schrauben packen nicht!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Apu_Nahasapeemapetilon
    Registriert seit
    13.12.2008
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    37

    Standard schrauben packen nicht!

    hallo schwalbennest.
    ich habe folgendes problem...2 von 3 schrauben, die die grundplatte am motor halten sollen packen nicht, da die gewinde fritte sind. weiß jemand weiter?
    mfg

  2. #2
    simson-76
    Gast

    Standard

    HeliCoil--> Google

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Ich würde ein um 1mm grösseres Gewinde reinschneiden.
    Für Helicoil könnte nicht genug "Fleisch" vorhanden sein.

    7mm Gewindebohrer und sogar 7mm Schrauben sind aber nicht in jedem Feld- Wald und Wiesenbaumarkt zu bekommen.

    Alternative wäre sonst ein "neues" Motorgehäuse. Aber unbedingt immer beide Teile gleichzeitig wechseln, weil die als Zwillinge gemeinsam gebohrt wurden.

    Peter

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Simmi-Heizer
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    358

    Standard

    Also wegen so einer banalen Sache würde ich mir nicht gleich ein neues Motorengehäuse kaufen :wink:
    Am besten du drehst dir (oder lässt es drehen) eine kleine Buchse. Dort scheidest du Gewinde rein, und klebst sie mit sonem Spezialkleber ein. Am Besten, du bohrst das alte Gewinde vorher ganz vorsichtig aus.

    mfg

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also ehe du hier irgendwelche Gewinde ausbohrst oder große Löcher machst, versuchst du erst mal, einfach längere Schrauben reinzudrehen. Machmal reichen die restlich stehengebliebenen Gewindegänge in der Tiefe aus, damit längere Schrauben dort nochmal "packen". Falls nicht, dann hol dir einen richtigen Profi dazu. Der kann dir das Gewinde vielleicht ganz vorsichtig noch etwas tiefer schneiden und, wenn es möglich ist, dann kann der auch die Löcher vielleicht noch ein kleines Stück tiefer bohren und neues tieferes Gewinde nachschneiden. Aber ohne dass er durchbohrt und mit dem Bohrer im Kurbelhaus landet! Sonst ist der Motor im Anus. Also vorher ausmessen!
    Erst wenn dass nicht mehr geht, dann kann man vielleicht über ein größeres Gewinde nachdenken. Und in der Tat sind M7-Gewindebohrer, wie der Zschopower bereits richtig feststellte, eher rares Spezialwerkzeug für Profis.

    Viel Glück! :)

  6. #6
    Aui
    Aui ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von Aui
    Registriert seit
    26.02.2010
    Ort
    08304 Schönheide / Erzg.
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo,

    was wollt ihr denn mit M7-Schrauben. Die Originalschrauben sind M5x12mm.
    Da kann man die Löcher mit einem 5er Bohrer sauber aufbohren (nicht zu tief) und dann neues M6-Gewinde reinschneiden. Sacklochbohrer verwenden, sodas das Gewinde auch bis ganz rein geht.
    Die Langlöcher der Grundplatte müssen natürlich auch geweitet werden.
    Das sollte man aber vom Fachmann machen lassen, das die Grundplatte auch wieder mittig sitzt. Nicht das sich die Grundplatte und die Schwungmasse später berühren beim drehen.

    Gruß Aui

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Apu_Nahasapeemapetilon
    Registriert seit
    13.12.2008
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    37

    Standard

    danke für die antworten!
    werde morgen mal nen profi aus der nachbarschaft kontaktieren..
    vorher versuch ichs erstma mit längeren schrauben :wink:

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Ahoi,
    alternativ kannst du auch einen Gewindestift (z.B. 'ne abgesägte Schraube) mit Flüssigmetall einkleben. Statt 'ner Schraube in die Gewindebohrung musst du dann halt eine Mutter auf den Gewindestift drehen.
    Dazu muss das Gewindeloch aber fettfrei sein. Entweder mit Bremsenreiniger ewig putzen oder M6 reinschneiden (die Schrauben der Grundplatte sind m.E. M5) und einen 6er Stift nehmen. Bei 6er Schrauben natürlich noch die Löcher in den Halteklammern aufbohren.

    Vorher gucken, ob der Platz für die Muttern langt! Wenn ja, die Stifte nicht zu lang machen (wg. Schwungrad).

    gruß nachbrenner

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    und es gibt noch eine weitere möglcihkeit:

    statt der 3 gewinde unter der grundplatte, welche dann durch langlöcher verschraubt wird, kann man sich die befestigung wie in den späteren blöcken hinbauen. dazu braucht man 2 spannklemmen

    und bohrt sich dafür neue gewinde oberhalb und unterhalb der grundplatte. das material dafür ist an den alten blöcken auch schon vorhanden, nur ist da eben kein loch drin.
    ..shift happens

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Aui
    Hallo,

    was wollt ihr denn mit M7-Schrauben. Die Originalschrauben sind M5x12mm.
    Da kann man die Löcher mit einem 5er Bohrer sauber aufbohren (nicht zu tief) und dann neues M6-Gewinde reinschneiden. Sacklochbohrer verwenden, sodas das Gewinde auch bis ganz rein geht.
    Die Langlöcher der Grundplatte müssen natürlich auch geweitet werden.
    Das sollte man aber vom Fachmann machen lassen, das die Grundplatte auch wieder mittig sitzt. Nicht das sich die Grundplatte und die Schwungmasse später berühren beim drehen.

    Gruß Aui
    fast genau richtig bis auf eine kleinigkeit. die langlöcher an der grundplatte kann man auch selbst größer fräsen. es ist nur eine ungefähre genauigkeit geboten, da die grundplatte über einen rezess und nicht über die schrauben zentriert ist.
    gruß sirko

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Apu_Nahasapeemapetilon
    Registriert seit
    13.12.2008
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    37

    Standard

    danke danke....die längeren schrauben haben schon geholfen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Was für Schrauben
    Von Panik im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 12:34
  2. Nicht zuviel schrauben !
    Von oldispezi im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 12:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.