+ Antworten
Seite 209 von 221 ErsteErste ... 109 159 199 207 208 209 210 211 219 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.329 bis 3.344 von 3526

Thema: Mein Schraubertag heute..


  1. #3329
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.767

    Standard

    Vieleicht sollte stwork nen eigenen Thread bekommen Entdeckung des Tages. Das hier ist ja das was ihr geschraubt habt.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  2. #3330
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.231

    Standard

    Alten Reifen abgezogen.Neuen Schlauch rein und Simson ist wieder rollfähig. Die Montagepaste von der Tante luise , tat ihr übriges. Im Übrigen war die Form des ollen orginal Montagehebels(die andere Seite zum Krümmer fest machen) optimal!Zieht mal die Pellen auf ein 12 Zoll auf!?
    Und die alten Schrauben konnte ich auch retten(Fußbleche!) NAch einem Tipp aus einem anderen Forum ausprobiert. :
    Essigreiniger (LIDL,Netto,Frosch gehen alle) 60% und 40% Wasser!(so ungefähr) die ollen tiefrostigen Fußblechschrauben,Unterlegscheiben und muttern rein. ca 48 Stunden (2 Tage) dringelassen und dann abgespült. Klasse!!!! Fast wie neu,im Gegensatz zu vorher.Hatte die Schrauben neu bestellt. Hätte ich mir sparen können. Nach dem trocknen ließen sich sogar die Muttern ganz easy drauf schrauben. Danach ein paar Tropfen öl in die Dose und schütteln und sie sind wieder montierfähig.
    Die Roststellen an den Blechen habe ich ganz pragmatisch entfernt. Lose Pulverbeschichtung abgekratzt. danach die Fläche (nur da wo Rost ist und Lack drauf soll) abgeschliffen. Danach säubern.Danach fertan aufgepinselt. Auch hier 48 Stunden gewartet. Mit Wasser abgespült.Danach mit Bremsreiniger entfettet. Danach einfach Klarlack drauf.! Hat auch auf der Felge am Ventilloch gut funktioniert.
    Wer mehr will, als erhalten, muß halten Strahlen,pulvern!(Kosten!)
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  3. #3331
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.231

    Standard

    Heute brav den alten Auspuff demontiert und in alle Teile zerlegt, danach brav die innereien gereinigt. Auch mit der Gewindestange Methode! Da kam erst gar nichts,wurde dann aber immer mehr!Und noch mehr! Jetzt sind auch die alten Ölkohleablagerungen im Krümmer weg.Hat jetzt am Anfang mindestens 2mm mehr Durchlass! Gerade dabi entdeckt. Hatte beim letztmaligen reinigen (nur des Endstückes) wohl das endstück falsch herum eingesetzt! Morgen noch mal nachsehen.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #3332
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.231

    Standard

    Und heute die Kettenschläuche bei der SR erneuert. Was für ein Gefummel! Mit Reifenmontagepaste und einen kleinen Schnitt ging es aber dann. Kette war noch Top! Und das alte Ritzel habe ich auf das neue gelegt. Es war wie neu,somit blieb es drin. Mit der Gewindestange die Kettenschläuche durchstoßen damit sie durhcläsig sind und dann die Kette mit einem Dicken Drat gesichert und damitauch durch den Schlauch eingezogen.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  5. #3333
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.459

    Standard

    Als Winterfahrer hab ich gestern und heute mal so´n bisschen Räder und Reifen gewechselt. Den Schlauch mit dem im Schaft abgerissen Ventil (Ventil geht nicht raus) konnte ich nicht retten. Dann hatte ich noch ein Rad auf dem Speicher -
    da war ein Pneumant-Mantel drauf aus 1969 oder so.
    Hat schon mal jemand was von der Kennung > Motortyp Spezial < gehört?
    Ich werde heute abend noch Fotos einfügen..

    @Andreas
    Zum Kette durch die Schläuche ziehen nehme ich immer einen zurecht gebogenen Drahtkleiderbügel.
    Die Dinger sind allgemein sehr vielseitig verwendbar.

    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (29.09.2015 um 14:14 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #3334
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.231

    Standard

    Den Tipp hatte ich ja schon hier aus dem Forum.Das war auch gar kein Problem!Hatte passenden langen stabilen Draht. Aber bei eingebautem Hinterrad die neuen Kettenschläuche auf den Kettenkasten hinten drauf zu ziehen.4 eckige Plaste.Alles dick mit Reifnemontagepaste eingepimpt und trotzdem noch ein sau Gefummel! Aber am Anfang stank es schon. das Ritzel wollte nicht runter. Erst sanfte Gewalt half(Liegen ja 2 dicke Lager dahinter ,also uffpasse!)
    Und KAI! Das Ventil auf keinen Fall an der Felge mit der Mutter kontern!!!(Nur beim Einabu als MOntagehilfe!) Die Mutter kontert die Ventilkappe!!!! Sonst geht das ganze Ventil abreissend bei wanderendem Schlauch!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  7. #3335
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.459

    Standard

    @Andreas
    Da hast Du natürlich Recht. Es genügt aber nicht, die Mutter gegen die Kappe zu kontern - man muss auch auf den Stand des Ventilschaftes achten und bei zu grossem Schrägstand gegenwirken.
    Fährt man mit schief stehendem Ventil weiter, ist man selber Schuld, wenn man nen Bauchklatscher macht. Aber das soll ja hier nicht Thema sein. :)

    Die versprochenen Fotos von dem alten Reifen:
    DSC00360.jpgDSC00361.jpg

    Hab übrigens noch ne Kennung gefunden - das Profil heisst K4.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #3336
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.231

    Standard

    Kai vollkommen richtig. Bei mir war es aber so,daß das Ventil(der aussenliegende Metallkörper) am Felgenloch einseitig und für mich nicht offensichtlich festgerostet war! Stand sauber gerade!!!
    Deshalb ja der Aufwand mit entrosten,lacken usw.!
    Andreas(man lernt nieee aus!!)
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  9. #3337
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.928

    Standard

    Ach du lieber Himmel! Der Reifen ist ja echt schon steinalt. Das müsste übrigens das Profil sein, für das es vor einigen Jahren mal eine Petition zur Wiederauflage gab.

    Wo war der drauf, 20x2,75 ist ja eigentlich nicht Simson-Maß.

    Ich würd den gut aufheben und evtl. an nen Sammler (DDR-Moped-Forum) verschütteln. Manch einer macht sich das auf ein Standmoped fürs Wohnzimmer.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  10. #3338
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.459

    Standard

    Moin Matze

    Doch, der war auf ner 16" Felge.

    Und von wegen Sammler - hab ich auch schon so gedacht.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #3339
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Landkreis Leipzig
    Beiträge
    3.549
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Kann es sein, das das ein Anhängerreifen ist?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  12. #3340
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.459

    Standard

    Servus nach München

    Keine Ahnung ob der an nem Hänger war, ist aber gut möglich.
    Das war ein ganz normales Simson-Rad in einem Konvolut.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #3341
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    926

    Standard

    Hallo der Pneumant K4 war der Simson Standartreifen in den 60ern. Die Grössenbezeichnung ist nach der alten Masseinheit! 20x2,75 ist mit 16x 2,3/4 Gleichzusetzen.

    Gruß
    oldispezi
    Man sagt der Citroen XM schwebt über die Straße,die Schwalbe fliegt ;-)

  14. #3342
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.459

    Standard

    Jupp, das stimmt.
    Dunnemals wurde der Radius der Felge in cm angegeben, daher die 20.
    Heute ist es der Durchmesser in Zoll = 16.

    (Wenn man es allerdings genau betrachtet sind 8" = 203mm)

    Und bei der Angabe der Breite hat sich nix geändert 2,75 = 2 3/4

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #3343
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Landkreis Leipzig
    Beiträge
    3.549
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Und ich dachte, es liegt dran, das der Außendurchmesser der Reifen in Zoll angegeben wurde.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  16. #3344
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.928

    Standard

    Hi.

    Dass 2,75 mit 2 3/4 gleichzusetzen ist hab ich mir ja noch gedacht, aber dass sich mit der Zeit die Maßeinheit geändert hat war mir neu. Danke für die Erläuterung.


    @Frosch

    für einen Anhängerreifen ist der zu breit, die sind nur 2,25



    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Heute bei der HUK
    Von Tranquilo im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 13:00
  2. Heute is nich mein Tag
    Von KR51/2LE im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 23:18
  3. Heute ist ein schlimmer Tag
    Von totoking im Forum Smalltalk
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 17:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.