+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 53

Thema: Schraubertipp: (MZA) BVF-Vergaser & Verarbeitung & Qualität


  1. #33
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hude / Niedersachsen
    Beiträge
    125

    Standard

    auch mein Vergaser (16n1-12) war voller SPäne, sowohl Düsenspähne als auch vom Guss... Blos auseinanderbauen wenn ihr euch einen holt

  2. #34
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von dr.dirx Beitrag anzeigen
    auch mein Vergaser (16n1-12) war voller SPäne, sowohl Düsenspähne als auch vom Guss... Blos auseinanderbauen wenn ihr euch einen holt
    gut, wenn du sagen würdest ob ein FEZ-Vergaser oder ein MZA.

    MfG

    Tobias

  3. #35
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hude / Niedersachsen
    Beiträge
    125

    Standard

    Es ist ein MZA Vergaser

  4. #36
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    Hatte einen BVF MZA Vergaser gehabt, wurde auch entsprechend gereinigt etc , der lief absolut NICHT hatd er Händler dann zurückgenommen. Hab nen DDR Vergaser angebaut und siehe da lief wie Biene ^^ hatte wohl ein Montags Produkt
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  5. #37
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hude / Niedersachsen
    Beiträge
    125

    Standard

    Wie hat sich das nicht laufen gezeigt? Lief sie damit gar nicht?

  6. #38
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    das äußerte sich dadurch, dass trotz Reinigung und Auspusten und Schwimmereinstellen nichts lief,

    Standgas musste ständig am Gasgriff gekurbelt werden, qualmte hinten übelst, und es klang nach einem rauen trockenem teilweise patschenden Motorlauf. DDR Vergaser wieder rein und siehe da sie lief, zwar nich ganz optimal, weil mit dem gebrauchten DDR Gaser das Standgas nicht wirklich unter eine gewisse Grenze drehen lies, so das sie viel zu hoch lief. Deswegen wollte ich ja den Nachbau probieren, mit dem es dann nicht lief,

    habe mir einen weiteren DDR Vergaser besorgt, diesen auch komplett neu bedüst und er läuft
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  7. #39
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Die MZA BVF 16N1-8 werden immer noch mit 70er HD und Teillastnadel in Kerbe 3 ausgeliefert, habe gerade einen ausgepackt.
    Laut beigelegtem Heftchen soll das auch so richtig sein, allerdings steht in der restlichen Simsonliteratur dieser Welt 72er HD und Nadel auf 4.

    Ich gehe stark davon aus, dass der Vergaser so wie er geliefert wird recht (zu) mager läuft, hat da jemand Erfahrungswerte?
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  8. #40
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Die 70er Düse ist für den S50 schon etwas groß. 72er kommt da gleich gar nicht rein.
    Besser wäre zudem noch eine 60-62. Aber naja.
    "Das Buch" hat nicht immer Recht.
    Insofern sollte das mit 4ter Kerbe und 70 laufen. Der N1 läuft ja ansich schon Serie viel zu fett.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  9. #41
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen Beitrag anzeigen
    Die 70er Düse ist für den S50 schon etwas groß. 72er kommt da gleich gar nicht rein.
    Besser wäre zudem noch eine 60-62. Aber naja.
    "Das Buch" hat nicht immer Recht.
    Insofern sollte das mit 4ter Kerbe und 70 laufen. Der N1 läuft ja ansich schon Serie viel zu fett.
    60-62 ist definitiv zu wenig, selbst die 1er Schwalbe hat ja schon eine 67er Düse.

    Meine Unterlagen sagen 72er Düse mit 9er Teillastnadel.

    MfG

    Tobias

  10. #42
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Dann stehts hier aber auch falsch im Wiki und in meinem S50 Handbuch von '76. Da ist ebenfalls HD 72 bei TNS 4 aufgeführt (Seite 13).

    Kommt mir recht suspekt vor

    In der realen Welt nutze ich beim Einfahren sogar problemlos 73er, weil die Kerze bei eng geschliffenem Zylinder sonst zu hell wird nach ersten Vollgaskilometern

    Ich fahre ja nu schon ein paar Jährchen S50 und 51, aber 60er Düsen sind weit ab von allem was ich in dem Zusammenhang je gehört/gelesen/gefahren habe
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  11. #43
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Am Ende könnt ihr rein machen was ihr wollte. Nur wundert euch dann nicht über das schlechte Einstellen und Fahrverhalten. Gerade bei den mistigen N1, am besten nach aus DDR-Produktion. Wozu unnötig Sprit verballern?

    Beim Einfahren ist noch einmal was anderes, da wird besser eine größere Hauptdüse benötigt. Kann dann aber nach ~500km auch wieder raus.

    Die S70 hat eine 72er Düse. Da wollt ihr doch nicht im Stino 50 eine 70-72 fahren?
    Star hat eine 50er und läuft genauso, ich habe da eine 60er drin da sie damit deutlich besser Leistung bringt.
    Dazu Kraftstoffhöhe etwas absenken und das Nadelventil etwas bearbeiten, für besseren Durchfluss.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  12. #44
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ein Nachtrag zum MZA BVF-Vergaser:

    Es sind heute immer noch feine Metallspähne im Vergaser. Es lohnt also, ihn vor dem Einbau zu öffnen und auszublasen. Bei MZA war dieser Umstand völlig unbekannt, was wohl an den fehlenden Meldungen der Händler, an MZA liegt!

    Der Benzinpegel (Schwimmerstand) stimmt zu 90%. Es macht keinen Sinn nach den bekannten Tabellen am Schwimmer rumzubiegen!

    Probleme machen in letzter Zeit häufiger das Nadelsystem, welches nicht immer zuverlässig schließt. (Mal ja, mal nein) Dieses führt in der Praxis dazu, dass der Benzinpegel trotz korrekter Schwimmereinstellung nach kurzer Zeit immer wieder zu hoch ist, was zu einem zu fetten Gemisch, und schlechter Gasannahme führt.

    Dieses ist wohl der Tatsache geschuldet, dass die Messingnadel (also Metall) eine Messingdüse (auch Metall) abdichten soll. Bereits nach kurzer Laufzeit, zeigen sich im neuen Konus der Nadel Einlaufspuren, so dass aufgrund der geringen Federkraft der Nadelfeder, nicht mehr zuverlässig metallisch abgedichtet werden kann. Hersteller wie Bing und selbst die Chinesen, zeigen dass es mit anderen Werkstoffen für die Nadel besser geht.

    Aber leider, geht es beim Nachbau nur um den Nachbau des Vorhandenen, und nicht um die Verbesserung des Alten. Somit werden diese Vergaser, die zu DDR Zeiten dort auch nichts mehr weiter entwickelt wurden, heute auch nicht mehr verbessert. Schade, wie ich finde.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  13. #45
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Dass ein länger Ziehen der Nadelfeder das Verhalten (provisorisch) verbessern soll habe ich auch schon gehört. Die Riefen im Kontaktbereich der Nadel eines MZA -11 sind mir auch schon aufgefallen.

    Natürlich kann ich mir auch einfach einen Bing rein knallen, habe ich im anderen Moped und das ist funktionell der beste Vergaser, ob Sommer oder Winter. Aber einfach kann ja jeder und der macht nicht so schön RöngDöngdöngdöng beim Abtouren :)
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  14. #46
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    44

    Standard

    Wie verhalten sich eigentlich die komischen MZA Vergaser wenn Sie etwas länger nicht benutzt werden werden die auch so schnell grün und setzen sich zu wie die originalen?

  15. #47
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ja, liegt am Sprit

    Nachtrag: es gibt Vergaser mit so einem Edelstahl(?) Unterteil, die werden genau so grün, aber das läßt sich dann besser entfernen....

  16. #48
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Die derzeitigen Nadelventile sind aber auch unter aller Kanone.
    Gut wenn man noch ältere neue BVF da hat. Aber was so ala IFA-Beschriftung und IFA-BVF Verpackung geliefert wird, kann man gleich vergessen. Oder man bearbeitet diese selber nach.

    Jop, der Sprit von heute ist auch nicht mehr das was er mal war.
    Seit dem großen Tankstellen sterben, wird eben auch gespart wo man kann. Zudem ist es eben nicht Ideal mit E5/E10. Aber zum Glück werden die E10 Säulen ja schon länger wieder abgebaut und E5 bekommt E0.
    Das diese Gammeln/Grün anlaufen ist aber beim DDR-Vergaser schlimmer.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verarbeitung Mike Sanders Korrosionsschutzfett zur Hohlraumkonservierung?
    Von Nördlicher.Vogel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 20:05
  2. MZA-Qualität - was ist da los?!
    Von SR5o im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 16:49
  3. Qualität der Edelstahlkompletträder
    Von southpole im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 14:21
  4. Kraftstoff Qualität...
    Von Schralle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 15:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.