+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Schwalbe 51/2 raucht bei Vollgas


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Frage Schwalbe 51/2 raucht bei Vollgas

    Hallo Leute,

    ich weis dass das Thema schon öfters erwähnt wurde und ich habe auch schon Dr. Google gelöchert. Aber ich finde keine ausreichende Antwort.

    Meine Schwalbe fäng (jeh nach Wetter mehr oder weniger) bei Vollgas oder am Berg zum qualmen an. Manchmal so, dass man hintersich Nebel sieht, manchmal aber auch relativ wenig. Aber immer noch mehr wie die meines Kumpels (allerdings 51/1)
    Eigentl. hätte ich, aus meiner Kfz-Mechatronikererfahrung, sofort gesagt "muss Getriebeöl sein".

    Was aber komisch ist, als ich letzte Woche den Getriebeöl Füllstand gecheckt habe, hat sich das Getriebeöl nach über knapp 1000km um 1mm abgesenkt. (Muss dazu sagen, dass die Dichtung der Getriebeschraube "undicht" ist und ich über Nacht 1nen Tropfen verliere. Während der Fahrt, gehe ich mal aus, könnten es mehr sein. Darüber hinaus hat (angeblich) der Vorbesitzer den Motor regenerieren lassen (von Fachwerkstatt in Thüringen). Theoretisch sollte ja der Wellendichtring neu sein. Okey ich weis auch, dass so Wellendichtringe gern beim reinbauen beschädigt werden (Okey zylinder und Kolben waren auf jeden Fall neu)

    Zu meinem Tiefflieger:
    - Schwalbe springt in der Regel immer spätestens beim 3. Starten an (grad in der Kälte mit Choke 1-2mal treten, wenn leicht gekommen ohne Choke aufs 3. mal)
    - wenn warm sofort
    - Zündkerze ist (ein bisschen dunkles) rehbraun am Kopf, die Seiten bisschen schwarz (sollte passen)
    - Sie zieht alle Gänge sauber durch
    - Schafft auch jeh nach Wind an die 67-70km/h (ggf. Zündzeitpunkt relativ früh? warum aber dann erst bei Vollgas? sollte ja dann im unteren Drehzahlbereich qualmen oder? ZZ auf jdf. mit Messchraube eingestellt)
    - ich fahre das Gemisch zwischen 1:30 und 1:50. Kann ich leider nicht genau mischen, da das pi mal Daumen geht. (ab wie viel Öl zuviel fängt das Ganze an zu qualmen?) (fahre mit Addinol 2-Tk öl (das billigere von beiden).
    - Durchschnittsverbrauch liegt rechnerisch bei 2,5l/100km (bei zu viel Sprit würde doch die Zündkerze feucht werden?)
    - Krümmer saut leicht (schwarze Flüssigkeit - ich denke Benzin/Ruß Gemisch => würde für zu fettes Gemisch sprechen... dann wäre aber doch die ZK nicht Rehbraun???)
    - ich fahre eigentl. immer mind. 5km vollgas und dann 2-3 km Stadt


    oder ist das einfach normal, dass ein 2T Motor jeh nach Lust und Laune qualmt?
    Ich weis ich habe hier Überlegungen mit dabei, die ich selbst widerlege. Falls meine Gedankengänge falsch sind, würde ich euch bitten diese zum korrigieren. GGf. habe ich deshalb nicht genau herausgefunden woran es liegt. Motor will ich jetzt eben nicht auf Verdacht spalten. Das kann ich dann immernoch im Winter machen, wenn dies Nötig wäre (nach "Motorregeneration").

    über Erfahrung und Hilfestellung wäre ich sehr dankbar.
    mfg Tobi (aus Don)

    ps: ich würde mich auch sehr freuen, wenn mir jemand sagen könnte wie viel "Getriebeölschwund" normal sind

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Hallo Tobi,

    riech doch mal am Getriebeöl, ob es durch Sprit verdünnt wurde und sich so der Ausgleich erklären liesse. Wellendichtinge können in beiden Richtungen undicht werden.

    Peter

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    also wenn ich die ganze Woche...oder länger, nur in der Stadt rumgurke und dann mal "raus" komme, wobei es dabei einen Berg zu überwinden gillt der ca. 3km permanente Steigung hat dass ich vom 3ten in den 2ten schalte, dann wird die Esse so heiß, dass dutzende Meter hinter mir erstmal kein Auto kommt bzw. sie entweder den Abstand halten oder aber überholen.

    Das ist vom Fahrzeug unabhängig, d.h. macht die Schwalbne wie der S51 so, da sieht so crass im Rückspiegel aus, ich warte echt darauf, dass ich mal angehalten werd, von de Freunde in blau.

    Du siehst das, wenn der Ölstand um 1mm sinkt?
    Also ich eher nicht.

    So viel also zu dem blaen Nebel der sich bei ungewohnter Erhitzung aus dem -reichlichen- Schmodder im Abgastrackt bildet...das ist also normal, aber eben auch nur das.

    Frank!

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Könnte eine zu große Hauptdüse sein. Die wirkt sich besonders bei Vollgas aus. (Der 16N1-12 Vergaser hat original eine 67er HD, der 16N3-1 eine 70er.) Das könnte man mal nachprüfen.
    Indiz dafür ist auch die rel. hohe Endgeschwindigeit.
    Geändert von Makersting (06.11.2015 um 21:27 Uhr)

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Daumen hoch

    okey vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    @Zschpower: Ich habe mal das Getriebeöl abgelassen udn gerochen. Sieht gut aus und riechen tuts auch nur nach Getriebeöl. Ich denke mal, dass es dann nicht am WD-Simmerring liegt .

    @Frank-20011 - dass der Ölstand um 1mm sinkt sehe ich daran, dass vorher bei der Getriebeöl-Kontrollschraube das Öl herausgekrochen ist. Und ich beim Kontrollieren einen Imbus reingeschoben habe der nach minimaler Bewegung mit Öl voll war. Den Unterschied würde ich als ca. 1mm Beschreiben genauer hab ichs nicht gemessen
    ABER: Ich gehe deiner Vermutung mit dem Schmodder mal nach und werde den Auspfuff nochmals demontieren und ggf. freibrennen. Mal sehen was dabei rum kommt.

    @Makersting: Ich habe einen neuen Vergaser gekauft. (der Vorbesitzer hatte mir einen 19N draufgebaut mitgegeben - was natürlich nicht läuft) Aber ich kontrolliere Sicherheitshalber nochmals die Nadel! Und Nadelstellung!

    Vielen Dank! ich schreibe heute oder morgen nochmals einen Statusbericht!!
    Danke euch !!!

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Finux

    Warum war da ein 19N Vergaser drauf?
    Braucht die größere Garnitur (Zylinder+Kolben) mehr Luft?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Moin Finux

    Warum war da ein 19N Vergaser drauf?
    Braucht die größere Garnitur (Zylinder+Kolben) mehr Luft?

    LG Kai d:)
    ^^ ein wunder Punkt von mir
    der Vorbesitzer hat, warum auch immer, einen neuen 19N mitgeliefert. Angeblich von der Fachwerkstatt montiert bekommen. Selber ist es ein 50ccm Motor mit 16er Einlass....Die Schwalbe ist mir nach erwerb 2Wochen lang immer abgesoffen bis ich endlich auf die Idee gekommen bin mal den Vergaser zu kontrollieren, ob es überhaupt der richtige ist wer kommt denn da drauf (ich war einfach so doof )

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Habe heute Vormittag den Auspuff freigebrannt... Ich hätte echt gedacht dass der soweit okey ist. Wurde aber nach dem Freibrennen eines Besseren belehrt. Flöte hatte nurnoch halben Durchmesser und auch das Mittelstück hatte anfänglich nur 1Loch (großes in der Mitte). Wie sich jetzt rausstellt hat das Mittelstück aber mehrere Segmente und ein Paar symetrisch angeordnete (kein Rost soll das heißen - Löcher die scheinbar ab Werk drin sind -> zu symetrisch als dass die Nachträglich frei-hand gebohrt wurden)

    Anhang 41254

    (habs ein bisschen mit Benzin gefüllt und ne Wunderkerze reingeschmissen (dass mir nicht alles um die Ohren fliegt mit schön abstand und eben Wunderkerze) anfänglich nur bisschen Benzinqualm aber als es wärmer geworden ist ist der Dicke weiße Rauch raus gekommen ( wie halt auch als sie warm wurde)
    Später dann aufgestellt und unten bisschen Feuer und Kamin gemacht. Nach knapp ner Stunde war das Ding frei gebrannt und fast blankes Metall kam zum vorschein. Kannte ich so noch nicht. Kamen dicke Brocken raus (bestimmt 10 Klumen 10x10x10 mm ca.) und viel Ruß. Hätte ich nie gedacht.
    Jetzt wieder angebaut und getestet.
    Resultat: Schwalbe ist n bisschen lauter geworden (so ein Pech aber auch). Hat mer Abzug (Höchstgeschwindigkeit ist gleich) Und raucht nichtmehr wenn se warm wird!
    Ganz ehrlich- sowas hab ich noch nie erlebt. Weder bei meiner Ausbildung noch im Berufsverlauf.
    Ich danke euch recht herzlichst für eure Anregungen.
    Jetzt kann ich (hoffentlich noch n paar Tage bevor des weiße Zeugs kommt) mit meinem Vogel durch die Gegend düsen.

    Danke und ein schönes Wochenende euch!!!!

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    IMAG0675.jpgZehn Zeichen für ein Bild

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Danke für die detaillierte Rückmeldung! Schön, dass der Vogel wieder so läuft, wie er soll.
    Interessant auch, dass größere Vergaser nicht nur illegal sind, sondern letztlich sogar zum Gegenteil des Gewünschten führen.

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Finux Beitrag anzeigen
    Anhang 41255Zehn Zeichen für ein Bild
    Super Beispiel für "So macht man's nicht!

    Wenn schon ausbrennen, dann so, das die Temperatur die Ölkohle wirklich so erhitzt, dass sie sich anschließend vom Metall lösen lässt. Dein Feuerchen dürfe das Gegenteil bewirkt haben, der Rauch kondensiert im oberen, kühleren Teil, weil einfach die Hitze fehlt.
    Kannst du dir aber grundsätzlich sparen. Mit einer Gewindestande kratzt man den zuvor entnommenen Einsatzdämpfer (inkl. dem gequetschten Loch im Endstück) frei und die Resonanz-"tröte" im vorderen Teil, den Krümmer, soweit man eben hinein kommt, das reicht schon aus.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Super Beispiel für "So macht man's nicht!

    Wenn schon ausbrennen, dann so, das die Temperatur die Ölkohle wirklich so erhitzt, dass sie sich anschließend vom Metall lösen lässt. Dein Feuerchen dürfe das Gegenteil bewirkt haben, der Rauch kondensiert im oberen, kühleren Teil, weil einfach die Hitze fehlt.
    Kannst du dir aber grundsätzlich sparen. Mit einer Gewindestande kratzt man den zuvor entnommenen Einsatzdämpfer (inkl. dem gequetschten Loch im Endstück) frei und die Resonanz-"tröte" im vorderen Teil, den Krümmer, soweit man eben hinein kommt, das reicht schon aus.
    is mir klar, dass das hier nicht reicht
    Ich kann dazu aber sagen, dass ich alles so erwärmt habe, dass innen die Kohle und Metall geglüht hat. Fand ich sehr interessant, dass der Rost so nach und nach durchgezunden hat. Wie gesagt am ende war nurnoch blankes metall übrig und Rußklumpen sind rausgekommen. Von dem her war des ding frei

    Ich hab den am Ende nurnochmal aufgestellt, da die Kohle oben noch ein bisschen durchgezunden hat und ich den dann einfach so ausgehen hab lassen

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Schön ... und jetzt tust du immer schön ein Öl der Qualität ISO-L-EGD rein, rauch- und ablagerungsarm. Dann bleibt der Auspuff brockenfrei.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Schön ... und jetzt tust du immer schön ein Öl der Qualität ISO-EGL-D rein, rauch- und ablagerungsarm. Dann bleibt der Auspuff brockenfrei.
    Okey super! werde ich in Erinnerung behalten! Danke dir! (Du kommst ja aus meiner Nähe.... ihr habt in Aux immer des Schwalbetreffen und die Ausfahrt hab ich mir sagen lassen)

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Bitte :) Die letzte Ausfahrt des Jahres war ja nun schon ... nächstes Jahr dann!

    Öl dieser Qualität gibt's z.B. bei edeka und Marktkauf für 4,99 pro Liter.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe raucht ! ?
    Von vogelfänger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 20:24
  2. Schwalbe raucht
    Von MopedFan16 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 09:50
  3. Schwalbe raucht und ist sau laut
    Von Foul-Pfiff-Schwalbe! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 23:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.