+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schwalbe abgestellt - 5min später kein Zündfunke


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von monochrom
    Registriert seit
    30.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13

    Standard Schwalbe abgestellt - 5min später kein Zündfunke

    Hallo lieber Vogelliebhaber,

    Letzte Woche hatte ich meine kr51/1 vor einem Laden abgestellt, kaufte eine neue Glühbirne fürs Rücklicht, baute sie ein. Danach sprang die Schwalbe nicht mehr an. Kerze raus - kein Funke. Neue Kerze gekauft - kein Funke. Nachhause geschoben :-/

    Auf dem Weg zum Laden gab es ein lautes 'Klopfgeräusch' bzw. wie als würde man einen Bakelit-Drehschalter umdrehen/umkippen, so in der Art. Hat mich verwundert, allerdings wusste ich nicht obs von meinem Vogel oder woanders her kam, war im Stadtverkehr. Das ganze 2x hintereinander, relativ 'laut'.

    Zuhaus hab ich das Zündkabel ohne Kerzenstecker an den Block gehalten - kein Funke. Heute dann Polrad ab und das Kabel von der Zündspule richtig ins Zündkabel gedrückt und festgemacht, das war locker bzw. sogar ab. Letzte Woche konnte ich leider nur durch den Schlitz gucken weil ich keinen Polradabzieher hatte. Optisch alles in Ordnung, Polrad drauf, zusammengebaut - kein Zündfunke.

    Frontverkleidung ab - 4A Torpedo durchgebrannt. Könnte es an dieser Sicherung liegen? Eigentlich nicht oder? Alle Kabel am Zündschloss fest, nur ein Kabel von der Steuereinheit - ein GRÜNES Kabel, hängt lose umher. Was hat es damit auf sich? Es kommt aus der Steuereinheit. Wo gehörts hin? Hab leider keinen freien Steckplatz gefunden wo es hin könnte.

    Habt ihr eine Ahnung woran es liegen könnte? Hat die Sicherung was mit der Zündung zu tun? Wenn ich die Batterie einbaue und Zündung einschalte, leuchtet die Grüne Lampe, also das schloss sollte theoretisch iO sein, oder?

    Wo sollte ich als nächstes ansetzen? Es ist komisch, weil ich hab meinen Vogel nur abgestellt, und 5min später springt er nimmer an. Es ist zum Haareausraufen :(

    Ist die Zündspule hinüber? Hat dieses 'Klopf/Klackgeräusch' etwas damit zu tun?

    Vielen Vielen DANK für eure Hilfe :) Ich weiß, dieses Thema wurde schon oft erörtert, nur leider hab ich nichts passendes dazu gefunden :(

    Viele Grüße,
    Danilo

  2. #2
    Flugschüler Avatar von 50ccm_Wurstblinker
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Nahe Schwerin
    Beiträge
    275

    Standard

    Nabend :)
    Das grüne Kabel kommt eigentlich aus der Ladeanlage und ist der schwächere von den beiden Ladeströmen... für die Batterie (rot o. grün)...

    Der 4 Ampere Einsatz sichert eigentlich nur den Akku...
    Aber wenn du die Zündung anschaltest und die Leerlaufbirne leuchtet, kann die 4A eigentlich schlecht durchgebrannt sein.....

    VG Marcus

    Nachtrag:

    Achso und das komplett grüne Kabel soll auch frei bleiben, weil dort eben nur der schwache Strom anliegt... Und das Zündschloss kannst du in sofern als Fehlerquelle ausklammern, wenn du Kabel Nummer 2 (braun, weißer Streifen) abziehst, das müsste in Fahrtrichtung ganz vorne liegen!
    Ideologie & System = 40 Jahre, Wertarbeit = ewig

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich tippe mal auf Unterbrecher und/oder Kondensator.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von monochrom
    Registriert seit
    30.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo ihr, vielen Dank für eure Tips.

    Heut kam der 'zündende' Gedankenanstoß... . Mein Dad meinte ich sollte doch einfach mal da anfangen wo ich ein neues Teil eingebracht habe, das war nämlich die Glühbirne für das Rücklicht. Dieses wird wohl einen Kurzschluss o.Ä. erzeugt haben - vermutlich. Und siehe da, Lampe raus, die kaputte Birne wieder rein, die kaputte Bremslichtbirne raus - beim ersten ankicken sprang sie an. Sehr komisch. Wird dann wohl an der neuen Rücklichtbirne gelegen haben oder an der alten Bremslichtbirne. Werd mir noch 2 neue korrekte bestellen, vielleicht haben die in dem Rollerladen mir ne falsche gegeben... . Auf jeden Fall läufts sie erstmal wieder :-)


    Aber gut dass ich sie erstmal komplett zerlegt habe um dann nur die Birne zu wechseln ^^

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von monochrom
    Registriert seit
    30.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,

    nach gestriger Fahrt stotterte mein Vogel ganz schön im Leerlauf und ging dann aus. Ankicken brachte garnichts, auch nicht mit Choke. Nach einer Weile probieren und pausieren sprang sie dann wieder an und ruckelte aber im untertourigen Bereich und im Leerlauf. Im Leerlauf an der Ampel ging sie meist aus. Hab einiges ausprobiert, aber nichts half. Heute wollte ich dann in die Werkstatt fahren, die ist am anderen ende Berlins. Nach ca. 2 km fing sie wieder an zu stottern und ging dann aus, wieder an der Ampel im Standgas. Unter Last fuhr sie vorher auch etwas ruckelig, aber nur kaum merklich, untertourig aus der Kurve bockte sie ziemlich rum. Irgendwann war dann komplett Fahrtende :(

    Hab dann auf dem Fußweg die Kerze gewechselt, in den Tank gepustet (könnte sein dass der Hahn wieder zugesetzt ist weil sie über ne Woche stand) und sie etwas pausieren lassen. Danach fuhr sie wieder ne weile weiter, ruckelig und bockig, ging an der Ampel fast aus, musste sie mit dem Gas immer bei Laune halten. Auf der Strecke sprach mich ein Motorradfahrer an und machte mich drauf aufmerksam dass ich kein Kennzeichen hätte. HEY was ist das denn für ein Tag heute? Meine Schwalbe verreckt dauernd und mein Kennzeichen wurde auch noch geklaut. Das ist heut nicht mein Tag :( Hab sie dann nach Haus geschoben, bis in die Werkstatt schaff ichs einfach nicht, das ist zu weit :(

    Was meint ihr, was könnte es sein? Hab ich durch das auf und abmontieren des Polrads die Zündung verstellt? Muss das Polrad in einer bestimmten Position wieder montiert werden? Zündfunke ist da, sieht alles gut aus. Die Grundplatte hab ich auch nicht verändert.

    Gestern fuhr sie anfangs sehr konstant und sehr ruhig, keine Aussetzer. Als sie dann warm wurde hat sie immer mehr rumgestockt und gebockt. Sind das Fehlzündungen? Oder bekommt sie zu wenig Sprit? Beim Ankicken heute sprang sie dann immer nur kurz an und ging gleich wieder aus, egal ob man am Gas drehte oder nicht.

    Bitte sagt mir wo ich ansetzen soll, ich hab grad irgendwie die Totalkrise und vermisse mein Kennzeichen :( Vielen Dank!!

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von monochrom
    Registriert seit
    30.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13

    Standard

    Hab grad den Tank entrostet und Benzinhahn gereinigt, sah eigentlich noch ganz passabel aus. Leider ruckt sie immer noch und geht dann aus wenn man langsamer wird bzw. im Standgas.

  7. #7
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Macht es einen Unterschied ob Du Licht an oder aus hast? Dann wäre das ein Zündungsproblem.

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von monochrom
    Registriert seit
    30.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo To,

    nein, macht keinen Unterschied. Jedenfalls kann ich keinen bemerken. Ich schau mir morgen den Unterbrecher an, könnte sein dass die neue Lampe (nur 1 Kontakt) einen Massepunkt ergeben hat, damit dürften die Kontakte am Unterbrecher durch das viele ankicken nicht so schön aussehen... . Besorg mir morgen gleich man noch einen neuen Kondensator und einen Unterbrecher :)

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Moin,
    wenn der Halbmond auf der Kurbelwelle noch in Ordnung ist, kannst Du das Polrad nur in einer Position wieder montieren. ( Halbmond in die Kerbe vom Polrad )
    Wenn Du Dreck im Tank und im Benzinhahn hattest, ist auch sicher der Vergaser ( Düsen ) verdreckt. Reinige er das ! Das würde auch die zögerliche Gasannahme erklären.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/1K kein Zündfunke
    Von DirksBruder im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 22:01
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 18:19
  3. SR 50 nimmt kein Gas an und geht dann später einfach aus
    Von Spicelab im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 13:32
  4. Schwalbe KR51/1 kein Zündfunke
    Von Zokanta im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 09:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.