+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Schwalbe bockt, aber warum!?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard Schwalbe bockt, aber warum!?

    Hallo, ich brauche mal euren Rat. Ich habe mir eine neue Schwalbe gekauft. Der Motor wurde von mir überholt neue Simmerring etc... Zündung wurde auch neu Eingestellt. Als dann alles soweit fertig war hieß es Schwalbe flieg, und sie flog 2 Tage ohne Probleme. Doch nun bockt sie und ich weiß nicht woran es liegen könnte. Anspringen tut sie immer noch sehr gut! Doch nach ein paar Meter läst erst ihre Leistung nach dann die Umdrehungszahl, sie stotert und geht schließlich aus. Ich habe alles nochmal Überprüft was mir einfiel. Zündung, Vergasser, verstopfter Auspuff aber mir ist sind keine Mängel aufgefallen. Was kann ich noch machen!? Hoffe auf ein paar Tips ich danke Euch schon mal im vorraus:)

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von red-d
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    99

    Standard

    Ist das loch im tankdeckel frei??

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    Ich habe es als frei empfunden, durch pusten konnte ich! vielleicht reicht es aber nicht!? ich werde einfach mal ohne tankdeckel fahren so kann ich dies dann gegebenfalls ausschließen.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von red-d
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    99

    Standard

    Mal frage wenn sie dir ausgeht ist dann noch etwas benzin im Vergaser?
    Hört sich nähmlich so an als würde sie den Vergaser leer fahren und dann ausgehen weil sie keinen sprit mehr kriegt

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    da bin ich mir nicht sicher! aber müste der inhalt des vergassers nicht reichen für ein paar 100 bis 1000 meter? denn sie geht schon nach ca 100 Metern aus... angeht sie dann aber wieder nach kurzer zeit!

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    So 100 bis 200 Meter, weiter kommt man mit einer Schwimmerkammer voll nicht. Ich probier' das morgens immer gerne mal aus ... so ganz ohne Kaffee fehlen halt manchmal ein oder zwei Bedienschritte

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von red-d
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    99

    Standard

    Naja bei mir reicht er nicht so arg lange, aber das kommt wohl auch ein bischen auf den fahrstiel an naja und jetzt sagen wir mal deine schwimmereinstellung befindet sich auch schon etwas knapp an der grenze dann kann es schon sein das sie gleich wieder ausgeht

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    so habe gerade mal getestet mit offenem tank ist es das gleiche! ok angenommen es ist tatsächlich etwas mit der einstellung des vergassers, warum konnte ich dann 2 tage ohne probleme fahren bestimmt 50 km und nun nicht mehr? vielleicht bist du auch so nett und könntest mir eine kurze einleitung geben wie du den schwimmer einstellen würdest:) ?

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von red-d
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    99

    Standard

    Schwimmer einstellen ist HIER erklährt.
    Ich tippe trotzdem noch auf den Vegaser/ Benzinweg. Probier folgendes: Fahr nochmal und wenn sie ausgeht sofort den benzinhan zu, dann Vergaser auf und nachschauen ob sprit drin ist. Dann kannst du nebenbei auch gleich den Schwimmer einstellen.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    Das stimmt sehr guter Tip! ich würde ja so gern fahren aber im Dunkel jetzt raus gehen.... aber ich glaub ich prosbiers gleichmal^^

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von red-d
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    99

    Standard

    Ja stimmt ist ein bischen dunkel drausen...naja schaust du halt morgen, oder lässt sie im leerlauf laufen

  12. #12
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    schwimmer einstellen:

    oberteil vom vergaser nehmen und schwimmer hängen lassen. von dichtungskante bis schwimmerunterkante 32,5 mm ohne dichtung.
    umdrehen das oberteil. d. h. schwimmer schließt das nadelventil.
    hier sollte der abstand dann 28 mm betragen.
    nachstellen kannst du ihn an den beiden zungen. fummelarbeit, aber geht.

    gibt auch ne skizze beim prof auf der der hp wenn mich meine grauen zellen nicht täuschen.

    p.s.
    jo, ich bin zu langsam, ich weiss

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    so habe ne runde gedreht und danach schnell aufgemacht den vergasser, war nur noch ca 1 cm benzin drinnen... das ist zuwenig oder?:) was mir noch aufgefallen ist unter dem benzinhahn war sehr viel benzin. vielleicht ist ja dort ein kleines leck und auch deshalb kommt zu wenig benzin in den vergasser... aber ich werde mir das morgen bei licht nochmal genauer betrachten.

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ja, das Benzin muss in den Motor, nicht obendrauf

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    hehe :) aso warum sagt mir das denn keiner`?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe flog wie der Wind...jetzt tot, aber warum?
    Von hergesheim im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 12:11
  2. öl austritt, aber warum?
    Von RoxX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 10:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.