+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwalbe dreht kurz hoch und stirbt dann ab... woran liegts?


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Hodsen
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    11

    Frage Schwalbe dreht kurz hoch und stirbt dann ab... woran liegts?

    Hallo Leute,

    meine KR 51/2N springt zwar an und Leerlauf tuckert auch gemächlich. (Hab die Standgasschraube soweit zugedreht dass sie gerade so nicht ausgeht):

    Aber sobald ich etwas Gas gebe dreht sie zwar kurz hoch, stirbt aber gleich darauf ab.
    Nachdem ichs ein paar mal wiederholt habe, springt sie dann kaum noch an (bzw. auch nur wenn mann dazu leicht Gas gibt).

    Woran kanns liegen?

    - Vergaser ist sauber. Habe ich gereinigt.
    - Vergasereinstellung? (Gemisch zu fett/mager?)
    - Fremdluft?
    - Sonst was?

    Danke für Hints! Steig noch nicht dahinter!

    Viele Grüße
    Hodsen

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von Hodsen
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    11

    Standard

    Ach ja:

    Hab gesehen, dass die Ansaugmuffe ein 1-Cent großes Loch hat. Vorbesitzer hat Duct-Tape drüber geklebt.

    - Kann das sein, dass das Loch absichtlich reingemacht wurde?

    - Möglich, dass das der Grund für das Problem ist?

    Hier mal n Foto:

    P1000422.jpg

  3. #3
    Tankentroster Avatar von DudeX
    Registriert seit
    22.04.2011
    Ort
    Fichtelgebirge/Ilmenau
    Beiträge
    104

    Standard

    Es kann gut sein, dass ich jetzt Unsinn erzähle. Aber ich vermute zwischen Vergaser und Motor gehört eine Dichtung? Zumindest ist da bei mir eine :)

    Vielleicht hilft dir das ja.
    LG Christoph

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ne (Papier-)Dichtung scheint ja da zu sein. Was aber fehlt, ist die dicke Isolierscheibe aus Plastik. Und das kann schon was ausmachen, weil der Vergaser so sehr warm werden kann. Und dann gibt's Dampfblasen, die vor geschätzten 10 Jahren hier im Nest ein sehr beliebtes Mysterium waren.

    Allerdings glaube ich nicht, dass das ursächlich für's hier geschilderte Problem ist.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Nun, die dicken Plaste Isolierstücke (mit einer 0,5mm Dichtung davor und dahinter) waren den alten Motoren vorbehalten. Bei den neuen wurde die bessere alte Technik durch eine 2 mm dicke Hartpapierdichtung weg rationalisiert. Ich glaube aber auch nicht, das es an der schlechteren neuen Technik liegt.

    Ich würde mal auf mangelhaften Spritfluß, und oder Nebenluft tippen.
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Nun, die dicken Plaste Isolierstücke (mit einer 0,5mm Dichtung davor und dahinter) waren den alten Motoren vorbehalten. Bei den neuen wurde die bessere alte Technik durch eine 2 mm dicke Hartpapierdichtung weg rationalisiert.
    Ja, da sollst du Recht haben. Es schadet aber nicht, auch beim neuen Motor die dickere Variante zu wählen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Das wäre generell auch mein Tip. Die Gefahr, den Vergaserflansch krumm zu ziehen, wird dadurch auch noch geringer.
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Nun, die dicken Plaste Isolierstücke (mit einer 0,5mm Dichtung davor und dahinter) waren den alten Motoren vorbehalten. Bei den neuen wurde die bessere alte Technik durch eine 2 mm dicke Hartpapierdichtung weg rationalisiert. Ich glaube aber auch nicht, das es an der schlechteren neuen Technik liegt.

    Ich würde mal auf mangelhaften Spritfluß, und oder Nebenluft tippen.
    Das sehe ich auch so , kontrolliere doch mal den Kraftstoffstand im Schwimmergehäuse , der sollte mindestens bis Oberkannte der Nase im Schwimmergehäuse stehen
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simme dreht nur zögerlich hoch und stirbt bei Gas weg rasch
    Von Heilpraktikus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 15:44
  2. Motor dreht kurz hoch und geht dann aus.
    Von Bönni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 10:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.