+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe dreht plötzlich auf und bei Vollgas das Gegenteil


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Frage Schwalbe dreht plötzlich auf und bei Vollgas das Gegenteil

    Hi,
    nachdem meine Schwalbe im warmen Zustand nicht mehr ansprang, habe ich mal den Schwimmer leicht verstellt und die Teillastnaden von der 4. in die 3. Kerbe gesetzt. Mit dem Ergebnis, dass sie ansprang, ich daraufhin die Vergaserschrauben schön eingestellt hab und ich sie auch im warmen Zustand gut antreten konnte.
    Alles schien perfekt und ab auf eine kleine Runde. Nach ca 10 km habe ich sie ausgemacht auf einem Parkplatz. Nach ca 5 Min wieder ohne Probleme an. Sie fuhr schnell und gut. Bin dann weitere 5 km gefahren und während der Fahrt plötzlich ein Geräusch und da kam das Problem.
    Bei Vollgas droht sie immer auszugehen und das Standgas war plötzlich so hoch, dass ich Zündung an der Ampel aus machen musste und immer kurz bevor der Motor nicht mehr dreht wieder an und so weiter.
    Jetzt bin ich völlig Ratlos. Habe mal den Schieber im Vergaser überprüft aber nix gefunden. Hab einen Tag später noch mal ne Runde gedreht und sie lief wieder ruhig ausser bei Vollgas dumpf und langsam. Nach etwas warm fahren war aber auch das übertrieben hohe Standgas wieder da.
    Hat jemand ne Ahnung was da passiert sein könnte?

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ich nehme an dass deine Vergasereinstellung jetzt zu fett ist. Kannst du sie kalt ohne Startvergaser starten? Das würde das bestätigen. Was das Geräusch sein kann weiss ich allerdings auch nicht.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Danke für die Antwort! Ja, ich kann sie ohne Startvergaser starten, aber ich dachte, das wär bei derzeitigen Temperaturen normal (25°C).

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Nein, das sollte auch bei warmen Temperaturen nicht gehen. Beim Start braucht der Motor auch bei Wärme ein etwas fetteres Gemisch, welches während der Fahrt dann nicht mehr nötig ist.
    Im Sommer geht das starten zwar definitiv wesentlich leichter, aber wenigstes kurz sollte der Startvergaser durchaus benötigt werden.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Ich habe die Teillastnadel von der 4. in die 3. Kerbe von unten gehängt. Dadurch wird das Gemisch während der Fahrt doch etwas fetter, oder? Allerdings konnte ich ja gut so fahren und dann auf einen Schlag konnte ich kein Vollgas mehr geben. Mitlerweile kann ich so gut wie gar nicht mehr beschleunigen, bis zum 2. Gang komme ich gar nicht.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ich würde einfach mal eine gründliche Wartung machen, dabei Zündung einstellen, Vergaser reinigen und alle Werte auf Handbuchvorgaben einstellen.

    Ich bin bei "Hochdrehen" eher für eine Gemischabmagerung. Lies mal im Wiki das Thema Benzinversorgung.

    Peter

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Hab schon fast alles gewartet und die Zündung schon mehrere male neu eingestellt, die sollte jetzt einigermaßen genau zünden. Ich habe glaub ich in meinem vorherigen Post ein Fehler gemacht.
    Ich habe das untere Plättchen für die Nadel im Vergaser jetzt in der 3. Kerbe von unten. Aber das Gemisch wird doch dünner, je tiefer die Nadel hängt, oder? Ich überlege, sie mal in die 2. Kerbe zu hängen. Fährt hier auch jemand in der 2. Kerbe oder ist das keine Lösung?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Das Plättchen hält die Teillastnadel. Rate mal warum die so heisst, dann kommt Dir vielleicht eine Ahnung, dass deren Einfluss reichlich begrenzt ist.

    Peter

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Kann man das Gemisch für die Fahrt dann überhaupt verändern?

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ja!
    Wichtig sind die Hauptdüse und der Pegel in der Schwimmerkammer, sowie die Beschaffenheit des Luftfilters.
    Natürlich spielt auch der Rest eine Rolle, aber nicht hauptsächlich.
    Das allerhöchst Wichtige ist aber ein sauberer Vergaser, incl. der Düsen und der Kanäle und ein nebenluftfreier Ansaugtrakt.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wie viel spart ein 16n3-1 im Gegenteil zum 16n1-5
    Von SchwalbenFREAK^^ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 14:40
  2. meine schwalbe dreht bei vollgas immer runter...
    Von baerensirup69 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 23:52
  3. Schwalbe dreht bei vollgas runter
    Von Sovan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 15:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.