+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwalbe (E-Zündung) geht nach 6-7 km einfach aus


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard Schwalbe (E-Zündung) geht nach 6-7 km einfach aus

    Servus..
    Fahre eine KR51/2 mit Elektronikzündung. Hatte vorher schon immer mal Aussetzer teilweise schon nach einem Km. Dann Geber auf der Grundplatte gewechselt und Elektronikbaustein gewechselt. Sah so aus als würde sie laufen, aber eben nur 6-7 km am Stück, dann ist es so als würde jemand den Zündschlüssel drehen, und sie ist komplett aus und ich rolle auf den Bordstein zu. Manchmal konnte ich sie noch durch ziehen des Chokes retten, aber oft geht sie dann trotzdem noch aus. Nach kurzer Wartezeit von 5 min läuft sie wieder. Ohne Probleme...bin noch nicht weit genug gefahren, um zu bestimmen, ob sie bald wieder ausgeht, hatte immer zu viel Schiss nicht mehr zu Hause anzukommen. aber die 5-6 km die ich vorher gefahren bin, kam sie auch immer wieder zurück. Was kann es noch sein außer Geber und Elektronikbaustein. Das Luftloch im Tankdeckel ist frei, Auspuff auch...scheinbar kommt es immer wenn sie warm wird. (Evtl. Zündspule, Zündkabel, Zündkerze??)
    Bitte helft mir......
    MfG buschmann

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Schau mal, ob der Simmerring unter der Zündungsgrundplatte (und auf der anderen Seite) noch richtig im Motorengehäuse sitzt.
    Die neue Grundplatte mit Geber kann auch schon wieder kaputt sein. Das ist oft eine Ursache für Zündungsausfall bei der E-Zündung. Ich würde die Grundplatte nochmal wechseln. Kauf eine neue und löte die Spulen um. Wenn es das doch nicht war, dann haste wenigstens eine funktionierende als Reserve liegen.

    Zündkerze (Isolator 260 oder NGK B8HS) und Kerzenstecker nochmal erneuern.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    60

    Standard

    ich hatte ja im prinzip das selbe problem, bei mir hat ein wechseln der ZK und des ZK-steckers wunder gewirkt!

    bei der gelegenheit möchte ich nochmal eine frage stellen:
    wenn ich mit meiner s50 so 10 km gefahren bin und dann z.b. an einer ampel stehe,
    ist das standgas sehr niedrig und sie droht auszugehen. das tut sie zwar nicht, aber warum ist an der nächsten ampel das standgas wieder normal?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    16N1-Vergaser? Falls ja, dann zieh mal den Gasschieber heraus und schau dir die schräge Fläche am oberen Ende der Nut an, auf der die Anschlagschraube sitzt. Wenn das mehr nach Kraterlandschaft aussieht als nach Fläche, dann bekommst du diesen "zufälligen" Leerlauf, mal so, mal so.

    Den Gasschieber gibt's für kleines Geld neu - und das nächste Mal mit etwas mehr Gefühl an der Schraube drehen :)

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    60

    Standard

    alles klar, danke für die antwort! ich hoffe, dass is das problem, nich, dass sich da noch was größeres entwickelt!


    edit: also moment, der gasschieber sitzt im vergaser nich wahr? und der is mitsamt allen teilen neu! daran kanns nicht liegen!

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard

    hey , danke schon mal für die Antworten. ich mach mich mal an den Kerzenstecker und das Zündkabel...ich halte euch auf dem Laufenden.
    MfG Buschmann

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Zitat Zitat von JayC
    edit: also moment, der gasschieber sitzt im vergaser nich wahr? und der is mitsamt allen teilen neu! daran kanns nicht liegen!
    Auch einen niegelnagelneuen Gasschieber kriegt man mit unsachgemäßen Einstellversuchen sofort vergnaddelt. Schau nach!

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard

    Der Fehler ist gefunden: Es war das Zündschloss. Nachdem ich alle Teile der Zündung: Grundplatte mit Geber, Zündspule, Elektronikbaustein, Zündkabel + Kerze gewechselt hatte, lief sie immer noch bescheiden. Ich wusste nicht ob das Zündschloss mit zur Elektronikreihe gehört, habe es trotzdem gewechselt, als letzten verzweifelten Versuch, und siehe da, sie fliegt wieder. Übrigens, bei meiner 2. Schwalbe hatte ich ähnliche Probleme. Die komplette Zündungsgruppe mit der funktionierenden aus der 1 Schwalbe ausgetauscht, keine Verbesserung. ....Auspuff war zu. Ich war echt überrascht. Die Fehler waren wie beim Wärmeproblem. Also aufpassen kann auch der Auspuff sein.
    Danke für alle Tips
    MfG Buschmann

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht einfach nach ca. 1,5 km aus?!?
    Von PlaCebO im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 14:56
  2. Schwalbe kr 51/1 k geht nach langer Fahrt ca 30 km einfach aus
    Von Held der Arbeit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 10:21
  3. Schwalbe geht nach kurzer Zeit einfach aus...
    Von hrbaer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.