Hallo,
will euch mal kurz an meiner Odyssee teilhaben lassen.

Meine Kr51-2 hatte erst nen Kolbenfresser, dann ist mir die Hohlwelle
der Schaltung gebrochen.Alles inner halb von zwei Wochen.
Dann kam nach 200 Km einfahren das Problem,dass sie nicht mehr so richtig ziehen wollte und Zündkerzen gefressen hat.
Ich dachte,dass der Motor vielleicht wegen neuem Zylinder zu heiss wird und deswegen die Zünkerzen kaputt gehen.
Frühzündung hatte ich auch im Verdacht, also nochmal eingestellt.
Nix geholfen.

Dann
Auspuff gesäubert (war echt nötig)
Vergaser gereinigt
Luftfilter durchgeblasen
Benzinfilter raus
Tankdeckelbelüftungsloch gepopelt
Benzinfluss gemessen
Zundspule überprüft
Alles nichts geholfen.

Dann kam irgenwann gar kein Zünfunke mehr,
also Elektrik durchgemessen, ob irgendein Kabel nicht funzt.
Alle Kabel waren O.K. und richtig angeschlossen.

Kabel von Pin 2 abgezogen, ob der Zünschalter vielleicht immer alles auf Masse legt: war auch nicht futsch.

Letztenendes hab ich gemerkt,dass von der Grundplatte schon nichts ankommt.

Der vor einem Monat neu eingebaute Zünkondensator hat wohl nach und nach
den Geist aufgegeben, dehalb immer mal wieder kein Zündfunke und immer
weniger Leistung. Die alten Zündkerzen sind wohl doch noch gut.

Es ist übrigens einer mit der weissen Isolierung oben.
Ist wohl wirklich Schrott, wie ich jetzt auch gelesen habe.
Ich hatte ihn schon vorher im Verdacht, aber weil er ja neu war....

Jetzt läuft sie erstmal wieder!