+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Schwalbe fertig und will zwar anspringen, tuts aber nicht...


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard Schwalbe fertig und will zwar anspringen, tuts aber nicht...

    hallo liebe Nestler,

    habe heute meine Schwalbe fertiggestellt und mir ein Schild gekauft, voller Freude auf den Jungfernflug. Kickenderweise wollte sie nicht anspringen, also habe ich mir nachbarschaftliche anschiebehilfe besorgt, und schon lief sie. bin dann ca 1 KM die Stráße hoch und runter gefahren und habe dann die Schwalbe im Standgas laufend in die Garage gestellt, um Licht usw einzustellen. Alles lief beste´ns! Dann Schwalbe ausgemacht, Nierengurt und Helm aus der Versenkung hervorgekramt und versucht das Möp wieder anzukriegen - nichts. Mehrmals versucht zu kicken und Anzuschieben. Das Ergebnis war, dass sie recht schwer anging, aber wenn sie anging gut lief, so für ca 300-400 Meter. Dann ist sie (immer am gleichen Punkt) plötzlich ausgegangen. Als hätte man die Zündung abgeschaltet! Also, was muss ich da einstelen? Der Motor ist frisch regeneriert! ZZP Hat der Sven1988 eingestellt, müsste also auch stimmen. Wie gesagt, sie läuft gut, nur geht immer an der gleichen Stelle aus und kaum an!
    ..shift happens

  2. #2
    sXe
    sXe ist offline
    Flugschüler Avatar von sXe
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Mülheim an der schönen Ruhr
    Beiträge
    399

    Standard

    Ist der Vergaser sauber und stimmt die Benzinzufuhr ?
    Wichtig sind vor allem die Düsen am Vergaser, wenn die dicht sind dann kannst du noch so oft antreten da wird sich nicht viel tun. Also Düsen durchpusten!
    Ansonsten gucken ob Rost im Tank ist, der den Vergaser verstopft, hast du einen Bezinfilter eingebaut in der Leitung, den am besten mal entfernen, und gucken ob das Bezin bei abziehen des Schlauchs vom Vergaser gut läuft.

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Am wahrscheinlichsten ist die Ursache am Vergaser oder vielleicht sogar eher an der Zündung zu suchen.

    Prüfe zuerst das Zündkerzenbild. Wenn die Zündkerze naß und ölig ist, läuft die Schwalbe zu fett. Dann muss der Vergaser neu eingestellt werden. Bist du übrigens sicher, dass der richtige Vergaser dran ist. Mit den richtigen Düsen bestückt? Vergaser gereinigt? Nach dem Reinigen die Düsen wieder an die richtigen Stellen geschraubt und nicht vertauscht?

    Dann die Zündkerze: Ist es die richtige? Sollte den Wärmewert 260 haben. Nimm eine neue, oder eine, die bereits gelaufen ist und versuche es wieder. Ist der Elektrodenabstand korrekt bei 0,4mm eingestellt? Nachmessen und zurechtbiegen!

    Zündung: Wenn´s nicht an dem Vergaser liegt. Dann würde ich den Zündzeitpunkt nochmals prüfen. 1,8 vor OT wäre korrekt. Auch bei richtig eingestellter Zündung, kann es sein, dass das Polrad verrutscht, weil die Schraube nicht fest genug angezogen ist.

    Wenn´s auch das nicht ist:
    Prüfen, ob die Kraftstoffversorgung klappt! Ist eine häufige Ursache!

    Dann noch eine Möglichkeit: Luftversorgung! Bei der Schwalbe auch sehr wichtig! Der Luftfilter sollte nicht nur sauber sein, sondern auch luftdurchlässig! Vielleicht hast du ihn mit zuviel Öl dicht gemacht. Mach den Luftfilter mal ab, und schau wie sich die Schwalbe dann verhält. Auch wichtig: Der Luftschlauch sollte nicht geknickt oder eingedrückt sein.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich hatte vielleicht vergessen zu sagen dass alles picobello / neu ist. Vergasder komplett gereinigt, Tank entrostet, Alles aber auch wirklich alles ist im super Zustand!!! Ich schätze mal, die Tatsache, dass meine Kleine immer an der stelle ausging, lässt doch auf einen Fehler der Kraftstoffversorgung schließen, oder? z.B., dass der Schwimmerstand nicht stimmt und dann halt die Schwalbe wenn si denn läuft immer an der selben Stelle keinen Sprit mehr kriegt.
    Fragt sich nur warum die so schlecht anspringt. Weiß jemand wie ich überprüfe ob der Chokezug richtig eingestellt ist?
    Dnak für die Mithilfe
    möffi

    PS: Ich werde mich mal in die Garage verkrümeln und den WEg des Kraftstoffes nachprüfen, ob auch überall was ankommt wo was ankommen soll...
    ..shift happens

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von hotoyo
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    574

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    ich hatte vielleicht vergessen zu sagen dass alles picobello / neu ist. Vergasder komplett gereinigt, Tank entrostet, Alles aber auch wirklich alles ist im super Zustand!!! Ich schätze mal, die Tatsache, dass meine Kleine immer an der stelle ausging, lässt doch auf einen Fehler der Kraftstoffversorgung schließen, oder? z.B., dass der Schwimmerstand nicht stimmt und dann halt die Schwalbe wenn si denn läuft immer an der selben Stelle keinen Sprit mehr kriegt.
    Fragt sich nur warum die so schlecht anspringt. Weiß jemand wie ich überprüfe ob der Chokezug richtig eingestellt ist?
    Dnak für die Mithilfe
    möffi

    PS: Ich werde mich mal in die Garage verkrümeln und den WEg des Kraftstoffes nachprüfen, ob auch überall was ankommt wo was ankommen soll...
    Hi,

    der Chokezug muss etwas Spiel haben.

    Gruß hotoyo

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    naja sie müsste dann ja trotzdem laufen.

    Tippe auch auf spritt.
    Überprüf doch mal ob genuch spritt dirch den schlauch kommt, und dann lass mal den vergaser voll laufen. den dann ausbauen und schau wieviel spritt im becken ist, eventueel spinnt auch dein schwimmernadelventil.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    @möffi:

    Hi ;-)

    Mann mann mann da hast du ja gleich wieder ein neues Probelm was???

    Nun mal ne Frage! Wenn denn die Schwalbe aus geht, bekommst du sie dann direkt wieder an? oder musst du warten bis sie abgekühlt ist???

    Könnte evtl. Kondensator oder innenliegende Zündspule sein!

    MFG,

    Sven

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    @Sven1988

    Seine Schwalbe läuft doch nichtmal. Folglich wird weder Motor noch Kondesator warm.

    Gruß
    Robert
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    Natürlich läuft der Motor nur nicht lange!

    Gruß,

    Sven

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    so, wenn ich euch jetzt erzähle was los war lacht ihr euch weg: Ich zieh so den Schlauch vom Gaser ab, dreh den Hahn auf - nix. Dreh den Hahn auf Reserve: Schon läuft ein stetiger Spritstrahl... DÄMLICH! Naja, jetzt läuft sie wie ein Uhrwerk!
    Allerdings springt so ab 50 der 3. Gang immer raus. Erster und Zweiter funktionieren super, wenn ich in den dritten Schalte geht das auch ganz gut, dan beschleunige ich noch ein bisschen und dann fängt der Gang an, rauszuspringen. Wenn er draussen ist, trete ich einmal hinten auf die Schaltwippe und dann ist er wieder drin, für so ca 30 sekunden.
    Einfach mal schaltung einstellen, oder was meint ihr. Ich fands halt komisch, das nur der 3. Zicken macht und es immer so ab 50 passiert und nicht sofort.
    ..shift happens

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    44

    Standard

    tanken sollte man natürlich schon
    ja stell mal die schaltung nach dann geht das bestimmt wieder tadellos

    gruß
    Wer später bremst fährt länger schnell!!!

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ja pustekuchen. schaltung eingestellt, erster und zweiter wie gahabt wunderbar, der dritte kommt mir dauernd entgegen, und zwar in richtung des zweiten. wenn der 3. rausspringt habe ich leerlauf und muss dann einmal hinten auf die wuppe treten um ihn wieder rein zu kriegen.
    ..shift happens

  13. #13
    Tankentroster Avatar von hanswurstbiken
    Registriert seit
    05.04.2005
    Beiträge
    136

    Standard

    Hallöle.

    Wie hast du Sie denn eingestellt?

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    laut schwalbenbuch:
    beide muttern gelöst, beide maden ca 2 umdrehungen raus, ersten rein, wippe festgehalten, hintere madenschraube bis zum aufsetzten rein, gekontert. dann dritten rein und dito mit der vorderen schraube
    ..shift happens

  15. #15
    Tankentroster Avatar von hanswurstbiken
    Registriert seit
    05.04.2005
    Beiträge
    136

    Standard

    Ja, aber es geht auch noch ander bzw. besser.

    Also wenn die Schaltung in Richtung des höheren Ganges herausspringt( vom 1. in dn Leerlauf) dan sollte die vordere Schraube noch 1/2 - 3/4 Umdrehung hineingeschraubt werden.

    Ist es der andere Fall. Sprich. die Schaltung springt vom 3 in nen unteren muß die hintere Schraube 1/2 - 3/4 Umdrehung nachgezogen werden.
    Anschließend wiedr sichern und austesten. Wenn das alles nichts hilft, mal den Experten fragender es regeneriert hat wie der Zustand der Klauen war.

    Mfg
    hans

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    du meinst 1/2 bis 3/4 umdrehung reinschrauben oder raus? und ich dachte eigentlich die schraube für den dritten gang ist die vorne, oder? ich meine der moe hätte hier mal geschrieben, dass diese schrauben quasi als schaltwegbegrenzung funktionieren, das heißt, für meine begriffe müsste doch dann die vordere schraube noch ein wenig rausgedreht werden, oder? ich weiß, dass was du da geschrieben hast steht so im schwalbenbuch, aber ich verstehe nicht den sinn dahinter. ausserdem macht ja nur der 3. Probleme, die anderen beiden funktionieren tadellos!
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kr51/1K geht zwar an aber stirbt ab
    Von Hula im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 09:20
  2. mein Licht tuts nicht
    Von smeith im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 15:01
  3. Zwar keine Simson, aber trotzdem nicht schlecht
    Von SimsonfanKarlsruhe im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2003, 17:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.