+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schwalbe fliegt nicht


  1. #1

    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    1

    Standard Schwalbe fliegt nicht

    Hallo!

    Meine Schwalbe will und will nicht anspringen!

    Ich habe eine Schwalbe Bj. 1966 übernommen. Sie lief. Mehr schlecht als recht, und mit extremen Startproblemen aber sie lief.
    Die ersten Mangelerscheinungen waren Folgende:
    Zündkerze immer nass.
    Spritverbrauch viel zu hoch.
    An blieb sie aber nur bei gezogenem Kaltstarthebel und auch das nur schwerlich.
    Komisch dachte ich, der ich eigentlich gar keine Ahnung von Motoren habe. Aber weil alle sagen, die Schwalbe ist ein gutmütiges Tier, habe ich begonnen mich mit der Materie auseinanderzusetzen. Wie man den Vergaser reinigt hatte ich schon mal gesehen und dachte, das machst Du mal selbst.
    Und ab dann... klassisch kaputt repariert!
    Beim häufigen Vergaserausbau habe ich zuerst die Kolbenschieberanschlagschraube gehimmelt – neu bestellt, mitsamt neuen Dichtungen, Schwimmer, Düsen usw. – eingebaut.
    Geht nicht! Was ist los?
    Ah – gar kein Funke mehr. Warum das denn nun?
    Elektrik? Bei der Untersuchung der Elektrik ist mir dann ein morsches Zündschloss entgegen gefallen. Auch kaputt! Neu bestellt. Noch nicht eingebaut. Im Moment ist die Elektrik komplett deinstalliert. Hat ja mit der Zündung erstmal nichts zu tun.
    Also: Beim Zündkerze rein und raus Schrauben hatte ich wohl die Hochspannungsdurchführung kaputt gemacht. OK. Das wird ja immer komplizierter. An die Hochspannungsdurchführung komme ich nur ran wenn das Polrad ab ist. Und weil ich keine Ahnung hatte hab ich gleich die Grundplatte auch mit ab geschraubt – und damit auch den Zündzeitpunkt.
    Die Hochspannungsdurchführung habe ich repariert und dabei auch den Kondensator und den Unterbrecher ausgetauscht und eingestellt.
    Ich habe jetzt also wieder einen ordentlichen Funken, wahrscheinlich aber nicht genau zum richtigen Zeitpunkt.
    So konnte ich mich wieder dem Vergaser zuwenden. Und jetzt komm ich nicht weiter. Am Wochenende hat sie mir den Gefallen getan und zwei Mal kurz gesagt dass sie grundsätzlich noch lebt. Als ich den Gashahn leicht gedreht habe ist sie dann aber sofort wieder ausgegangen.
    Was mach ich falsch?
    Die meisten Forenbeiträge gehen davon aus eine laufende Schwalbe zu optimieren, aber meine springt einfach nicht an.
    Zum Vergaser: Alle Einstellungen und Düsen sind jetzt so wie in „Das Schwalbe Buch“ beschrieben - mit kleinen Abweichungen vielleicht, aber nichts was sie dazu bewegen sollte gar nicht zu laufen.
    Ich bitte um Hilfe! Dafür, dass ich soviel Kram mache um so ein einfaches Problem zu lösen, lasse ich mich gerne, zu Recht beschimpfen, wenn dann auch noch konstruktive Vorschläge folgen. Zumindest die Abteilungen Vergaser und Zündung kenn ich jetzt wenigstens ganz gut.
    Danke vielmals.

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    93

    Standard

    Wen die BJ66 ist brauchst du ne 62er Hauptdüse!! Zündkerzenabstand, Zündung u Vergaser einstellen. Luftfilter saubermachen +Auspuff.
    MfG Auch Tank von Rost befreien und Benzinfilter einbauen. MfG
    Wenn der Vergaser dan noch sauber ist , sollte Sie anspringen...

  3. #3
    Tankentroster Avatar von klauswaizner
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    luebeck
    Beiträge
    162

    Standard

    moin,
    du meinst das deine zündung ev nicht zum richtigen zeitpunkt kommt.
    hab zwar selber nicht sehr viel ahnung aber diese seite hat mir
    sehr geholfen: http://moser-bs.de/
    =>simson=>zündung einstellen für dummies

    und schlechtes anspringen kann auf spätzündung deuten.
    ansonsten:
    auspuff sauber?
    luftfilter sauber?
    neue kerze ,stecker und kabel.?
    (zündspule? is aber glaube ich sehr selten das sie den geist aufgibt)
    selbst ne kaputte kerze kann nen guten funken bringen, welcher dann unter last verlischt. hatte ich selbst gerade!!

    wenn die punkte alle stimmen dann müsste sie anspringen

    wie gesagt , bin kein experte! aber ich hab glaube ich kein quatsch erzählt.
    wenn doch bitte berichtigen

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    266

    Standard

    muss nichtmal was mit dem auspuff zu tun haben^^ meine stand 5 jahre im schuppen, war so ziemlich alles hin, der auspuff auch extrem verdreckt, sie prang nicht an okay war ja eigentlich klar, so vergaser sauber gemacht zündkerze eingestellt und das war es eigentlich auch schon^^ und dann man glaubt es kaum, sie sprang dann beim zweiten mal an ohne choke, und jetzt springt sie super beim ersten mal an, trotz des noch extrem verdreckten und undichten und total kaputten auspuffs^^, naja wie schon gesagt wirklich luftfilter und vergaser sind die hauptprobleme

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe fliegt nicht mehr
    Von pitty69 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 12:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.