+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Schwalbe-Fußgangschaltung "dreht durch"


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von aussi
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    Neustadt an der Weinstrasse (Pfalz)
    Beiträge
    10

    Standard Schwalbe-Fußgangschaltung "dreht durch"

    Tach zusammen,

    ich hoffe, es ist recht wenn ich erst mal mein Problem los werde und mich dann vorstelle. Letzteres ist mir grad wichtiger

    Also, ich hab heute meine Schwalbe wieder ausgemottet und einige Kleinigkeiten repariert.
    Lezten Herbst hatte ich zuletzt Probleme beim Schalten; die Schaltwippe setzte einige male auf dem Tritbrett auf und die Gänge gingen nur mit größer Überredungskunst rein.
    Um diesem Problem auf die Spur zu gehen habe ich die Feststellschraube am Ansaz der Wippe gelöst und wollte sie nachjustieren.
    Nun dreht sich die Welle, die ins Getriebegehäuse geht und an der die Wippe sitzt komplett durch. Ich kann sie sogar mit etwas Kraft mit der Hand in beide Richtungen drehen. Ohne Wiederstand.
    Die Explosionszeichnung vom 4-Gangmotor habe ich auch schon studiert. Die Welle dürfte sich nach dieser zeichung garnicht durchdrehen dürfen

    Was ist passiert? Hat jemand ne Ahnung? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruß
    aussi

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    da wird dann wohl die hohlwelle gebrochen sein. getriebeöl raus, kupplungsdeckel ab und nachgucken
    ..shift happens

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von aussi
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    Neustadt an der Weinstrasse (Pfalz)
    Beiträge
    10

    Standard

    also doch Getriebe auf !

    Wie groß ist dann die Warscheinlichkeit, dass ich den Simmerring wieder dicht bekomme oder sollte ich den eh wechseln, wenn ich schon mal da dran rumschraub?

    aussi
    _____________________
    Ich habe keine Si(n)gnatur

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Nix Spalten!!!So wie es aussieht hast du ja ne kr51/2!!!
    ALso erstmal Dichtung für Kuplungsdeckel kaufen+ ne neue Hohlschaltwelle(p.s.kauf dir nicht die billigen,die halten nicht lange aus).
    Dann Kupplungsdeckel ab ein paar schrauben lösen und schon müßteset du sehen können was an der Hohlschaltwelle kaputt ist!!!!
    Neue Hohlschaltwelle rein und fertig!Neue Dichtung auf Kuplungsseite drauf(vorher schön sauber machen(+ich mache immer etwas Dichtungspaste zusätzlich drauf) .Dann funktionsprüfung und danach neues Öl rein.
    grüße midi

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Vogelsberg
    Beiträge
    80

    Standard Simmerring

    Wenn Du den Deckel schon runter hast, wechsel den Simmerring gleich mit - ist eh nur ein Pfennigartikel.

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von aussi
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    Neustadt an der Weinstrasse (Pfalz)
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von midi
    ...kauf dir nicht die billigen,die halten nicht lange aus).
    Und wo gibts gescheite Ersatzteile?
    Originale wenns geht!

    aussi
    _____________________
    Ich habe keine Si(n)gnatur

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Vogelsberg
    Beiträge
    80

    Standard

    Ich denke, daß man bei allen MZA Händlern ordentliche Teile bekommt. Ich habe bisher bei Sausewind (www.sausewind.de) und Dumcke (www.dumcke.de) gekauft und habe mit beiden Händlern gute Erfahrungen gemacht - schnelle Lieferung und ordentliche Teile. Es gibt mit Sicherheit auch Händler die noch einige Cent (oder manchmal Euros) billiger sind, das muß dann jeder selbst wissen. Du solltest nur darauf achten Original MZA Teile zu kaufen, sind der offizielle Nachfolger von SIMSON und lassen viele Teile neu fertigen.

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von aussi
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    Neustadt an der Weinstrasse (Pfalz)
    Beiträge
    10

    Standard

    sausewind.com war richtiger, bei .de gibts urlaub!!! :wink:

    Danke, ich werd mich mal schlau machen und euch wissen lassen was es war

    Gruß

    aussi
    _____________________
    Ich habe keine Si(n)gnatur

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Vor dem Schrauben aber nicht vergessen, das Öl abzulassen, sonstfließt es auf den guten Flokati.

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von aussi
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    Neustadt an der Weinstrasse (Pfalz)
    Beiträge
    10

    Standard

    aha, den vogel auf die seite legen bringt also nix, oder?
    muss ich den ganzen motor ausbauen oder gehts auch so.
    _____________________
    Ich habe keine Si(n)gnatur

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Öl ablassen, Kicksterter und Schalthebel abschrauben und dann den linken Motorseitendeckel abschrauben.
    Da brauchst du den Motor nicht ausbauen oder die Schwalbe hinzulegen.

    Merk dir genau die Reihenfolge beim Ausbau der einzelnen Teile und mach dir Notizen oder eventuell Fotos mit dem Handy, damit du es hinterher auch wieder genau so zusammenbekommst.

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!

    Grüße midi

  13. #13
    Schwarzfahrer Avatar von aussi
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    Neustadt an der Weinstrasse (Pfalz)
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo ihr Nesthocker,

    heute hab ich Zeit, Lust und Wetter gehabt, um mich im meinen Vogel mal etwas kümmern zu können.
    Da ich ja doppelt und dreifach erklärt bekommen habe, wie ich es nun machen muss , konnte ja nix schief gehen.

    Das Ergebnis hatte mich dann auch nicht mehr verwundert (sh. Bild).
    Ziemlich schnell wurde mir bei näherem Betrachten der gebrochenen Welle klar, dass der Vorbesitzer ein "echter" (!) Bastler war.
    Nun ja ich hoffe, ich bekomme nun recht schnell die passenden Ersatzteile, um endlich das Wetter genießen zu können.

    Frage: da die Welle gebrochen war konnte ich die beiden Einzelteile ziemlich leicht "ausbauen", sie kamen mir ja fast von alleine entgegen.
    Bekomme ich das neue Ersatzteil ohne weiteres Schrauben wieder eingebaut oder muss ich da noch mehr abmontieren?
    Angehängte Grafiken

  14. #14
    Tankentroster Avatar von klappfallscheibe
    Registriert seit
    09.05.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    160

    Standard

    Die Montage vom Neuteil ist recht einfach: musst nur den Rasthebel und die zugehörige Zugfeder abbauen. Dann kannst Du das Teil dahinterbasteln. Eventuell ist ein Einstellen der Schaltung nötig.

    Bei meiner neuen Hohlwelle neulich war es leider so, dass die Schweißnaht auf dem hohlen Teil nach aussen zeigte; End vom Lied war dann dass das Ding erstmal am Seitendeckel klemmte. Da half dann nur der Dremel.... seitdem gehts aber. Vielleicht findest Du ja ne andre Ausführung, spart Zeit und Ärger.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kann Öl durch die KW-simmerringe "verschwinden"?
    Von muskatnuss im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 11:34
  2. Probleme nach Reparatur durch "Fachwerkstatt" Bln
    Von Rennwelle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 13:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.