+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Schwalbe geht aus, wenn Gang eingelegt wird


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard Schwalbe geht aus, wenn Gang eingelegt wird

    Hallo,

    Habe eine Schwalbe "S" (Halbautomatik) von '73 die ich komplett neu aufgebaut habe bzw. noch dabei bin.

    Mein Problem ist, dass sie ausgeht sobald ein Gang eingelegt wird. Anschieben ist also auch nicht möglich. Kupplung kommt nich in Betracht, da ein nicht vorhandener Funke (bei eingelegtem Gang) hierfür verantwortlich ist.

    Kann mir jemand sagen was sein das kann ?
    Bin echt Ratlos!

    Danke schonmal im Vorraus.

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    wenns nen elektrisches Problem ist kann es eigentlich nur was mit dem Leerlaufkontakt zu tun haben!

    Einfach mal komplett abklemmen und dann probieren!
    Schaltpläne gibts hier -> www.moser-bs.de

    MfG
    Lebowski

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    genau nach diesem Schaltplan habe ich ja auch verdrahtet...

    Nur seh ich da nichts, was den Leerlaufkontakt anspricht

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hast du auch einen leitungsverbinder (schwarzer kasten mit anschlüssen vorn und hinten zum kabel verbinden)?
    falls ja, hab ich folgende prognose: du hast genau wie auf dem schaltplan links den leerlaufkontakt, rechts daneben braun/weiß von der zündung angeklemmt?!? was du dabei nicht beachtet hast, ist, dass bei einigen leitungsverbindern nicht nur die gegenüberliegenden pins, sondern auch die nebeneinanderliegenden miteinander verbunden sind. und so schaltest du deine zündung beim schalten immer selbst aus.

    ps: sollte das der fall sein, dann ist das zusätzlich ein zeichen dafür, dass der leerlaufkontakt nicht richtig eingestellt ist, da ja eine masseverbindung da sein sollte, wenn du im leerlauf bist und nicht, wenn du versuchts zu schalten.

    gruß aus kiel

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo,
    vielen danke schon mal für die kompetente Antwort.

    Ich nehme an, dass ich es genauso wie du gesagt hast falsch gemacht habe... und ja, ich habe einen schwarzen Leitungsverbinder Baustein :wink: Darauf wäre ich wohl alleine nicht gekommen.

    Werde es gleich morgen mal ausprobieren, ob das die Ursache ist.

    im übrigen.. wo sitzt der Leerlaufkontakt.. hinter dem KUpplungsdeckel ? (wie beim 541 Motor ) und wo ist der Abgang? habe keinen Kabel gesehn der davon abgeht ?!

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    der leerlaufkontakt liegt beim m53 auf der limaseite. wenn du beide rechten seitendeckel abschraubst, dann ist der anschluss dafür rechts über dem kleinen kettenritzel.

    gruß aus kiel

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der Leerlaufkontakt ist hinter dem rechten Deckel angeschlossen, oben, auf halbem Weg zwischen Polrad und Kettenritzel.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich bin mir jetzt garnicht sicher, ob da was angeschlossen war... ich habe nämlich nur Drähte von der Zündung ausgehend verkabelt. oder ist das dieser einzelne braune ? der geht bei mir glaube ich an die 1 von der Zündspule

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ja... das einzelne braune ist KEIN massekabel, sondern der leerlaufkontakt. eine 1 an der zündspule gibt es nicht. du meinst evtl die 15?. wahrscheinlich ist dann dort das problem zu suchen, da beim schalten keine masse mehr für die zündspule da ist (also leerlaufkontakt vielleicht doch richtig eingestellt :wink: )

    aber wer behauptet, alles richtig angeschlossen zu haben... scheiße, lag ich doch daneben... :cry:
    gruß aus kiel

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    Ok.. das ist also der Grund.

    Wie du schon richtig sagtest geht es auf die 15 von der Zündspule, wo eig. eine Motormasse dran gehen muss...

    Hast du vielleicht auch noch eine Erklärung warum meine Blinker ein wenig flott blinken ? vllt. fehlende Belastung oder eher mangelnde Masse ? :)

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Falsche Leuchtmittel
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Falsche Leuchtmittel erstmal, ja. 6V 18W gehört rein, alles andere führt zu Falschblinken.

    Wenn's im Stand stimmt, beim Fahren aber nicht, dann könnte auch die Ladeanlage kaputt sein, die Gummiaufhängung des Blinkgebers nicht mehr dämpfen, oder der Blinkgeber selbst fertig haben.

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    Soffitte 18W müsste doch richtig sein oder nicht ??

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    ... wenn's eine 6V 18W ist.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    Also ich habe jetzt die 15 von der Zündspule an der Motormasse und siehe da, es geht !
    nur hab ich den Eindruck, dass sie ab und an ein wenig unregelmäßg läuft.. aber das könnte mit der Vergasereinstellung zu tun haben, was ja wieder ein anderes Thema ist.

    Also bzgl. der Blinker, habe festgestellt, dass sie bei laufendem Motor noch schneller blinken und mit steigender Drehzahl fast durchgängig leuchten.

    Die Ladeanlage ist von einer S51, die originale hatte einen Kabel weniger, der aber auf dem Schaltplan vorhanden war, darum habe ich diese genommen... kann jetzt nur nicht mehr sagen, welcher es war..

    werde es aber mal überprüfen, wenn ich mal wieder dazu komme...

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Miss mal die Spannung im Gleichstromkreis - und zwar auch den Wechselspannungsanteil - bei steigender Drehzahl. Eine falsche Ladeanlage könnte zu hohe Gleichspannung reindrücken, eine kaputte könnte Wechselspannung durchreichen.

    Bei mir war der Blinker-Amok aber einfach ein fertiger Blinkgeber. Ein neuer hat's dann wieder richtig gemacht ... neue Lagergummis statt der völlig zerbröselten hätten aber womöglich auch gereicht. Der Blinkgeber ist ja mechanisch, und Vibrationen stören durchaus.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 geht aus sobald Gang eingelegt wird!!!
    Von schluki im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 22:42
  2. S51 heult, wenn gang eingelegt ist
    Von Simmiheizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 22:39
  3. KR51/1 wenn sie warm wird geht sie aus
    Von Rocky0815 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 06:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.