+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schwalbe geht aus/kupplung


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    Hallo, habe gestern den vergaserflansch mal mit graphitfett eingeschmiert und die dichtungen auch, seitdem geht sie deutlich besser, hatte aber waehrend der fahrt zum see einmal einen kleinen knall, und wurde ruckartig ganz kurz langsamer dann lief sie wieder normal, wir fuhren zu zweit und der durchzug war deutlich besser als vorher ohne das fett. auf dem heimweg ging sie dann an einer wegkreuzung aus und der kickstarter heben rutschte beim versuch sie anzutreten die ganze zeit durch, erst durch verstellen der gekonterten schraube am kupplungshebel konnte man den wieder ( immernochnicht sonderlich gut treten ) und nach reinigen der zuendkerze die extrem heiss war ging sie dann wieder an.

    wie stelle ich die kupplung nun ein ??? wenn ich nun unten am motor den kupplungsdeckel abnehme, muss ich dann die gekonterte schlitzschraube nach links oder nach rechts drehen ??? gibt es irgendwelche anhaltspunkte an denen man sich orientieren kann, oder muss man immer wieder treten um zu schauen wie der kickstarterhebel geht ???
    was heisst ausgangsstellung beim handhebel ??? schraube ganz rein oder ganz raus oder in der mitte ????
    und woran kann das mit dem ausgehen ligen

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Stormdevil
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Hannover /Anderten
    Beiträge
    121

    Standard

    Die Antworten findest dun in den FAQ und im Technik bereich, das Suchen werde ich dir aber nicht abnehmen.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    Hallo, ich brauche wirklich hilfe, ich komm mit der suche net weiter bzw finde nichts zu genau meinem problem.
    ich habe vorhin die kupplung neu eingestellt und dann lief sie extrem schnell wenn sie mal auf touren kam zog sie richtig weg, aber beim anfahren kam kein druck, und der kickstarterhebel rutschte entwerder abundzu durch oder bei einer ganz wenig verstellten einstellung knackt der hebel und man kann ihn nicht treten.
    Ich raffs irgendwie nicht was ich falsch mache, ich habe vohin die meiner meinugn nach perfekte einstellung gehabt aber beim anziehen der kontermutter habe ich diese wohl etwas fest angezogen und der hebel liess sich nichtmehr treten und dann beim wieder loesen der mutter war alles dahin und ich habe fast 2 stunden dranrumgedreht ohne grossen erfolg, sie lief zwar aber ruckte beim fahren und zuckte vor sich hin. Um dann wieder auszugehen.

    ausserdem wird die zuendkerze extrem heiss, hat aber ein gutes gesicht, rehbraun. ist die temperatur egal oder kann das auch zu aussetzern fuehren.
    wie kan man die kuehlen ???

    bitte erbarmt euch mal :)
    verweist mich net immer auf diese ... suche, da find ich nix gscheids, nix was mir weiterhilft

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    62

    Standard

    wie schwergaengig sollte der kupplungshebel eigentlich sein ?? jetzt gehts zwar mehr schlecht als recht aber dafuer ist der kupplungshebel sehr schwer zu ziehen. und waehrend der fahrt klackerts so komisch.
    ist mit hebelspiel eigentlich gemeint das man den hebel 2-4mm ziehen sollte ohne das etwas passiert, meiner laesst sich naehmlich weiter ziehen und greift erst dann

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplung geht schwer
    Von bumu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 12:39
  2. Kupplung & Gas - Was geht?!
    Von Problemnix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 15:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.