+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 53

Thema: Schwalbe geht nicht mehr an???


  1. #33
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    So. Habe heute wieder getestet. Nachdem ich gestern die Schwalbe hab laufen lassen, ist sie aus gegangen und wollte nicht mehr an. Zündkerze verußt. Danach habe ich dann heute die Gemischschraube nach standartangaben eingestellt. Habe dann die Kerze sauber gemacht und wollte starten. Es kahm aber nichts. Zündfunke vorhanden. Also: ANSCHIEBEN. Leiden brachte auch das nicht den gewünschten erfolg. Nach ein paar stotternden metern ist sie wieder aus gegangen. Habe dann einfach eine alte Kerze aus dem Bordwerkzeug genommen, die noch vom Vorbesitzer stammte. Damit sprang sie super an. Zwar anfangs etwas holprig aber danach ging sie immer besser. Konnte dann ca. 25min fahren ohne das sie ausging. Habe den Motor dann aus gemacht (keine lust mehr, weil wegen regen). Danach habe ich die Zündkerze wieder raus geschraubt und diese war total verrußt. Trotzdem ist sie damit echt gut gefahren. Habe aber am schluss erst gesehen, dass es eine 240er Kerze war. Was meint ihr könnte die Schwalbe mit einer 260er sauber laufen ohne zu verrußen? Leider habe ich gerade keine 260er mehr zum testen. Was haltet ihr von der ganzen sache? Ich finds sehr komisch.

    Hoffe ich gehe euch nicht auf die nerven mit meinem Vogel.

    mfg, Simon

  2. #34
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich tippe nach wie vor auf ein Vergaserproblem ;-)
    Wenn du dahingehend sicher bist, dass alles i.O. ist, solltest du dann die Zündung prüfen (Zündzeitpunkt, Unterbrecherabstand etc.).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #35
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    Ich bin mir zimlich sicher. Ich wollte evtl mal ein paar andere Hauptdüsen ausprobieren und sehen obs besser wird.

  4. #36
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Wenn die Bedüsung original ist und der Rest rundum stimmt (Zylinder, Kolben, Auspuff, Ansauganlage etc.) dann muss der Motor damit laufen. Jede Veränderung an der Bedüsung kaschiert das (noch unbekannte) Problem nur.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  5. #37
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    Ja du hast dmit schon recht aber mir geht das so langsam auf den Sack dass der Hobel nicht rennt.

  6. #38
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Findet sich in deiner Nähe nicht ein erfahrener Simson Schrauber der sich den Hobel mal anschaut? - Sonst kommst damit mal nach Dresden

    Für n paar Bier bring ich dir den zum laufen ;-)

    Edit: Um noch einen produktiven Vorschlag zu machen: Luftberuhigungskasten mal leeren, wenn dort die Brühe schwimmt ist die Verbrennung auch zu fett.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  7. #39
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    Ok. Danke. Ja in der nähe ist ein erfahrener Simson-schrauber. Aber bis jetzt haben alle Roller wieder gelaufen. Aber hinter die Ost-Technik bin ich noch nicht hintergestiegen^^. Dein Angebot hört sich ja verlockend an aber das wären gute 600km für eine strecke. Zu dem Luftberuhigungskasten: Wie bekomme ich den raus? Habe mal gelesen das quasie die Schwalbe um das Ding gebaut worden ist?

    Danke schonmal für deinen Tip.
    Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

  8. #40
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Zitat Zitat von terrorgnom Beitrag anzeigen
    Zu dem Luftberuhigungskasten: Wie bekomme ich den raus? Habe mal gelesen das quasie die Schwalbe um das Ding gebaut worden ist?

    Danke schonmal für deinen Tip.
    Hallo terrorgnom,

    Du musst den Kasten nicht ausbauen, das geht auch konstruktionsbendingt nicht, er ist tatsächlich vom Rest der Schwalbe "eingehaust".

    Am Kasten befindet sich ein Stöpsel. Zieh ihn mal vorsichtig heraus und schaue einmal, ob da nicht etwas an Flüssigkeit herauskommt.

    Grüße

    Daniel

  9. #41
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Was mir noch einfällt: Wie siehts mit dem Schwimmerstand aus? Schwimmer ist dicht? Wenn der Vergaser übervoll läuft bzw. der Schwimmerstand zu hoch ist, läuft der Motor auch permanent zu fett.
    Siehe auch Senfglasmethode im Wiki: Senfglasmethode
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  10. #42
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    Danke für die Tips. Ich werde es gleich nochmal mit einen neuen Kerze austesten. Wenn dann nicht läuft gehe ich damit zum Schwalbehändler. Der soll mir dann sagen was los ist. War heute nach der Arbeit da und hab gefragt was es sein könnte. Leider war der Chef nicht selber da sondern nur seine Frau.
    Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

  11. #43
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    So hab heute die neue Zündkerze ausprobiert. Natürlich sofort angesprungen. 1-2mal die Straße rauf und runter gefahren und eine etwas weitere Testfahrt gewagt (ca.5km). Lief einwandfrei. Ich habe vorher nichts verändert und habe alles genau so gelassen wie vorher. Bin dann wieder nach hause gefahren um die Zündkerze nachzusehen. Die war schon schön leicht bräunlich *angelaufen*. Dann wieder eine runde gefahren, diesmal mit Kerzenschlüssel an board. Dann ist sie mir während der Fahrt ausgegangen. Zündkerze raus: Weiß angelaufen. Also Benzin nachgeguckt. Tank war voll aber es kahm nicht zum Vergaser. Hab dann den Tankdeckel aufgemacht und siehe da, es kommt Benzin an. Also wars nur das Loch im Deckel was zu saß. Dann wieder weiter gefahren. Kurz darauf nochmal die Kerze gecheckt. Die war Ok. Aber dann während der Fahrt fing sie an zu stottern wenn ich vollgas gebe und ging fast aus. Es fühlte sich an als ob sie kein Benzin mehr bekommt und in die Knie geht. Auch wenn ich während der fahrt die Kupplund ziehe geht sie mit der Drehzahl hoch. Beim anfahren muss ich schon sehr viel Gas geben und die Kupplung langsam kommen lassen, und selbst dann geht sie fast aus. Zuhause habe ich dann nochmals die Zündkerze rausgeschraubt. Die war wieder weiß *angelaufen*. Woran könnte das liegen? Ach ja: Es ist ein Zusatzbenzinfilter in der Leitung verbaut. Sollte ich den mal rausschmeißen?

    mfg, Simon
    Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

  12. #44
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Ja, raus damit.

    qdä

  13. #45
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    ich frag nich nur warum die Kiste dann bei gezogener Kupplung so hoch dreht und fast aus geht wenn ich anfahre. wie beschrieben muss ich ja Vollgas geben und die kupplung ganz ganz langsam kommen lassen.
    Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

  14. #46
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    hab mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen.
    Wenn der Motor im Leerlauf hoch dreht, is die Einstellung viel zu mager, oder irgendwo wird Nebenluft gezogen.

  15. #47
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hi,

    hast Du den Rat von Jenson mal befolgt und nach dem Schwimmerstand geschaut? Ich vermute mal, nach Deiner jetzigen Schilderung, dass der Schwimmerstand zu gering ist, d.h. bei Vollgas bekommt die Gute nicht genug Sprit.

    Im folgenden Link ist die Einstellung gut beschrieben:

    Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen

    Gruß

    Daniel

  16. #48
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    Mhh. dann muss ich mal sehen. Was ist denn mit der schraube an Startvergaser? Der ist ja einmal im Vergaser fest geschraubt und einmal mit dem Seilzug in der anderen schraube. Muss die kleine schraube ganz rein geschraubt werden?Also da wo der Seilzug drin ist die goldene Schraube. die ist nämlich ganz drin. Ich weiß ja nicht ob die evtl. weiter raus muss.
    Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen schmeißen.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schwalbe geht nicht mehr aus
    Von Jan91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 08:33
  2. Schwalbe geht nicht mehr aus O.O?
    Von Schwalbinorio im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 11:59
  3. Schwalbe geht nicht mehr aus!
    Von AzulMartinez im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 23:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.