+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 60

Thema: Schwalbe geht plötzlich aus


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard Schwalbe geht plötzlich aus

    Hallo,

    Ich habe mich nun auch mal hier angemeldet. Ich habe im Sommer die alte Schwalbe von meinem Vater wieder auf vordermann gebracht. Ist eine KR 51/2 Baujahr 85, 3 Gang Schaltung. Vorweg, ich habe wirklich nicht viel Ahnung und muss mich bei jedem Problem erst mal an die Problematik rankämpfen .
    Also das gute Stück stand ca 10 Jahre. Ich hab eigentlich alles zerlegt vergaser, Tank, neues Zündschloss, Zündkerze sowie Stecker. Den Motor an sich habe ich aber so belassen. Ich hab gedacht wenns gar nicht geht kann ich mich immer noch an einen Profi wenden. Lange rede kurzer Sinn die Schwalbe ist dann jedenfalls einwandfrei gefahren. Ab und zu klang sie etas schroff aber das hat sich gegeben nach kurzer Zeit.
    Seit kurzem allerdings hab ich das Problem das sie mir plötzlich und unvermittelt ausgeht. Und zwar muss ich zu meiner Schande eingestehen das ich auch schonmal mangels Sprit ausgerollt bin.
    Das geht ja nicht schlagartig sondern mit nem Glucksen, kurzen aufbäumen, wenn man nochmal Gas gibt und dann Game Over. Ich hoffe ihr versteht was ich meine^^.
    Danach sprang sie auch ganz schlecht wieder an also mit Reserve.
    Nu ist es aber so das ich ganz normal fahr so ca 50 und plötzlich geht die Gute aus. Ich kann da keinen bestimmten Zeitraum nennen wann das passiert. Mal tagelang nicht und dann par mal am tag auch bei niedrigen Geschwindigkeiten.
    Sie springt danach auch wieder problemlos an und fährt ganz normal.

    ich vermute fast es hängt irgendwie mit der Elektrik zusammen oder er bekommt nicht genug Luft. Wie gesagt ich bin wirklich ein Neuling in Sachen Simson Moped.

    Vlt könnt ihr mir Helfen, bedanke mich schonmal im Voraus.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Passiert das Ausgehen auch während der Fahrt oder "nur" wenn Du an der Ampel warten musst?

    Wenn die Schwalbe nach dem Ausgehen gleich ohne grosse Verzögerung wieder anspringen und weiterfahren mag, dann würde ich als Erstes einfach mal eine ganz normale Inspektion machen.
    Lies Dich mal durch's Wiki und hier durch die letzten 1000 Beiträge.

    Das kann ein Problem mit der Spritversorgung oder der Zündung sein.
    Manchmal hilft schon ein neuer Kerzenstecker oder eine neue Kerze.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard

    An der Ampel bis jetzt noch gar nicht. Nur während der Fahrt ohne Vorwarnung. Zündkerze und Kerzenstecker ist alles neu.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Wenn das während der Fahrt passiert, dann könnte die Spritversorgung zu verdächtigen sein.
    Miss mal den Benzinfluss unten am Schlauch, den Du vom Vergaser abgezogen hast.
    Mehr als 200ml in genau einer Minute ist ok.
    Sonst: Tankdeckelbelüftungslöchlein, Benzinhahn, Benzinfilter (hau wech die Sch...)???

    Peter

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Mautix
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    200

    Standard

    Sers,

    Ich hatte vor paar Tagen das gleiche Problem. Stehen geblieben, mangels Sprit und dann die Tage ist sie einfach ausgegangen. Irgendwann wollte sie dann auch nicht mehr das Standgas halten. Also erstmal am Strassenrand, Düsen durchgepustet und siehe da, sie war leicht verdreckt, trotz neuem "alten" Tank. Jetzt knattert sie wieder fröhlich vor sich hin.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard

    Ok ich werds mal ausprobieren. Belüftungslöchlein hatte ich auch im Verdacht konnte ich aber nix weiter feststellen. Benzinfilter ist auch ein neuer drinn. Wie gesagt ich dachte wenn nich genug Sprit nachkommt passierts nicht so abrupt wie das neuerdings der Fall ist.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Mautix
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    200

    Standard

    Ich hoffe du hast keinen zusätzlichen eingebaut. Das könnte dann schon die Ursache sein. Ausser im Kücken hat kein Filter was zu suchen

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard

    nein das nicht^^.
    An den alten verkrusteten kann ich mich noch erinnern.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Mautix
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    200

    Standard

    Und der Tank ist sauber? es kann natürlich sein, dass es jetzt wieder zugesetzt ist, bzw da du den Tank leer gefahren hast, sich die Rückstände im Vergaser bequem gemacht haben. Also das würde ich auf jeden Fall mal prüfen.

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard

    Der Tank war innen angerostet. Ich hab ihn bei der Überholung aber gründlich sauber gemacht. Möglich wärs aber das sich im Nachhinein noch was festgesetzt hat.

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Tritt das Problem folgendermaßen auf:
    Bei Vollgas geht sie auf einmal aus, dann aber gleich wieder an (entweder weil beim ausrollen der Gang noch eingelegt ist, du die gezogene Kupplung wieder kommen lässt oder weil du sie im Stand neu antrittst)? Ein Kumpel hat mit seiner S51 das gleiche Problem, an der Spritzufuhr liegt es bei ihm nicht, da Benzinhahn und Vergaser neu sind.

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Auch wenn das jetzt in eine völlig andere Richtung geht... ich halte es durchaus für möglich, dass ein Defekt an der Zündung vorliegt, da es anscheinend ein "schleichender" Prozess ist. Vielleicht ist ein Bauteil (z.B. Kondensator oder Zündspule) momentan noch halbwegs funktionstüchtig, zeigt aber bereits erste Anzeichen, dass es in naher Zukunft endgültig die "Hufe hochreißen" wird :-) Der Zündfunke ist teilweise noch gut vorhanden, kann aber jederzeit mal kurz verschwinden...
    Ich hatte mal ein ähnliches Problem, bei dem mir die Schwalbe nach längerer Fahrt ganz plötzlich ausgegangen ist, sich jedoch sofort wieder starten ließ. Den Effekt konnte man verstärken, wenn man ordentlich Gas gegeben hat und mit Höchstgeschwindigkeit gefahren ist. Bin ich jedoch ganz gemütlich gefahren, war alles i.O. - Bei mir lag es damals an einer maroden Zündspule (Primärspule).

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  13. #13
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199 Beitrag anzeigen
    Tritt das Problem folgendermaßen auf:
    Bei Vollgas geht sie auf einmal aus, dann aber gleich wieder an (entweder weil beim ausrollen der Gang noch eingelegt ist, du die gezogene Kupplung wieder kommen lässt oder weil du sie im Stand neu antrittst)? Ein Kumpel hat mit seiner S51 das gleiche Problem, an der Spritzufuhr liegt es bei ihm nicht, da Benzinhahn und Vergaser neu sind.
    Nein ich muss sie neu antreten. Springt aber wie gesagt sofort an.

    Zitat Zitat von schwalbenraser-007 Beitrag anzeigen
    Auch wenn das jetzt in eine völlig andere Richtung geht... ich halte es durchaus für möglich, dass ein Defekt an der Zündung vorliegt, da es anscheinend ein "schleichender" Prozess ist. Vielleicht ist ein Bauteil (z.B. Kondensator oder Zündspule) momentan noch halbwegs funktionstüchtig, zeigt aber bereits erste Anzeichen, dass es in naher Zukunft endgültig die "Hufe hochreißen" wird :-) Der Zündfunke ist teilweise noch gut vorhanden, kann aber jederzeit mal kurz verschwinden...
    Ich hatte mal ein ähnliches Problem, bei dem mir die Schwalbe nach längerer Fahrt ganz plötzlich ausgegangen ist, sich jedoch sofort wieder starten ließ. Den Effekt konnte man verstärken, wenn man ordentlich Gas gegeben hat und mit Höchstgeschwindigkeit gefahren ist. Bin ich jedoch ganz gemütlich gefahren, war alles i.O. - Bei mir lag es damals an einer maroden Zündspule (Primärspule).

    Gruß schwalbenraser-007
    Ich habe eine ähnliche Vermutung. Die Teile sind bis auf Zündkerze und Stecker ca 25 Jahre alt. Da kann es hin und wieder zu Wacklern kommen. Denn das plötzliche Ausgehen wie du es beschreibst ist genau richtig.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Imperator Knödel
    Registriert seit
    09.11.2010
    Ort
    Werdau
    Beiträge
    31

    Standard

    Also ich hab die Tage etwas rumgedoktort und das Problem hat sich, sagen wir mal verlagert. Neuerdings geht sie nicht einfach aus, sie dreht unglaublich hoch.
    Also solange ich nicht richtig Gas gebe, im Bereich bis ca 40-45 km/h fahre ist alles in Butter. Heute bin ich zum beispiel wieder eine gerade Strecke ohne Steigung gefahren hab gas gegeben bis ca 55, komm an eine Ampel, bremse, schalte runter etc. und sie klingt also ob sich eine Libelle zum Start bereit macht. Dreht also unglaublich hoch und geht aus wenn ich das gas wegnehme. Ich kenn das geräusch nur wenn ich an der standgasschraube rumdrehe. Normalerweise sollte es ja ganz normal tuckern wenn ich den Leerlauf drinn oder hab Kupplung gezogen ist. Bin also zum Mopedmann des Vertrauensgefahren und hab ihm das Problem erläutert. Logischerwiese trat das problem dann da nicht auf -_- . Er ist ne Runde gefahren und alles in Butter. Auf der Heimfahrt ist mir aber wieder das selbe wie oben beschrieben passiert.
    Das Problem ist nicht neu als ich sie aufgebaut habe hat der Bowdenzug auch gehangen da lags am Gasgriff.
    Myteriös ist halt, dass das Problem unregelmäßig auftritt un meist dann wenn ich Gas gebe und mal wies ja eigentlich gedacht ist 50-60 fahre.
    Kann mir da nicht wirklich einen Reim drauf bilden. Sie springt auch extrem schlecht an wenn sie so hochtourig dann irgendwann austuckert.

  15. #15
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Beim Kupplung ziehen dreht sie hoch?

    Falschluft oder Glühzündung oder Gasschieber bleibt hängen.

    Falschluft kannst du überprüfen indem du einmal alles bei laufenden Motor mit Bremsenreiniger abspritzt. Natürlich nur relavante abdichtende Stellen.

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Knödel,

    mach mal in dieser Reihenfolge und in keiner anderen
    - das Benzin
    - den Tank
    - den Benzinhahn
    - den Vergaser

    allerhöchstgründlichst sauber.

    Erzähl jetzt nicht, Du hättest den Versager schon mal gereinigt, mach es so wie oben geschrieben.
    Nach dem Zusammenbau miss den Benzinfluss einmal mit und einmal ohne Deckel auf dem Tank. (siehe #4)
    Und wenn ein zusätzlicher Filter im Benzinschlauch ist, tu mir den Gefallen und lass das Dingens weg, wenigstens für die nächsten Probefahrten.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.09.2014, 22:19
  2. Geht plötzlich aus
    Von gelegenheitsfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.2004, 13:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.