+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe geht bei Vollgas aus


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard Schwalbe geht bei Vollgas aus

    Also es geht sich um folgendes:
    Hab meine Geberspule repariert, siehe:
    http://www.schwalbennest.de/index.ph...asc&highlight=

    Jetzt habe ich ein neues Problem. Entweder die Schwalbe kommt nicht richtig aus dem Quark oder wenn sie richtig läuft geht sie sofort aus. Wenn sie nicht vernünftig läuft, dann fährt sie so 30-40 im 3. oder 4. Gang. Dann hört es sich irgendwann so an, als würde sie sich verschlucken und dann gehts auf einmal ab. Allerdings ist dann auch sofort wieder Schluss, bei ca. 55 geht sie aus und nach nen paar Minuten wieder erst wieder an. Da ich nicht wirklich Ahnung habe brauch ich Hilfe.
    1. Also ich habe schon den Auspuff versucht zu reinigen, das hat aber so doll nicht geklappt. Gibts da Tricks?
    2. Ich hab mir den Luftfilter angeschaut, sah aber gut aus. Nur im Plastikteil dahinter war Benzin drin. Das hat doch da wohl nichts verloren, oder?
    3. Am Vergaser war ich noch nicht. Wo muss ich drauf achten, wenn ich den auseinander nehme.
    4. Was meint ihr wo der Fehler noch zu suchen ist. Könnte es auch die Zündung sein?

    Wäre echt toll, wenn mir jemand helfen könnte...

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    Da hat wohl was nicht funktioniert. Nochmal:

    Also es geht sich um folgendes:
    Hab meine Geberspule repariert, siehe Link oben!


    Jetzt habe ich ein neues Problem. Entweder die Schwalbe kommt nicht richtig aus dem Quark oder wenn sie richtig läuft geht sie sofort aus. Wenn sie nicht vernünftig läuft, dann fährt sie so 30-40 im 3. oder 4. Gang. Dann hört es sich irgendwann so an, als würde sie sich verschlucken und dann gehts auf einmal ab. Allerdings ist dann auch sofort wieder Schluss, bei ca. 55 geht sie aus und nach nen paar Minuten wieder erst wieder an. Da ich nicht wirklich Ahnung habe brauch ich Hilfe.
    1. Also ich habe schon den Auspuff versucht zu reinigen, das hat aber so doll nicht geklappt. Gibts da Tricks?
    2. Ich hab mir den Luftfilter angeschaut, sah aber gut aus. Nur im Plastikteil dahinter war Benzin drin. Das hat doch da wohl nichts verloren, oder?
    3. Am Vergaser war ich noch nicht. Wo muss ich drauf achten, wenn ich den auseinander nehme.
    4. Was meint ihr wo der Fehler noch zu suchen ist. Könnte es auch die Zündung sein?

    Wäre echt toll, wenn mir jemand helfen könnte...

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    keine Sau interessiert sich für mich... und was noch viel schlimmer ist: für meine Schwalbe!!! Bitte helft mir.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Armer Junge...

    Kratz im Auspuff das mittlere Rohr im langen Teil frei und ziehe aus dem kruzen ENdtopf den Einsatz reis. Dann da die Rohre reinigen.

    Das reiht fürs erste,

    Luffi einfach in Benzin auswaschen und danach ein wenig einölen.

    Beim Vergaser . Einfach abbauen und alle Kanäle und Düsen per Druckluft reinigen. Das ist das beste. Keinen Draht nehmen.

    ----------------------

    Ich denke aber dein Problem liegt an der Zündung.

    Welche Kerze hast du verbaut ???
    Sonst bestell dir mal Kerzenstecker + Kerze neu...

    Und hast du U oder E-Zündung (Unterm Lenkerbleck ist entweder nen Steuergerät oder nicht ;-

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    Ja, unterm Lenkerblech ist ein Steuergerät. Den Kerzenstecker und Kerze muss ich auf jeden Fall erneuern. Kerzenstecker gibt es ja wohl nur einen. Was für ne Kerze muss es denn sein?

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von ZonK
    Registriert seit
    04.12.2005
    Ort
    FFM
    Beiträge
    43

    Standard

    Du schreibst, das Dein Moped kurzzeitig richtg läuft, dann aber ausgeht und erst nach ein paar Minuten wieder angeht. Wie geht denn Dein Moped aus? Auf Schlag von einer Zündung auf die nächste oder etwa so, als ob Du den Benzinhahn vergessen hättest?

    Ein Anzeichen, daß etwas mit dem Sprit nicht stimmt ist immer ein langsames Absterben des Motors.
    Wenn hingegen ein Motor plötzlich ausgeht spricht viel für ein elektrisches Problem.

    Ein defekter Kondensator äußert sich zumeist darin, daß der Motor im warmen Zustand nicht rund läuft und auch schlecht angeht...

    checke also bitte folgendes ab:
    - ist der Benzinfluss zum Vergaser gegeben?
    - der Kerzenstecker richtig montiert (inkl. Kerzenkabel)?
    - die Schrauben an der Grundplatte fest?
    - der Kondensator nich mit der Schraube an der Schwungmasse schleift (hat . es alles schon gegeben)
    - der Kondensator nicht beschädigt ist


    Bitte reporte alle Ergebnisse... kann mir dann ein besseres Bild machen...

    Gruß vom ZonK

  7. #7
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    Also deine Punkte kann ich frühestens am WE abarbeiten (vorher sehe ich die Schwalbe nämlich nicht). Aber mein Problem kann nich nochmal genauer beschreiben.

    Also:
    Entweder die Schwalbe kommt nicht richtig aus dem Quark oder wenn sie richtig läuft geht sie sofort aus. Wenn sie nicht vernünftig läuft, dann fährt sie so 30-40 im 3. (im 4. Gang ist sie dann auch nicht schneller, die Drehzahl hängt im mittleren Bereich fest)). Wenn sie nur so langsam fährt geht sie auch nicht aus. Dann ist es mir aber passiert, dass es sich anhört , als würde sie sich verschlucken und dann gehts auf einmal ab. Dann beschleunigt sie und dreht hoch, sobald aber so 55 erreicht sind geht sie schlagartig aus. Nach nen paar Minuten geht sie erst wieder an. Den Geber auf der Grundplatte habe ich repariert (siehe Link oben). Wofür ist denn eigentlich ein Kondensator?

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wenn wirklich ein Steuergerät unterm Silbernen Deckel vorm Lenker ist (nicht doe Bat hast du keinen Kondensator.

    Dann bestell dir eine Isolator 260 und einen Beru Kerzenstecker.

    Schau nach ob das Kerzenkabel an beiden Enden nicht korodiert ist.

    Na ja das solltest du erstmal checken

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    Gut, das muss ich sowieso machen. Das hab ich aber nicht verstanden:

    "Wenn wirklich ein Steuergerät unterm Silbernen Deckel vorm Lenker ist (nicht doe Bat hast du keinen Kondensator."


    Also unter dem Deckel sitzt so ein Teil mit ein paar Kabeln drauf. Und bevor ich den Geber repariert habe musste ich da zwei Kabel kurzschließen um die Karre wieder starten zu können. Das ist doch ein Steuregerät, oder? Und was ist dann ein Kondensator?

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von Vizeschwalbenkönig
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    20

    Standard

    sie fährt, sie fährt. Ohh, wie ich mich freue. Geberspule neu gelöltet, neuer Auspuff, neuer Luftfilter, Vergaser gereinigt + Düsen und Dichtungen neu, neuer Gaszug und jetzt gehts sie ab wie Schmitz Harry. Danke für die Hilfe und bis zum nächsten Problem...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht bei Vollgas aus
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 12:21
  2. Schwalbe geht bei Vollgas aus
    Von diehappy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 15:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.