+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 43

Thema: Schwalbe Gepäckträger - TÜV meint: Selbstbau nicht erlaubt


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    179

    Standard Schwalbe Gepäckträger - TÜV meint: Selbstbau nicht erlaubt

    Hallo,

    inspiriert durch die Schwalben von w ww.schwalbenflug.com wollte ich mir auch eine Seiten-Gepäckträger-Halterung selbst bauen. Da ich hier im Forum schon mal rumgestöbert habe über die rechtliche Seite des Selbstbaus, allerdings da keine klare Aussage zu dem Thema gelesen habe, dachte ich mir, ich rufe einfach mal beim TÜV hier in Hamburg an.

    Also, Telefonhörer geschnappt, Nummer gewählt, Sachlage geschildert.

    Antwort: Ein Selbstbau (also eine eigene Konstruktion) ist in jedem Fall NICHT erlaubt, es dürfen nur für ein Fahrzeug zugelassene Teile mit ABE vom Hersteller verwendet werden.

    Solche interessanten Selbstbau-Sachen wie der Munitionskisten-Halter aus Regalwinkeln (gesehen hier im Forum) dürften also definitiv nicht für den Strassenverkehr zugelassen sein.

    Auch meine Frage, ob ich mir nicht einfach was selbst bauen könnte und dann beim TÜV vorbeifahre und mir ein "Okay" abhole, wurde verneint, in dem Fall müsste erst ein Gutachten inklusive Materialprüfung in Auftrag gegeben werden, was nicht gerade billig ist.

    Konsequenz übrigens bei einem Unfall mit selbstgebauten (und ohne ABE / nicht vom TÜV abgenommenen) Haltern: Versicherungsschutz weg, auch wenn unverschuldet. Nur mal so nebenbei, falls sich jemand fragen sollte, warum mir das wegen der Legalität so wichtig ist.

    Was übrigens die Packtaschen für Motorräder betrifft: Diese müssen ja auch irgendwie festgemacht werden, und da die Schwalbe keine Halterungen für Taschen hat, fällt diese Möglichkeit auch flach (laut TÜV).

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Gibt es vielleicht einen Hersteller, der "serienmässige" Gepäckhalter für die Schwalbe im Programm hat?

    Oder eine andere Möglichkeit (ausser Rucksack auf dem Rücken), sein Gepäck legal an den Seiten anzubringen?

    Gruß
    Marc


    P.S.: Den Autor von schwalbenflug.com habe ich mal per email angeschrieben, bin schon sehr gespannt, ob und welche Antwort ich bekomme!

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wenn Du es so siehst, bleiben Dir nicht viele Möglichkeiten. Eine davon ist, dass Du Dir einen originalen Anhänger für die Schwalbe besorgst. Die andere Variante ist schwieriger umzusetzen. Ich habe mal ein Bild von einer Schwalbe gesehen, an der noch zu DDR-Zeiten zwei Körbe aus Metallgeflecht an den Seiten anebracht wurden. Ob das damals legal und von einem Hersteller war, kann ich nicht sagen.

    Also, ich denke, es ist das beste, Du packst eine Tasche auf den Motortunnel und noch einiges hinten auf den Gepäckträger. Ansonsten bleibt nur der Anhänger. Eine weitere Möglichkeit wäre, auf S50/S51 oder SR50 mit originalen Seitengepäckträgern umzusatteln.

    Gruß!
    Al

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    gabs da nicht diese regelung das anbauten wie gepäckträger und topcase
    verbaut werden dürfen solange sie ohne werkzeug demontierbar sind?!

    also einfach alles mit flügelmuttern befestigen und schon ist es nach gesetz
    kein fester aufbau mehr und den tüv interessiert es nicht mehr!

    mfg
    lebowski

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von stormarn-schwalbe
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beiträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred
    Ich habe mal ein Bild von einer Schwalbe gesehen, an der noch zu DDR-Zeiten zwei Körbe aus Metallgeflecht an den Seiten anebracht wurden. Ob das damals legal und von einem Hersteller war, kann ich nicht sagen.
    Moin habe da auch ein Bild. Dazu stand da noch, dass die max Beladung 5kg je Korb sein durfte.

    Würde mich auch interessieren ob es die noch gibt. Habe die noch nie gesehn.

    Gruß aus dem schönsten Bundesland der Welt
    Angehängte Grafiken

  5. #5
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Die Körbe sehen zwar schlimm aus, sind aber definitiv keine Bastelware, sondern irgendwo in Kleinserie hergestellt. Das war gang und gäbe damals.

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Lebowski
    Moin,

    gabs da nicht diese regelung das anbauten wie gepäckträger und topcase
    verbaut werden dürfen solange sie ohne werkzeug demontierbar sind?!

    also einfach alles mit flügelmuttern befestigen und schon ist es nach gesetz
    kein fester aufbau mehr und den tüv interessiert es nicht mehr!

    mfg
    lebowski

    Tja, diese Aussage habe ich hier im Forum schon öfters gelesen, allerdings habe ich noch keinen rechtlich sicheren Nachweis über die Existenz dieser Regelung gefunden (scheint fast so, als ob das eher aus dem Reich der Märchen und Sagen stammen würde, irgendwie findet man immer den Hinweis, "dass es diese Regelung irgendwie geben soll", nach dem Motto: Der eine schreibt vom anderen ab, keiner hat's je überprüft ) Kann denn jemand bestätigen, dass das so richtig ist?

    Wie auch immer, wäre natürlich klasse, wenn die "Flügelmutter"-Befestigung legal wäre, dann kämen für mich einige Anbaumöglichkeiten in Frage.


    Gruß
    Marc


    P.S.: Die Sache mit den Körben ist ja auch nicht schlecht!

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Diese Körbe habe ich auch noch nie in real gesehen. Es ist leider auch wenig bekannt darüber. Ich wüßte gerne den Hersteller, wieviele produziert wurden, ob es dafür damals schon eine ABE gab und noch weitere Details. Ich glaube, selbst im Museum von Suhl sind sie nicht zu sehen.

    Gruß!
    Al

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred
    Diese Körbe habe ich auch noch nie in real gesehen. Es ist leider auch wenig bekannt darüber. Ich wüßte gerne den Hersteller, wieviele produziert wurden, ob es dafür damals schon eine ABE gab und noch weitere Details. Ich glaube, selbst im Museum von Suhl sind sie nicht zu sehen.

    Gruß!
    Al
    Da stellt sich bei mir gerade die Frage, ob man in der DDR für sowas überhaupt eine ABE brauchte oder ob man sowas "frei nach Schnauze" anbringen durfte?

    Ich denke, gerade weil diese Körbe so gut wie gar nicht zu finden sind (nicht mal auf ebay, und da gibts ja echt jeden Mist), dürfte es sich hier entweder um einen seltenen Selbstbau handeln oder die Körbe sind qualitativ so schlecht, dass der letzte schon vor Jahren in Grund und Boden gerottet ist.

    In beiden Fällen leider keine grosse Hilfe für zukünftige Transportprojekte.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das mit "ohne Werkzeug abmontieren" kommt daher
    dass ja nicht alles Anbauteile sind.

    Motorradrücksack mit Magneten + Strippen gesichert ist kein Anbauteil und der Koffer der aufm original Gepäckträger sitzt ist auch kein ABE pflichtiger Kasten sondern Ladung.

    Und wenn ich die Ladung in Kisten verpacke und montiere Also nen Gepäckträger montiere ists ne rechtliche Grauzone.

    Daher kommsts. Montier ich es fest ists nen Anbauteil. Müßte man mal bei Verkehrsportal.de suchen obs da nicht sowas gab.

    Wenn du zB das Teil immer abnimmst wenn nix da ist wirds imho schwer das Teil als Anbauteil zu sehen.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich habe diese Körbe für die Schwalbe schon mal in einer alten DDR-Zeitschrift (Straßenverkehr) von 1969 gesehen, wo sie vom Hersteller vorgestellt wurden.

  11. #11
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    die Fotos sind auch auf S.382 im Heft 11 1967 "Der Deutsche Straßenverkehr" mit folgendem Text:
    Die Firma Hoffmann&Siegling KG, St.Kilian in Thüringen, hat einen Gepäckkorb für den Kleinroller KR51 entwickelt, mit dem das Problem gelöst wird, viele kleine Dinge unterzubringen.
    Wie auf dem Foto ersichtlich ist, wurden auf beiden Seiten des Rollers Drahtkörbe in der Größe einer normalen Aktentasche angbracht, in denen sich Beutel, Netze und Einkaufstaschen sicher verstauen lassen. Bei der Erprobung- so teilte die Firma mit- habe sich diese Art der Gepäckunterbringung ganz ausgezeichnet bewährt, so daß der Hersteller damit rechnete, dem Handel eine größere Stückzahl von diesen Körben liefern zu können. Die Handelsorgane sind jedoch der Ansicht, daß für derartiges Zubehör kein Bedarf vorhanden sei. Was sagen die Schwalbe-Besitzer dazu?

    Ob da was draus geworden ist, weiß ich nicht, im Heft 2 1968 waren noch einige begeisterte Leserbriefe abgedruckt, die alle von der Redaktion der Firma zur Verfügung gestellt wurden. Die Firma ist die, die auch den Kindersitz für die Schwalbe produziert hat. Unter dem Namen Hoffmann & Siegling, Metall- und Lederwarenfabrik, gibts die in St.Kilian nicht mehr lt. Klicktel, nur eine Fa. Metalltechnik, evtl. Nachfolger?

    Norbert

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    179

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Das mit "ohne Werkzeug abmontieren" kommt daher
    dass ja nicht alles Anbauteile sind.

    Motorradrücksack mit Magneten + Strippen gesichert ist kein Anbauteil und der Koffer der aufm original Gepäckträger sitzt ist auch kein ABE pflichtiger Kasten sondern Ladung.

    Und wenn ich die Ladung in Kisten verpacke und montiere Also nen Gepäckträger montiere ists ne rechtliche Grauzone.

    Daher kommsts. Montier ich es fest ists nen Anbauteil. Müßte man mal bei Verkehrsportal.de suchen obs da nicht sowas gab.

    Wenn du zB das Teil immer abnimmst wenn nix da ist wirds imho schwer das Teil als Anbauteil zu sehen.

    Ja, das wäre natürlich klasse, wenn Du mal eine Anfrage in diesem Verkehrsportal starten könntest. Vielleicht könnte man dann endlich ma Gewissheit haben, was man nun darf und was nicht. Man kennt das ja aus eigener Erfahrung, das man bei zwei verschiedenen Aussagen immer die nimmt, die am besten zur eigenen Meinung passt! An und für sich ja auch kein Problem, aber wenn es um solche elementaren Dinge wie den Versicherungsschutz geht, bin ich eher für klare Tatsachen als gefühlsmässige Mutmassungen, grins!

    Im übrigen glaube ich, dass man Tankrucksäcke mit Magnet nicht unbedingt mit dem anschrauben einer Seiten-Haltestange vergleichen kann. Denn bei dem einen muss ich da ja das Fahrzeug nicht verändern, bei dem anderen muss ich ja ein Loch bohren.

    Naja, wir werden sehen, wenn ich es schaffe, rufe ich nochmal beim ADAC und der Polizei an, vielleicht können die mir noch genaue Infos geben.

    Viele Grüße
    Marc

  13. #13
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von duopa
    ... die Fotos sind auch auf S.382 im Heft 11 1967 "Der Deutsche Straßenverkehr" ...
    Kann sein, daß das der Beitrag im "Straßenverkehr" war, den ich meinte. Also nicht 1969 sondern 1967. Sorry!

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Billy
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    also meine meinung dazu:
    da ne schwalbe eh nur 50 ccm hast, brauchste eh keinen tüv, sondern nur dein kennzeichen.
    und wenn die polizei dich mal aufhalten sollte, dann werden sie sich sicherlich nicht hinstellen und dein anbau genau prüfen. wenns nich total windig aussieht dann geht des schon, und selbst wenn dann sagen sie dir entweder dass du ihn wieder wegbauen sollst oder du musst bisserl was zahlen, aber nich viel.
    also ich veränder z.b. an meiner sicherlich nichts, was nicht unbedingt original ist, solange die bullen mir des nich sagen.

  15. #15
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Billy
    also meine meinung dazu:
    da ne schwalbe eh nur 50 ccm hast, brauchste eh keinen tüv, sondern nur dein kennzeichen.
    Und das hat mit An- und Umbauten am Fahrzeug so ziemlich genau gar nichts zu tun. Dann könntest du ja alles mögliche umbauen, ohne dass die ABE erlischt. Und das ist ganz großer Blödsinn, den du schnell vergessen solltest.

    MfG
    Ralf

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von Billy
    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    77

    Standard

    ja schon schon, wenn mans nicht übertreibt.
    ich mein damit, dass wenn mans robust baut und gescheit anbringt, man mal aufgehalten wird, dann werden sie dir nich gleich ne dicke geldbuse aufdrücken sondern warscheinlich nur sagen dass dus abbauen sollst und ggf. n originales kaufen

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe bei ebay... was meint ihr?
    Von IceBl1zZ im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 13:30
  2. Lenkerpendeln nicht mit Benzinkanister auf Gepäckträger?
    Von ivanhoe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 11:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.