+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 48

Thema: Schwalbe hat bei Langsamfahrt keine Lust aus demdem Drehzahlkeller zu kommen


  1. #17
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Ist der Ansaugtrakt in Luftrichtung vor dem Vergaser original? Also LuFi ist drin und sauber, Luftberuhigungsbehälter ist geleert (Plastestopfen an der Unterseite raisziehen, vorsicht Sauerei), grau-weißer Plasteschlauch vom besagten Beruhigungskasten richtung Batterieträger ist auch vorhanden?

  2. #18
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Ja, Luftfilter hab ich ordentlich mit Bremsenreiniger durchgeblasen und anschließend mit Öl benetzt, Schlauch zum Luftberuhigungskastenist ebenfalls vorhanden, den Luftberuhigungskasten habe ich allerdings noch nicht geleert/ gesäubert.
    Sollte ich dann auch mal machen.

  3. #19
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Für einen Bekannten hatte ich vor vielen Monden eine Schwalbe billig gekauft. Lief sehr bockig und ging im Standgas aus. Ende von Lied: Luftberuhigungskasten war randvoll mit Plörre. Das schwappte beim Fahrer bis in den Zylinder.

    Was mir noch einfällt: Du hast die Dichtringe neu gemacht. Der, der unter der Lima sitzt, ist in der richtigen Größe? Gern wird da versehentlich der für die Hohlschaltwelle verbaut. Dann zieht der Bog da Falschluft, springt dann aber sehr schwer an.
    Aber stell erst mal den Gaser anders ein. Vielleicht ist es das schon.

  4. #20
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Dichtringe hab ich nach Anleitung mit dem passenden Maß nach mehrmaliger vorherigen Kontrolle getauscht. Habe in diesem Zug alle 4 zugänglichen getauscht und penibel auf die richtige Größe geachtet, müsste also passen. Der Wellendichtring und der LiMa ist auch nach nochmaliger Kontrolle trocken und dicht, kein Öl / Benzin Gemisch, Getriebeöl o.ä. zu erkennen.
    Ich denke auch dass das Standgas höher stellen schon den gewünschten Effekt bringen könnte.
    Wenn ich dran denke mache ich mal ein Video im Standgas und poste es hier.
    Luftberuhigungskasten wird auf jeden Fall mal gesäubert

  5. #21
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.841

    Standard

    Höher muss das Standgas gar nicht sein, magerer muss es werden. Das hat mit den Vergasern 16N1 seine Grenzen, die laufen immer latent überfettet, egal wie weit man die Gemischluftschraube zudreht. Mit den 16N3 (für KR51/2 exakt 16N3-1) geht das wesentlich sauberer einzustellen, im wahrsten Sinne des Wortes - ein schön mageres Standgas ist auch ein abgasmäßig saubereres.

  6. #22
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Hab ich einen Denkfehler oder würde es das schlechte Standgas im kalten Zustand nicht verschlimmern wenn ich das Gemisch magerer drehe anstelle den Leerlauf zu erhöhen?

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.769

    Standard

    Ja, Denkfehler!
    Zur Anfettung des Gemisches bei kaltem Motor dient der Kaltstartvergaser.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #24
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Okay, danke euch. Wieder was dazu gelernt.
    Wird bei nächster Gelegenheit getestet.

    Edit:

    Hab mal nach dem Luftberuhigungskasten geschaut und siehe da: der Stopfen fehlt. Will gar nicht wissen wie viel Dreck dabei schon durchgesaugt wurde und in den Motor gekommen ist.
    Hab jetzt mal provisorisch mit nem Ouzo Korken aus dem Fundus abgedichtet.

    Des weiteren bin ich nochmal auf Einstellungsfahrt gewesen. Mittlerweile springt der Vogel auch erst nach 5-6mal kicken an (könnte ich theoretisch mit leben).
    Hab dann im warmen Zustand mal ein paar Videos gemacht.
    Erster Erfolg: Schwalbe geht bei langsam Fahrt beim Kupplung ziehen nicht mehr aus.
    Das Standgas ist jetzt auch höher (höre/siehe Video)
    Allerdings ist es größtenteils so, das sobald ich das Licht anschalte (Louis H4 Scheinwerfer) die Drehzahl so in den Keller geht das der Motor einfach aus geht.
    Jemand ne Idee? Standgas noch höher?

    Standgas und anschließend Licht bis sie ausgeht:

    https://youtu.be/4ecig_rG4xU

    Standgas ohne Licht: (sollte doch eigentlich passen? Oder kann man ruhig noch höher stellen?)

    https://youtu.be/CXFGbr1yDxA

    Ab Sekunde 14 bis ca. 20/25 mit Licht, ging zwar nicht aus (eins der wenigen Male) aber man merkt den Drehzahleinbruch:

    https://youtu.be/NkM2Z0_SUxY
    Geändert von Schmu (06.11.2017 um 15:20 Uhr)

  9. #25
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Ich empfinde die Standgasdrehzahl sogar etwas hoch.
    Das er mit Licht derart in die Knie geht, so dass der Vogel im ersten Video sogar abstirbt liegt m.E. am falsch eingestellten Standgasgemisch. Ich würde mal sagen, es ist zu mager. Gemischraube also etwas weiter rein drehen, und dann berichten.

  10. #26
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.841

    Standard

    Da mag aber durchaus ein elektrisches Problem sein: Bei schlechten Masseverbindungen zwischen Motor, Zündelektronik und Rahmen geht die Zündenergie durchaus in die Knie, wenn das Lichtsystem viel Leistung abruft. Das gilt für die chronisch wurmstichige komplett innenliegende Uralt-Zündung genauso wie für die VAPE, nur halt auf anderem Niveau.

  11. #27
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Sobald die bestellte Philips H4 Eco Birne ankommt und ich Zeit finde geht's dann mal an die Elektrik.
    Ohne Licht läuft der Vogel ja mittlerweile gut (abgesehen vom hohen Standgas das ein Kompromiss für fahren mit Licht darstellt und bei gefundenem Fehler leicht wieder runter gerdeht werden kann).
    Mal als Anhaltspunkt: derzeitige Einstellung der Luftgemischschraube liegt bei ziemlich genau 2,5 Umdrehungen raus.

    Zu den Massepunkten: Es gilt ja “lediglich“ die drei Massepunkte (Rahmenstirnrohr, Motorblock und Massepunkt am Starterhebel?) Anschlüsse zu säubern und hoffen das sich das Problem damit erledigt hat?!

    Edit: Kontak te/ Massepunkte mit WD40 säubern und minimal mit Stahlwolle reinigen sollte reichen?!

  12. #28
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.841

    Standard

    Die H4 eco tun, was sie versprechen, aber versprich dir nicht zuviel davon. Die abgerufene Lichtleistung sollte die Zündung nicht derart beeinflussen.

    Diese drei Massepunkte müssen eben auch verbunden sein, untereinander genauso wie mit den Komponenten der VAPE, nämlich Zündmodul und Spannungsregler.

    WD40 kann alles, aber nichts richtig. Trocken reinigen und blankmachen, und dann mit (Batterie-)Polfett einschwürgen.

  13. #29
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Spitze, so wird's gemacht.
    Danke für die zahlreichen Tipps.
    Spitzen Forum hier

  14. #30
    Schwarzfahrer Avatar von Schmu
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Bad Schönborn
    Beiträge
    24

    Standard

    Ich werde wahnsinnig!
    Heute 1,5 Stunden Elektrik überprüft, teilweise neue Stecker verbaut, Kontakte gereinigt, Massepunkte gesäubert. -> keinerlei Verbesserung.
    Heute sprang der Vogel generell etwas schlechter an und hat knappe 4km benötigt bis er endlich das Standgas hält.
    Gemischschraube eine halbe Umdrehung rein -> keine Besserung.
    So langsam verliere ich die Lust an der Mühle.
    Weiß nicht mehr weiter was ich noch schauen könnte

  15. #31
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Vielleicht ist einfach die Garnitur ausgelutscht?
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  16. #32
    Tankentroster Avatar von daniel9180
    Registriert seit
    05.06.2016
    Ort
    Gera
    Beiträge
    120

    Standard

    Oder du hast einen Kabelbruch.

    Aber ich finde das Standgas im Video auch Recht hoch eingestellt. Da du im ersten Beitrag geschrieben hast, das deine Schwalbe Bein Standgas einstellen mehrmals ausgegangen ist würde ich das Standgas noch einmal von vorne einstellen.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe-Contest: Lust?
    Von marcanfa1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 21:14
  2. Schwalbe springt an wie sie Lust hat
    Von saphier im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 20:10
  3. Nicht genug Leistung im Drehzahlkeller
    Von biggie989 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 21:10
  4. Kickstarter hat keine lust
    Von SimsonForEver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 21:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.