+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Schwalbe: Hinterrad bzw Mitnehmer locker


  1. #17
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    wenns nur das Lager ist, dann altes raus und neues rein

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Kommt auf den Zustand des Ritzels an, ob man sich das als Ganzes neu kauft oder nur das Lager wechselt.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #19

    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Okay, Ihr habt mir alle sehr geholfen und durch Euren kompetenten Hilfeweg viel Angst vor der Reparatur genommen.
    Ich werd jetzt mal sehen und wahrscheinlich gleich alles neu machen inclusive Kette - denn die wird ja das nächste Teil sein.

    Als Ex-Wessi bin ich immer wieder fasziniert davon, wie simpel und logisch so eine Schwalbe aufgebaut ist und mit wie wenig Mitteln sie sich wieder reparieren läßt. Da war mein Mofa in den 70ern ja komplizierter..........

    Und dieses Forum - einfach unschlagbar in seiner geballten Kompetenz !!

    Ich danke nochmals - und wenn ich nicht weiterkomm, dann frag ich Euch
    brrrröööööm - brrrröööööm- pöttpött

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Schau dir mal den ganzen Kettenantrieb an.
    Wenn der bereits ausgenudelt ist, solltest du ihn komplett wechseln.

    Falls dies nicht der Fall ist, reicht ein neues Lager für den Mitnehmer.

    Gruß
    K.P.

    Zitat Zitat von eusebia Beitrag anzeigen
    Als Ex-Wessi bin ich immer wieder fasziniert davon, wie simpel und logisch so eine Schwalbe aufgebaut ist und mit wie wenig Mitteln sie sich wieder reparieren läßt.
    Das ist ja das Schöne.
    Man kann alles selber machen und gibt kein teures Geld für Werkstattbesuche aus. Richtig gewartet ist eine Simson auch sehr zuverlässig. Bin mir sicher, dass du viel Spaß an deiner Schwalbe haben wirst :-)
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  5. #21
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    jo. achsverlängerung ist fest. die wird ja auch fest gegen die schwinge geschraubt, kann also nur dann lose sein, wenn die mutter lose ist. das hinterrad wird nur auf der stechachse geführt. diese war fest in die fest eingeschraubte achsverlängerung eingeschraubt. das rad hat trotzdem gewackelt. das wiederum kann nur durch defekte radlager kommen.

    dass das mitnehmer lager defekt ist wurde hier ja schon hinreichend dargelegt. der mitnehmer führt aber das hinterrad nicht, er treibt es nur an. der mitnehmer ist also nicht dein einziges problem. sieh noch mal genau hin, bevor du jetzt nur den kettentrieb machst und dann demnächst mit radlagerschaden doof da stehst.

    so oder so wirst du wahrscheinlich ein lager montieren müssen, egal ob du den ganzen kettensatz neu kaufst oder nur das lager tauschst. dabei ist immer darauf zu achten dass die presspassung so zusammengefügt wird, dass keine kraft über die wälzkörper geleitet wird. zu deutsch: wenn man das lager in den mitnehmer einsetzt, macht man diesen z.b. auf einer herdplatte warm dann legt man das lager ein. möglicherweise fällt es von alleine rein, manchmal muss man nachhelfen. dafür nimmt man dann ein rohr / eine nuss die genau auf den aussendurchmesser des lagers passt und schlägt da mit nem hammer drauf.

    beim einsetzen der achsverlängerung spannt man sich eine entsprechend kleine nuss, in die die achsverlängerung noch so gerade eben hineinpasst, in den schraubstock. darauf wird der mitnehmer mit lager aufgelegt, sodass der lagerinnenring auf der nuss aufliegt. dann kann man die achsverlängerung mit dem hammer einsetzen ohne dass die schläge auf die kugeln übertragen werden.
    ..shift happens

  6. #22

    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich hab grad mangels Händler im Umkreis einen kleinen Kettensatz und Radlager bestellt (bei AFK) - bis die kommen kann ich mich ja nochmal schlau machen wie der Austausch am effektivsten funktioniert - Anleitungen gibts da ja genug zu.

    Heut bin ich auch nicht mehr so mutlos und leicht panisch wie gestern
    brrrröööööm - brrrröööööm- pöttpött

  7. #23

    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich wollte denn mal "Vollzug" melden......ich bin schließlich total stolz darauf, daß ich das Alles so geschafft habe - als blutige Schrauber-Anfängerin in vorgerücktem Alter

    Mitnehmer ausgetauscht, neue Kette, neue Radlager drin. Bei den Radlagern hab ich geschwitzt - das fand ich am schwierigsten weil die so schwer raus gingen (trotz Wärme-Tipps und so) Spur ist auch eingestellt und die Kette hat hoffentlich die richtige Spannung - alles alleine zu machen ist manchmal mühselig

    Und das ich vorne den Lichtmaschinendeckel, die Luftführung und den ganzen Kram abbauen musste hat mir auch etwas Angst eingejagt - hat aber geklappt !!

    Das vordere Kettenritzel hab ich nicht ausgetauscht - dazu fehlte mir iwie der Biss und auch eine Anleitung, ich habe die Befestigung dort "nicht kapiert" Das Ritzel hab ich für noch gut befunden, im Notfall muss ich es tauschen wenn ich dann nächsten Monat neue Kettenschläuche draufmache - die sind nämlich ziemlich schrottig und sollten wohl erneuert werden.

    Nur der Tachoantrieb - den hab ich bei meiner ersten großen Reparatur-Aktion offensichtlich demoliert - der Tacho fiel nämlich heute urplötzlich nach wildem Gewackel aus
    Aber grad bin ich zu faul, den ganzen Kram wieder aufzumachen ................

    Ich danke Euch nochmal für Eure nützliche Hilfe !!!!

    Edith Ach ja - und der alte Mitnehmer ist wirklich desolat und das Lager einfach nur hinüber - da konnte nichts mehr stramm sitzen !!!
    brrrröööööm - brrrröööööm- pöttpött

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Eusebi,
    Respekt, Chapeau !
    Das mit dem Tacho kriegst Du auch noch hin. Limadeckel noch 'mal 'runter und die Mitnehmernase am Sicherungsblech des vorderen Ritzels etwas steiler gestellt.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Hinterrad-mitnehmer auseinander bauen aber wie?
    Von creami im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 22:22
  2. Woher bekomme ich einen "ordentlichen" Mitnehmer Schwalbe?
    Von Helmes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 10:29
  3. KR 51/2 Hinterrad Mitnehmer
    Von Slyder im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 20:08
  4. Schwalbe Schwinge Hinterrad demontiert.
    Von Yonkers im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 16:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.