+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe: Kerze dreht durch. HELP!


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2003
    Beiträge
    21

    Standard

    Wie ihr mir empfohlen habt habe ich mir original Isolator spezial 14-260 Zündkerzen besorgt da die jetzige Kerze, eine NGK BH6 wohl nicht so gut sein soll. Also hab ich die NGK heute rausgedreht und die Isolator rein. Das ging auch ganz gut aber die Kerze ließ sich nicht festschrauben und dreht einfach durch. Egal dachte ich, Kerzenstecker drauf und los. Das ging einige Kilometer gut dann ging die Schwalbe aus weil die Kerze so locker saß dass die ganze Luft aus dem Zylinder nebenherkam. Also wieder die alte NGK rein und siehe da, die hält super. Beim Vergleich beider Kerzen ist mir aufgefallen dass die NGK ein längeres Gewinde hat was bis unter die Dichtung geht, bei der Isolator geht das Gewinde nur bis vor die Dichtung. Was nun? Den ganzen Zylinder austauschen? Oder eine NGK mit richtigem Wärmewert kaufen denn die hält ja. Ihr schreibt hier immer man solle die Isolator 260 nehmen, im FAQ steht die 240er ist die richtige. Da der Vergleichstyp der 240er den Wärmewert 7 und die 260er den Wärmewert 8. Welche soll ich nehmen?

    Danke!
    Grüße Stefan der den Vergaser endlich hergerichtet hat und dessen Schwalbe immernoch nicht richtig läuft

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Das ist leider gaaaaanz schlecht !
    Das Gussgewinde im Zylinderkopf is leider recht instabiel. Das is bei dir (wie bei mir auch) wohl ausgenudelt...
    Die "Lösung" mit den NGK-Kerze nützt dir auf Dauer auch nix, die letzten paar rillen im Gewinde sind ganz schnell hin (glaub mir ...)

    Was da hilft :

    Die "einfache" Lösung ist, sich nen neuen Kopp zu kaufen

    Die, die billiger is und ich hvorgezogen hab ist die :

    Schlepp den schrotten Kopf zu ner KFZ-Werkstatt deines Vertrauens und bitte die da n Übermaßgewinde rein zu machen (helicoil...)
    Kost nich die welt, wenn ne nen Lehrling kennst, soll der dir das fertig machen....aber dann solltest du die Zündkerzen in Zukunft immer mit etwas Kupferpaste einbauen, damit du bei rausschrauben
    die Zündkerze rausschraubst und nich das Übermaßgewinde !

    An sich is diese Lösung wohl gut häkt auch wohl.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Lödeldödelööö ..., hier wirst du wieder fröh ! :)

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.07.2003
    Beiträge
    257

    Standard

    Der Verkäufer kommt mir doch irgendwie bekannt vor? Na egal, einen Kopf findste bei ebay in der Regel für 5 EUR. Das Porto kostet auch nicht die Welt und die Sache hat sich dann erledigt. Mir wäre ein Originalteil lieber als dieses Übermaß...

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    *lol*


    Beim Übermaßgewinde bleibt der Zylinderkopf der gleiche!
    Is also immer noch ein Orginalteil...
    Aber für 5 €würd ich auch nen Gebrauchten bei Ebay kaufen .

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2003
    Beiträge
    21

    Standard

    Hi
    Gut dann werde ich den von ebay nehmen. Ist der Verkäufer vielleicht unter euch hier?

    Grüße Stefan

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

  8. #8

    Registriert seit
    02.06.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    okay, da kann ich an dieser stelle gleich mit einer weiteren frage einhaken, ohne neu zu threadden
    ich hatte also die selbe problematik, ein ausgenudeltes kerzengewinde, hab ne weile nach helicoils und anderen gewinden gesucht, mir dann aber für 9 euro nen neuen kopf bei ebay gekauft und verbaut. dummerweise löpt die kr51/2 nun aber nicht mehr so recht. nach problemloser anfahrtzeit fängt sie an, gas zu verweigern und fehlzündungen zu produzieren. mein verdacht:
    bei rumnudeln mit dem alten gewinde sind alu- und/oder kohlebrösel "durchgefallen". die produzieren nun fehlzündungen.
    verdacht berechtigt oder unberechtigt? alternative verdächte?

    danke im voraus.
    elHanseato

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2003
    Beiträge
    40

    Standard

    Das kling eher nach ner verstellten zündung, ner kaputten Zünkerze oder Unterbrecher(sofern vorhanden) kann auch nen versiffter auspuff dran schuld sein. wenn was reingefallen wäre wärs entweder gleich wieder rausgeflogen oder hätte dir den Zylinder zekratzt oder gar nen Kolbenfresser versursacht.

  10. #10

    Registriert seit
    02.06.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    der ordnung halber hab ich grad nochmal alles gecheckt. und siehe da: eine der vier kopfmuttern sitzt nich fest und lässt sich per hand hin und herdrehen :( sie greift nicht mehr - was wohl bedeutet, dass ich da eine neue gewindestange reintun muss, und mit sofortiger wirkung in diesen threat umziehen werde
    aber welche sympthome hat eigentlich ein nicht an vier stellen fixierter zylinderkopf? ausgetretener ölschmand war nicht zu erkennen. kann das unwillige verhalten der schwalbe speziell im oberen drehzahlbereich eine folge sein? lag das am luftziehen?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 00:32
  2. Da dreht was durch
    Von Gerry1962 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 20:09
  3. Schwalbe-Fußgangschaltung "dreht durch"
    Von aussi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 14:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.