+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 27 von 27

Thema: Schwalbe KR 51/2 E- richtige Vergaser ?????


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    55

    Standard

    also sie lief ja vorher, bin damit 15 kilometer mit gefahren und danach habe ich dann die schraube verändert und dann war vorbei und geht auch nicht mehr an..

  2. #18
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    kauf dir den BVF16N1-12 und stell ihn ein anderes ist Pfusch und du hast evtl. keine Leistung, hohen Spritverbrauch, seeehr großen Schadstoffaustoß, kein Durchzug
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  3. #19
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    55

    Standard

    jo dank dir für die antworten,bloss mit dem einstellen ist immer so eine Sache..habe gelesen wie es gemacht wird aber weiss nicht ob ich das hin bekomme

  4. #20
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Gaaanz einfach:

    Grundeinstellung:
    1. Mittels Senfglasmethoden den Schwimmerstand genau einstellen
    2. Leerlaufluftschraube ganz rein und 1,5 Umdrehungen wieder raus
    3. Gasschieberanschlagschraube soweit rein das der Motor gut läuft (ca. 1500-2000 U/min.)

    Feineinstelllung:

    1.Schwimmerstand nochmals kontrolieren
    3. Moped gut warmfahren (15-20km)
    2. Leerlaufluftschraube wieder ganz
    3. soweit raus bis die höchste Drehzahl erreicht ist, hiebei vorsichtig und langsam drehen
    4. durch verdrehen der Gasschiberanschlagschraube die Leerlaufdrehzahl so einstellen das der Motor sicher und rund läuft aber nicht heult (ca1300-1600 U/min)

    Bei einem schlechten Übergangsverhalten kann die Leerlaufluftschraube noch einwenig (!) reingedreht werden.
    Die Leerlaufluftschraube ist die versenkte Schrube in richtung Lufi, die Gasschieberanschlagschraube ist die schräge Schraube am Schieber.

    Viele Grüße

    Bremsbacke.

    Zum Einstellen muss aber die Zündung und der Auspuff tadellos sein!
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    55

    Standard

    jetzt läuft die Schwalbe ja nicht un d wenn ich den neuen anderen Vergaser dran mache, geht sie dann sofort an, sonst kann ich ja die Einstellungen ja nicht machen???

  6. #22
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Man kann den Vergaser auch erstmal "blind" in Grundstellung bringen. Damit sollte der Motor dann zumindest anspringen und - vielleicht mehr schlecht als recht - laufen. Richtig eingestellt wird dann, wenn der Motor warm ist.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #23
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Exakt. Wenn man für die KR51/2 einen Vergaser neu kauft, empfehle ich den 16N3-1 des letzten Baujahrs 1986. Damit fährt man sparsamer, v.a. in der Stadt, und ein besseres Standgas kriegt man damit auch. Neu gefertigte 16N1-12 sind in der Schwalbe extra lästig, weil man an die Standgasschraube kaum mehr rankommt.

  8. #24
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    55

    Standard

    also meinst du, wenn ich den neuen richtigen Vergaser dran mache dann springt sie wieder an und ich kann den dann dementsprechend einstellen???

  9. #25
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ja, wenn alles ander im grünen Bereich ist das sprigt sie wieder an und du kannst ihn nach dem Warmfahren einstellen
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  10. #26
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Ogni77 Beitrag anzeigen
    also meinst du, wenn ich den neuen richtigen Vergaser dran mache dann springt sie wieder an und ich kann den dann dementsprechend einstellen???
    Jein. Der neue Vergaser sollte zwar grundeingestellt sein, aber es kann nicht schaden, den erstmal gründlich zu reinigen und die Grundeinstellung inkl. Schwimmerstand ggf. selbst vorzunehmen. Dann ist man auf der sicheren Seite.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #27
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    55

    Standard

    ja soweit war alles in Ordnung..nur Auspuff war kleines bisschen undicht am Endstück..hatte ein von MZA dran gemacht, aber die sollen von der Verarbeitung nicht so gut sein

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. wie wichtig ist der richtige Vergaser Typ?
    Von iKiksen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 18:47
  2. Welcher Vergaser ist der richtige
    Von sturmi82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 23:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.