+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schwalbe KR 51/2 schaltet nicht mehr...HILFE!


  1. #1

    Registriert seit
    15.08.2009
    Ort
    Daimler City
    Beiträge
    8

    Standard Schwalbe KR 51/2 schaltet nicht mehr...HILFE!

    Servus Miteinander,

    bei einer Ausfahrt ist mir gestern die Schwalbe kaputt gegangen. Während der
    Fahrt (4.Gang nicht Vollgas) ist mir beim Runterschalten das "Getriebe" kaputt gegangen. Die Schaltwippe stand fast senkrecht und saß bombenfest. Der 4. Gang ging nicht mehr raus und auch der Kickstarter lässt logischerweise nicht mehr betätigen. Nach etwas ruckeln konnte ich die Schaltwippe wieder in die normale Ausgangsposition drücken, allerdings ohne Funktion. Es lassen sich einfach keine Gänge mehr rein tun. Hab im Forum etwas von Sicherungsfeder/Hohlwelle/Schaltfeder an Welle gelesen, oder muß ich von etwas schlimmerem ausgehen? Mache heute mittag mal den Deckel ab und schau rein...

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Wenn nur die Hohlschaltwelle gebrochen ist, also das Teil an dem du dein Schalthebel festschraubst, dann kann man das in 10min reparieren....

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Hallo fliegender Göschi,

    jetzt hast Du uns ja nicht verraten, welche Schwalbe KR51, KR51/1 oder KR 51/2 Du hast.
    Geheimtip: Profil ausfüllen, aber bloss nicht weitersagen :wink:

    Wenn Du das noch nie gemacht hast, ist das keine Sache von 10 Minuten. Aber das Öffnen des Kupplungsdeckels, nach Abslassen vom Getriebeöl, ist bei den verschiedenen Motoren kein Hexenwerk.

    Schau Dir die Explosionszeichnung an und besorg Dir auch das Buch von Erhard Werner "Simson Roller Schwalbe".

    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    15.08.2009
    Ort
    Daimler City
    Beiträge
    8

    Standard Reparatur die Erste

    Herzlichen Dank schon mal für Eure rasche Antworten und für die tolle Explosionszeichnung...

    Wie gesagt ich war nicht untätig, hab den Kupplungsdeckel runtergeschraubt
    und gleich das Elend in der Ecke liegen sehen...den oberen Teil der Hohlwelle hat's zerbröselt. Ich gleich zu meinem Simsonhändler des Vertrauens und eine neue Hohlwelle besorgt...

    Jetzt verzweifel ich aber ein bisschen mit der Montage....

    Kann das wirklich sein, daß ich mit dem oberen Teil der Hohlwelle nach hinten rechts muß, hinter die mit einer Schraube fixierten Justierung der
    Schaltung? Hab das Ding jetzt schon 2x aus und wieder zusammengebaut - lööft nicht...kann immer noch nicht schalten...

    P.S. es handelt sich wie im Titel beschrieben um eine KR 51/2...aber ich werd' mein Profil noch einrichten = )
    Grüße vom Fliegenden Österreicher

  5. #5

    Registriert seit
    15.08.2009
    Ort
    Daimler City
    Beiträge
    8

    Standard Reparatur die Zweite

    So, jetzt habe ich die Hohlwelle mit der Verlängerung hinter die Justierung (geschraubt) gebracht. Ging einfacher wie gedacht., Schraube los, alles weg und wieder dran gemacht.

    Hurrah...es lässt sich wieder schalten...Jetzt habe ich aber das Gefühl, daß ich nicht mehr alle Gänge zur Verfügung habe, nach der Explosionszeichnung von Peter müsste der Bolzen in der ersten Kerbe einrasten, das tut er bei mir aber nicht, sondern auf der zweiten...Gibt es da eine Grundeinstellung oder eine Trick, wie ich das hinbekomme...

    Danke schonmal und Grüße

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Also ich versuche das mal aus dem Gedächtnis herraus zu rekonstruieren:

    -Kupplungsdeckel ab

    -Kleine Feder abmontieren

    -M6 Mutter runterschrauben

    -Arretierteil für die Schaltwalze abnehmen (Das Teil das mit der M6 Mutter
    befestigt wird )

    - Hohlschaltwelle rausnehmen (Den "Hebel" nach hinten ziehen und dann nach vorne zu dir her ziehen ggf. noch die Schaltwalze dabei bewegen damit die Hohlschaltwelle frei kommt)

    - Neue Hohlschaltwelle einsetzen, dabei darauf achten, das die Rückstellfeder wieder richtig sitzt.

    Dann in umgekehrter reihenfolge wieder zusammenbauen und schick schalten.


    Puuuhh na wenns noch fragen gibt einfach fragen :)

    Grüße Stefan

    Leider zu spät aber vllt hilfts ja noch jemandem

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Wenn du schaltest, schaltest du dann im Stand oder?? Wenn ja jemanden zum Hinterrad drehen abstellen :)

  8. #8

    Registriert seit
    15.08.2009
    Ort
    Daimler City
    Beiträge
    8

    Standard Reparatur die Dritte

    Servus Miteinander...

    habe jetzt nicht mehr weitergemacht und hoffe nun auf Antworten aus dem Forum.

    Wenn ich im trockenen Zustand und geöffneten Deckel durchschalte, dann hat es für mich den Eindruck, als wenn ich nur drei Gänge zur Verfügung habe...Laut der Explosionszeichnung sieht es so aus, wie wenn ich mit dem Arretierungsbolzen in der ersten Schaltkerbe ganz links sein müsste, das bin ich aber nicht...Sondern erst in der zweiten...

    Was kann ich da machen...Gibt es einen Trick...hab auch etwas gelesen zwecks an einer Schraube mit Einkerbungen einstellen...Kann ich mir aber nicht vorstellen, hab ja nix verstellt...!

    Danke schon mal an Alle

  9. #9

    Registriert seit
    15.08.2009
    Ort
    Daimler City
    Beiträge
    8

    Standard Lösung gefunden

    Servus Leute...

    vielen Dank nochmal für all die Hilfestellungen. Bei zukünftigen Problemen rund um die Hohlwelle werd' ich mir dann wohl selbst helfen können.

    Die Lösung meines Problems lag im Getriebe-/Kupplungsdeckel. Die von mir neu gekaufte Hohlwelle wurde wohl in den Produktionsjahren verstärkt, was für mich die Folge hatte, daß die Welle im Getriebe-/Kupplungsdeckel schleifte. Ein anderer Deckel und schwups war alles in bester Ordnung. Alternativ hätte man auch meinen alten Deckel an entsprechender Stelle abdrehen können, aber für einen 10er war der neue Deckel schon montiert.

    Grüße an Euch
    Sven

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe schaltet nicht mehr
    Von hansen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 31.10.2017, 18:00
  2. Kr51/2 Schaltet nicht mehr
    Von Schoberus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 20:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.