+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 35

Thema: Schwalbe KR51/1 Aufarbeitung


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    Hier ein update:

    heute senfglasmethode abgehandelt, vergaser war vielleicht nen milimeter daneben, ich denke das wars nicht. Ich habs trotzdem korrigiert und dabei ist mir was aufgefallen. Ist gemischter sprit nicht IMMER leicht rötlich ?
    Ich war ja volltanken an der tanke (selbstverständlich gemischbenzin) und da fällt einem die farbgebung ja wahrlich nicht auf. Bei der senfglasmethode hab ich quasi eigensprit genommen und da viel mir auf, dass das zeuch halt aussah wie benzin aber nich wie gemischtes. Is nur ne theorie aber das könnte doch auch ein grund sein, warum der bei hitze aufeinmal anfängt zu zicken oder nicht?

    Unabhängig davon war mir so als würde die Schwalli nach den 3-4 Km testfahrt unheimlich "heiß" riechen als ob ich irgendwie 50 km abgerissen hätte... ich kann nicht ausschließen, dass das ins reich der psychosomatik zu verbannen ist, aber es ist mir aufgefallen und das will ja irgendwie schon was heißen.

    3tens und letztens ist mir aufgefallen, dass der krümmer und der auspuff nicht ganz ideal dichthalten, da kommt ein wenig abgas raus an der verbindungsstelle. Gibs da dichtmittel, die so hitzebeständig sind?


    viele grüße Henning (langsam wirklich gereizt)

    ps: heute mal wieder gangschaltung eingestellt gaaanz feinfühlig ergebnis -> kalter motor tiptop je wärmer je schlechter. (ich schließe daraus stellschraube noch ein miniminimü reindrehen um das ausdehnen zu kompensieren?

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Henning

    ---keep cool---

    Die Farbe des Benzin/Öl-Gemisches ist abhängig von der Farbe des Öles.
    Mit rotem Öl wird das gemisch auch rot. Honiggelbes Öl siehst Du im Gemisch nicht.

    Wenn der Motor schnell heiß wird, kann die Ursache ein
    zu mageres Gemisch (hat nichts mit dem Öl zu tun)
    durch Nebenluft oder mangelhafte Vergasereinstellung sein.
    Fehlendes Öl hat aber wahrscheinlich den gleichen Effekt.

    Für die Krümmerdichtung wird von einigen Usern Kaminschnur empfohlen.

    ---stay calm---

    LG kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #19
    Flugschüler Avatar von Kampfpudding
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    259

    Standard

    3tens und letztens ist mir aufgefallen, dass der krümmer und der auspuff nicht ganz ideal dichthalten, da kommt ein wenig abgas raus an der verbindungsstelle. Gibs da dichtmittel, die so hitzebeständig sind?
    Hast du denn auch zwei Kupferdichtungen am Krümmer und den Gummidichtring am Endstück?

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    öööhm, das muss ich mal nachschauen :)

    war grade das wochenende über nicht da, setzt mich aber heute mal wieder dran. Ich berichte!

  5. #21
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Ahoi,
    die Getriebeeinstellung sollte unabhängig von der Motortemperatur stimmen.
    Bist du dir sicher, dass der Motor zu heiß wird? Ggf. nochmal den Gummi im Startvergaser checken (wenn du den Gummi rumdrehst, hast du wieder eine glatte Gummiseite zum abdichten. Der Gummi bekommt nämlich nach einiger Zeit Abdrücke von den Löchern, die er verschließt. Wenn er nach einem Ausbau nicht wieder genauso wie vorher sitzt, dichtet er dann ggf. nicht richtig ab -> Motor läuft im warmen Zustand ganz mies).

    Zu heißer Motor kann u.a. folgende Ursachen haben:
    1. Lüfterrad auf dem Polrad fehlt
    2. Es ist etwas undicht (Vergaserflansch, Zylinderfuß, Zylinderkopf
    3. Gemisch stimmt nicht (ist der Ansaugweg ok, also ist ein Luftfilter verbaut (der sollte in dem Trichter am Knieblech sitzen)? Vergaser hast du ja schon kontrolliert)
    4. Zündzeitpunkt ist verstellt
    5. Luftleitblech am Zylinder fehlt

  6. #22
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    Moin Moin Jungs, vorweg danke ich euch allen erstmal für Geduld und Hilfe!

    Ich mache jetzt mal ne Liste mit Dingen die ich gemacht habe und den aktuellen Symptomen. Stand Heute Mittwoch den 3ten. ( Hab grade mal wieder getüftelt)

    Symptome:

    Karre springt mit Licht normal an, läuft c 20 Sekunden ganz ruhig im Standgas und geht dann abrupt aus.
    Gefährt fährt kalt ganz normal, gute Gasannahme, und zieht bis gut 60 (zumindest geht der zeiger bis knapp über 60). Das tut sie dann etwa 5-10 minuten.
    Zustand Warm: Gasannahme wird etwas schlechter, fängt an Sprit zu husten, standgas wird SEHR instabil (hält vielleicht 3-5 sekunden dann geht sie aus) und wenn sie erstmal aus ist, ist es fast unmöglich sie wieder anzukicken. nurnoch anlaufen funktioniert, wenn man kondition hat



    Definitiv gemacht:
    -Motor auf Nebenluft gecheckt. -Negativ (haarspray war das mittel der wahl, drehzahl blieb völlig unverändert)
    -Vergaser nach der Senfglasmethode eingestellt. War auf nen knappen mm daneben
    -Vergaser Eingestellt (Düsen gecheckt, Nadelventil korrigiert)
    -Luftfilter gereinigt
    -Zündung (heute zum zweiten mal) nach der Net-harrymethode eingestellt (hab leider nicht das richtige werkzeug für eine genauere Methode)
    -Startvergasergummi getestet, allerdings werde ich das nochmal Fotografieren, um sicher zu gehen.(für mich sieht der ziemlich gut aus...)

    -Gangschaltung eingestellt (das wird immer besser aber ausgiebige Testfahrten gehn ja nicht....)
    -Komplett neues Kettenset montiert
    -Tank sieht gut aus, Spritfilterkappe ist nicht verunreinigt, bei der Vergaserreinigung, war auch nichts außergewöhnliches dabei...
    -alle Vergaserdichtungen neu (siehe nebenluft...)


    Ich bete, dass ihr mir sagen werdet, dass der Gummi nich in ordnung ist und das ganze, günstig, zu einem Ende findet. Ansonsten werde ich einfach mal gaaaanz stumpf genau das ab arbeiten , was ihr mir dann hier für Vorschläge macht. Ich bin mit meinem Latein am Ende....

    grüße Henning

    ps: Das Hitzeproblem, kann sehr gut auch ins Reich der Phantasie gehören, war nur etwas, was mir aufgefallen ist. Die von dir angesprochenen Teile sind alle da wo sie hingehören...

  7. #23
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    DSC_0086[1].jpg

    So sah das ganze aus. hab den Gummi jetzt umgedreht. da war er plan.
    Probefahrt -> fuhr gut wie oben beschrieben UND lief Stabil im Standgas danach.
    Nun war ich sehr sehr erfreut und dachte mir schon: DAS soll es jetzt ernsthaft gewesen sein?, Papiere geholt, Bude abgeschlossen. abgebockt, Gas gegeben --> Sofort Sprithusten + kaum gasannahme und abgesoffen.....

    GRRRRRRRR

  8. #24
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Der Bowdenzug des Startvergasers sollte 2-3 mm Luft haben, du musst also die Bowdenzughülle über dem Vergaser auf dem Bowdenzugdraht ein bisschen hin- und herbewegen können. Falls du einen Benzinfilter in dem Benzinschlauch hast - rausmachen.

    Da der Zündzeitpunkt stimmt (kalt läuft sie ja gut), muss es am Sprit liegen. Wenn sie kalt läuft und warm nicht, deutet das auf zuviel Sprit hin. Nebenluft isses nicht, lt. deinen Aussagen ist der Schwimmer dicht und der Benzinpegel stimmt.

    Hast du die richtige Hauptdüse (67er) und die richtige Vergasernadel (08) drin (Vergaser 16N1-12)?

    Ggf. steht auf der Düse auch 'ne 67, die wurde aber mal ausgebohrt o.ä.

  9. #25
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    soweit ich das hier verfolgt habe, wurde noch nicht geklärt was du überhaupt für einen Vergaser verbaut hast... Original gehört in die 51/1 der 16N1-5.

    Gruß
    Carl

    Edit: Alternativ geht auch der 16N3-11.
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  10. #26
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Stimmt, muss der 16n1-5 sein, nicht der 12er. Düse (67er) und Nadel (08) kontrollieren. Wenn alles stimmt, ist ein verbastelter Vergaser (Düse aufgebohrt, falscher Vergaser oder irgend so etwas) das einzige, was mir bei diesem Fehlerbild noch einfällt.

  11. #27
    Flugschüler Avatar von Kampfpudding
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    259

    Standard

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dir passend zum 5er ein Düsenset bestellen. (Und natürlich auch einbauen.)

  12. #28
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    16n1-5 ist verbaut. Düsen sahen alle gut aus. Man muss dazu sagen, dass ich ja keine vergleiche hab, aber die Düsen sind frei, ohne irgendwelche Kratzspuren oder fransungen, die eventuell auf mechanisches werkzeug hinweisen. Was mich auch wurmt ist, dass die Schwalli Motorseitig ja zuverlässig lief. Lediglich das Getriebe hat vor sich hin gezickt. dann hab ich die gunst der Stunde genutzt und diverse Arbeiten verrichtet, die eh anlagen und wohl iiirgendwas verschlimmbessert. Ich werde mir heute (auf ein neues) den Vergaser nochmal gaaaaaanz genau angucken. (startvergaserzug hat spiel) alles auf ein Mü einstellen. Danach denk ich langsam aber sicher über einen neuen Vergaser nach.... mMn ist das der Naheliegenste Übeltäter. Und irgendwann muss ich ja mal anfangen sachen einfach ausschließen zu können....

    ich berichte weiterhin. Danke nochmal für die HIlfe

    Grüße
    Henning

  13. #29
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Henning

    Hast Du mal den Abgasweg geprüft?
    Krümmer, Expansionsraum und Endschalldämpfer
    sollten keine übermässige Verkokung aufweisen.

    LG Kai d:)

    Zitat/Signatur vom Deutz40:
    Immer schön den Auspuff freihalten.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #30
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Ich hab mir nochmal alles durchgelesen. Anscheinend fuhr die Schwalbe ja längere Zeit ohne Probleme. Damit scheiden verbastelte Vergaserdüsen als Ursache wohl aus. Wenn der Vergaser korrekt eingestellt und der Schwimmer dicht ist, ist es wohl doch nicht der Vergaser. Check mal als letzte mögliche Vergaserursache, ob das Schwimmernadelventil dicht ist (durchsichtigen Schlauch auf den Vergaser stecken, mit 'ner Spritze Benzin in den Schlauch füllen, dann sollte der Benzinpegel im Schlauch auf einer Höhe stehen bleiben, wenn der Sollstand im Vergaser erreicht ist. Nimmt es trotzdem ab, ist das Schwimmernadelventil undicht).

    Ansonsten würde ich mal auf Verdacht Kerze und Kerzenstecker tauschen. Ggf. spinnt ja auch deine Zündung, wenn das Möp warm wird.

    VG nachbrenner

  15. #31
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    51

    Standard

    ... Ich tendiere auch zur Zündung, denn:

    neulich losgefahren zum einkaufen um die ecke, hin alles gut, zurück hickser, ich hab mal spaßeshalber das licht ausgemacht -> zack von jetzt auf gleich lief alles easy...

    Ideen ?

  16. #32
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    das licht hat aber nix mit der Zündung zu tun. bis auf die masseverbindung. also da mal suchen
    manche kennen mich, manche können mich

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 18:10
  2. Knieblech einer KR51/2 für die KR51/1 Schwalbe verwenden
    Von Tomo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 19:43
  3. Welche Schwalbe für eine Reise? Kr51/1 oder KR51/2?
    Von p3psim4n im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 15:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.