+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwalbe KR51/1 BJ75 Restauration - weiss nicht mehr weiter - Elektrik


  1. #1

    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    4

    Standard Schwalbe KR51/1 BJ75 Restauration - weiss nicht mehr weiter - Elektrik

    Hallo liebe Schwalbe Fahrer!

    Vor 2 Jahren kaufte ich eine Schwalbe - fahrbereit jedoch mit Elektrik Problemen. Da ich gewisse Schraubererfahrung mit meiner Honda Afrika Twin habe dachte ich eine Restauration kann gar nicht so schwer sein. Also: Rahmen gepulvert, Motor regeneriert, Sitzbank neu gepolstert,..., alle Teile neu lackiert usw. Auch in das eine oder andere Neuteil habe ich investiert.
    Nun mein Problem: Die Elektrik! Habe zwar den Schaltplan doch der bringt mich nicht weiter da ich das Gefühl habe dass bei mir die Hälfte fehlt. Ausserdem weiss ich nicht wo die ganzen Teile montiert gehören da sie damals alle fliegend verlegt waren.
    Hat jemand Fotos der Elektrik einer KR51/1?? Wer hat Lust (Nähe Hattersheim am Main) auch gegen Bezahlung mir weiterzuhelfen?

    Danke für Antworten und viele Grüße
    sepp2909

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin sepp
    und willkommen im Nest.

    Wenn Du einen guten Schaltplan hast, stehen da alle Bauteile drauf.
    Hast Du keinen guten, nimmst Du den vom Harry : Homepage Familie Moser .

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Zusammen!

    Hab die Schwalbe wieder zusammen. Wie gesagt ist es eine KR51/1 3 Gang Fusschaltung bei der ich seltsame Probleme habe:
    - Wenn die Zündung eingestellt ist springt sie an und fährt eine Zeit lang. Nach einigen Minuten habe ich jedoch Abriebspäne am Polrad. Klammern der Grundplatte sehen auch net gut aus. Ausserdem hat die Grundplatte Spiel. Nun will ich mir eine neue Grundplatte mit Polrad kaufen jedoch weiss ich nicht welche.
    - Der Vergaser ist ein BVF 16N1-12 der eigentlich an die KR51/2 gehört glaube ich? Funktioniert das trotzdem?
    An Neuteilen hab ich in der Zwischenzeit eingebaut: Kondensator, Zündspule, Zündkerze, Kerzenstecker, Unterbrecherkontakt, Birnen, Sicherungen,...
    ... auch ein Blinkerrelais hab ich neu jedoch blinkt das nur wenn der Motor aus ist. Wenn der Motor läuft hab ich Dauerlicht. Kann das irgendwie mit dem Polrad / Grundplatte zusammenhängen da ja eine Spule dafür zuständig ist?

    Danke für Antworten...

    Falls jemand im Rhein Main Gebiet ne Grundplatte mit Polrad (funktionierend) leihweise haben sollte gerne PN.

    Danke
    JOE

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Hallo Joe,

    welche Grundplatte mit Polrad Du brauchst, hängt davon ab, wie Du die Simme ekelektrisch betrachtet ausrüsten willst.
    Original mit Funzellicht? -> Tabelle
    Wenn Du besseres Licht willst, dann kannst Du auf VAPE aufrüsten. Das kostet unwesentlich mehr, als eine elektronische Simson-Zündung mit allen notwendigen weiteren Anpassungen.

    Ein anderer Vergaser als der vorgesehene wird irgendwie auch funktionieren, nur nicht optimal.

    Dauerlicht könnte vom Vorbesitzer so verschaltet worden sein: Stichwort "Tagfahrlicht" (siehe Schaltpläne vom net-harry)

    Für das Blinkerproblem bräuchte ich meine Glaskugel.

    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Zusammen!

    Sie läuft..... Mann mann mann....

    Nachdem ichdas Ganze auf das Zündungsproblem reduziert hatte ging es weiter. Der Motor wurde auf aussenliegende Zündspule umgerüstet (von einem der Vorgänger). Getauscht, nix...
    Nach dem x-ten Mal Polrad abschrauben ist aufgefallen dass immer Metallspäne vorhanden waren -> schleift. Nach ewiger Bastelei hab ich mal die Nummer der Grundplatte mit der Tabelle irgendwo verglichen... :-S Falsche Grundplatte mir vermutlich nicht passendem Polrad (steht nix drauf). Diese Grundplatte hatte auch Spiel zu allen Seiten weswegen vermutlich die beiden Klammern nicht geschafft haben diese in Position zu halten.
    Nachdem ich echt richtig gefrustet war: VAPE Umbau SET, Vergaser 1-5 bestellt und am WE alles umgebaut. Bissl schade dass ich erst alles neu gekauft hatte für 6V Betrieb (Batterie, Blinkerrelais, Zündspule, Birnchen Satz,...).

    Was soll ich sagen: 3 Mal kicken - an. Bissl noch am Leerlauf eingestellt und den Vergaser eingestellt - top....

    Ärgerlich wenn einem Ostmoped Ahnungslosem versichert wird dass alles original ist und nix aber auch gar nix zusammengepasst hat...

    Danke für die Hilfe und die Tipps
    sepp2909

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Der Schrauberfahrene wäre schon sofort stutzig geworden wenn die Grundplatte am Motor Spiel hat, aber so sammelt man die Erfahrungen und weiß beim nächsten Moped gleich Bescheid
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  7. #7

    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Najaaa, dachte bissl ausgeschlagen und den Rest werden die Klammern schon halten... Das das so nen Sensibelchen ist weiss ja keiner... ;-)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Weiss nicht mehr weiter...
    Von Fabi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 22:04
  2. Schwalbe KR 51/2 ,bockt weiss nicht mehr weiter
    Von KANZO im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 10:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.