+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe KR51/1 dreht nicht richtig hoch.


  1. #1

    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe KR51/1 dreht nicht richtig hoch.

    Moin.
    Ich habe ein Problem mit meiner Schwalbe.
    Es handelt sich um eine normale kr51-1 Bj. 1972

    Die alte Dame habe ich mir vor kurzem gekauft und tehnisch erstmal wieder alles schick gemacht.
    Die war total verbastelt.

    Ich musste erstmal einen choke einbauen. Dann kam ein neuer tank, benzinleitung, benzinhahn, kerze und Kerzenstecker sind auch neu.

    Vorher lief sie richtig schlecht. Jetzt ist sie wenigstens bedingt fahrbar. Im stand läuft der motor ohne probleme und hält auch das standgas. Beim gasgeben im leerlauf dreht sie auch einwandfrei hoch.

    mein problem ist, dass die dame beim beschleunigen nicht richtig hochdreht.

    Wenn man beschleunigt, zieht man ja den gasgriff komplett durch. Dann will sie ab einer bestimmten Drehzahl nicht mehr weiter beschleunigen, nehme ich das gas dann ein wenig zurück, will sie wieder beschleunigen. wenn ich dann langsam gasgebe funktionierts einigermaßen.
    Wenn ich das gas nicht zurücknehme und stattdessen den choke ziehe, verschluckt sie sich minimal und zieht dann sauber durch.


    Woran kann das liegen?
    vergaser ist gereinigt,
    Gemischschraube 2 1/2 umdrehungen rausgedreht, tank und co sind auch sauber.

    Der schlauch vom luftfilterkasten fehlt allerdings, also der vom kasten hoch zum lenker.

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Willkommen im Nest!

    Deine Schwalbe hat keinen Choke!(s. meine Signatur )
    Mach mal eine gründliche und ausführliche wartung/Inspektion.
    Reinige auch nochmal den Vergaser mit Pressluft und Bremsenreiniger/Waschbenzin.
    Und bringe ihn in die Grundeinstellung fahre 20km Vollast und stelle dann den Vergaser ein.
    Viele Grüße und viel Spaß

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  3. #3

    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    Gut, dann den startvergaser
    Dann werde ich das nochmal machen.

    Kannst du mir sagen wie groß die hauptdüse sein sollte?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Für den BVF16N1-5 deiner KR51/1 brauchst du eine 67er Hauptdüse
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    und 2 1/2 Umdrehungen sind ein bisschen viel.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #6

    Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    Der Vergaser ist schon mal der richtige.

    War das nicht so: Gemischschraube komplett reindrehen und dann 2 1/2 Umdrehungen raus?

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das war ( und ist ) so: Gemischschraube komplett reindrehen und dann 0,5-1 Umdrehung wieder heraus.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    ... was aber für den Durchzug bei höheren Drehzahlen genau gar keine Rolle spielt. Die Gemischschraube ist nämlich eine Standgas-Gemisch-Schraube.

    Wenn dir der Motor bei hohen Drehzahlen und offenem Schieber verhungert, dann kommt durch die Hauptdüse nicht genug. Prüfe Schwimmerstand, Hauptdüse, Düsenstock mit Querbohrungen, Zerstäuber, Teillastnadel - und natürlich Nebenluft vor und hinter dem Vergaser.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    ... was aber für den Durchzug bei höheren Drehzahlen genau gar keine Rolle spielt. Die Gemischschraube ist nämlich eine Standgas-Gemisch-Schraube.

    Wenn dir der Motor bei hohen Drehzahlen und offenem Schieber verhungert, dann kommt durch die Hauptdüse nicht genug. Prüfe Schwimmerstand, Hauptdüse, Düsenstock mit Querbohrungen, Zerstäuber, Teillastnadel - und natürlich Nebenluft vor und hinter dem Vergaser.
    auch wahr.

    [QUOTE][Wenn ich das gas nicht zurücknehme und stattdessen den choke ziehe, verschluckt sie sich minimal und zieht dann sauber durch.
    /QUOTE]
    das hier deutet auf eine Amagerung des Gemisches.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    Wie du bereit beschrieben hast, fehlt dir der Schlauch zwischen Luftsammler und Luftfilter.


    Dies wir bereits die Ursache für das schlechte Fahrverhalten sein.


    Hierdurch ist die Resonanz zwischen Auspuff und Ansaugsystem nicht mehr wie sie sein soll.


    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe stotter/dreht nicht richtig hoch [Video]
    Von siminator im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 19:59
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 08:45
  3. Dreht nicht richtig hoch
    Von schaumermal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 16:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.