+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 36

Thema: Schwalbe KR51/1 geht aus


  1. #17
    Zündkerzenwechsler Avatar von SteFÖN
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Ahlen
    Beiträge
    26

    Standard

    Vielleicht sitzt ja auch einfach der Auspuff zu. Sollte man nicht außer Acht lassen.

  2. #18
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Den Auspuff habe ich gereinigt, daran kann es nicht liegen. Jetzt habe ich dummerweise den Rat befolgt Bremsreiniger bei leufendem Motor auf den rechten Wellendichtring zu sprühen (durch das Polrad hindurch), um zu sehen, ob dieser vielleicht Nebenluft zieht. Der Motor ist ausgegangen und ich vermute, dass ich nun die Zündspule geschrottet hab, da kein Zündfunke mehr kommt. :(

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ich vermute eher dass dort irgendwas im Bremsenreiniger ersoffen ist und einen Schlurzkuss hat. Saubermachen und evtl. mal durchmessen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  4. #20
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Die Zündspule geht davon eigentlich nicht kaputt... Miss einfach mal den Widerstand, ob die Spule den richtigen Durchgang hat. Dann den Unterbrecher prüfen und das Hochspannungskabel/-durchführung prüfen.

  5. #21
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Der Bremsenreiniger wäscht natürlich auch ganz prima die (sowieso selten gepflegte) Schmierung des Unterbrechernockens ab.

  6. #22
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Habe alle Leitungen mit einem Multimeter gegen Masse (Grundplatte) überprüft. Überall ausser beim braun/weißen Kabel fließt Strom. Braun/weiß ist der Kondensator. Ist das so okay, oder was sonst muß ich überprüfen?

  7. #23
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Braun/weiss ist nicht nur der Kondensator, sondern parallel dazu der Unterbrecher und die Primärwicklung der Zündspule.

    Wenn der Unterbrecher offen ist, dann sollte der niedrige Widerstand der Primärwicklung zu messen sein, wenn der Unterbrecher geschlossen ist, so gut wie Null Ohm.

    Ist da nix derartiges zu messen, dann könnte im einfachsten Fall das bn/ws Kabel unterhalb der Grupla abvibriert sein.

    Peter

  8. #24
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Wenn ich den Unterbrecher betätige, also öffen, dann springt der Zeiger minimal und der Widerstand erhöht sich... was ist denn die Grupla?

  9. #25
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Grupla=Grundplatte,
    Jetzt weißt du ja, wie du den offenen/geschlossenen Unterbrecher anhand von Messwerten erkennen kannst. Wenn du nun am Polrad drehst, öffnet und schließt sich der Unterbrecher dann auch?

  10. #26
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Wie es aussieht hat das Zündkerzenkabel, welches in die Primärwicklung geht, einen Wackelkontakt. der Wackelkontaskt scheint in der Spule umter der Isolierung zu liegen. Was würdet Ihr machen? Kann man die Isolierung abnehmen und den Wackler beseitigen?

  11. #27
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wieviel ist dir deine Bastelzeit wert? 14 Euro? 32? Nix? Nur in letzterem Fall rentiert sich der Bastelversuch. Du musst nicht nur den Wackler flicken, sondern das ganze auch dauerhaft isoliert, vibrations- und hitzefest wieder einpacken. Wenn dir das misslingt, stehst du vielleicht in 14 Tagen schon wieder ohne Zündfunken da.

    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Z
    Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Z

  12. #28
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Wenn der Wackler gleich unter der Isolierung liegt:
    - Isolierung abmachen
    - Draht einmal quer anschleifen
    - angeschliffenen Draht verlöten
    - neu isolieren

    Du verlierst dadurch zwar eine Wicklung, aber die Spule entwickelt trotzdem noch genug Kraft.

  13. #29
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

  14. #30
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Wieviel ist dir deine Bastelzeit wert? 14 Euro? 32?
    Welche Variante würdes Du empfehlen, 14 oder 32 Euro?
    Alternativ kannst du natürlich auch auf außenliegende Hochspannung umbauen:
    Welche Vorteile/Nachteile ergeben sich hierdurch?
    - neu isolieren
    Womit?

    Viele Grüße!

  15. #31
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Außenliegende Zündspule: etwas Zuverlässiger & Fehler lassen sich leichter finden
    Neue innenliegende Zündspule oder Basteln: Neue Zündspule ist zuverlässiger als die alte
    Isolieren: Am besten mit Schrumpfschlauch mit entsprechend großem Durchmesser oder Lackieren, Isoband wird sich lösen (nur Theorie, habs noch nicht gemacht)

  16. #32
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Durch den Wegfall dieser zerfallgeplagten Hochspannungsdurchführung, und eben auch des vibrationsempfindlichen Kabelanschlusses an der Spule, ist die Lösung mit außenliegender Hochspannung erheblich zuverlässiger.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/2 geht aus
    Von paxxx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 17:34
  2. Schwalbe KR51/1 stottert und geht aus.
    Von s.china im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 07:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.