+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Schwalbe KR51/1 geht aus


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard Schwalbe KR51/1 geht aus

    Hallo,
    die Schwalbe fährt höchstens 10 Minuten und danach geht sie aus . Nach einer kurzen Wartezeit, ca. 5 Minuten springt sie wieder an. Ich vermute also irgendein Wärmeproblem...? Oder kann das immer noch am Vergaser liegen? Das ausgehen wird von Zündaussetzern begleitet, soweit ich das richtig interpretiere. Ich habe nun das Forum durchsucht und als erstes wird in diesem Fall ein Kondensatorwechsel und die Einstellung des Zündzeitpunktes empfohlen. Habt Ihr noch mehr Tipps? Was sollte ich noch machen, wenn ich schon mal das Polrad ab hab?

    Viele Grüße!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Du kannst alle an der Zündung beteiligten Teile tauschen.
    Aber wenn Du nicht genau weisst, was defekt ist, dann würde ich nach und nach nur jeweils ein Teil tauschen.

    Wichtige Fragen:
    Wenn der Motor ausgeht, gibt es dann noch Zündfunken?
    Wie sieht das Kerzenbild aus?
    Ist der Vergaser richtig eingestellt?

    Fang einfach mit einer neuen Zündkerze an, danach den Kerzenstecker erneuern. Und dann sehen wir weiter.

    Peter

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das ausgehen wird von Zündaussetzern begleitet, soweit ich das richtig interpretiere.
    Könnte auch sein, dass es dem Schwälbchen einfach an Benzin mangelt. Also dass nicht genug nachlüft, weil vielleicht das Lüftungsloch im Tank oder der Benzinhahn verstopft sind.

    Wenn das Problem da ist, schraub' doch mal die Kerze raus und schau ob beim Ankicken noch ein Funke kommt. Wenn das der Fal ist, ist es wohl eher Spritmangel.

    Wenn kein Funke kommt: Wärmeproblem.

  4. #4
    Avatar von Blooma
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    Stadthagen zw. Minden und Hannover
    Beiträge
    6

    Standard

    Hi,

    ich möchte nun auch mein Wissen weitergeben...
    Ich kann dir sagen, der Kondensator ist es in den seltensten Fällen. Da kommt vielleicht auch der Unterbrecher und die Zündkerze in Frage.
    Beim Unterbrecher könnte es schon reichen, wenn man die Kontakte mit feinem Schleifpapier vorsichtig abscheift oder ihn austauscht wenn das nicht ausreicht.
    Zündkerzen werden vom Werk mit 0,6 mm geliefert, dabei kann die Schwalbe anspringen, allerdings bei "Wärme" wird der Zündfunke schwächer und kann diesen Abstand nicht überspringen, der Abstand müsste auf 0,4 mm korrigiert werden. (Das ist ungefähr ein Daumennagel, der sollte dann nicht dazwischen passen)
    Diese Vorgehensweise solltest du auch dann in Betracht ziehen und ggf. anwenden, wenn du mit gezogener Kerze einen Funken an der Kerze hast, denn es herrschen andere Bedingungen wenn die Kerze im Zylinder steckt. ( Da kann der Funke evtl nicht ausrechend zum Zünden sein, obwohl einer zu sehen ist)

    Lieben Gruß

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo!


    Wichtige Fragen:
    Wenn der Motor ausgeht, gibt es dann noch Zündfunken?
    Wie sieht das Kerzenbild aus?
    Ist der Vergaser richtig eingestellt?
    Zündfunken ist da.
    Die Kerze (ZM14-260, Isolator Spezial) ist bräunlich, vermutlich das Gemisch zu mager?
    Den Vergaser habe ich mehrmals überprüft.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Könnte auch sein, dass es dem Schwälbchen einfach an Benzin mangelt. Also dass nicht genug nachlüft, weil vielleicht das Lüftungsloch im Tank oder der Benzinhahn verstopft sind.
    Hallo!

    Im Tankdeckel befindet sich ein kleine Öffnung, ist aber nicht durchgängig. Habe diese mit einer Nadel sauber gemacht, war aber eigentlich nicht verstopft. Werde den Benzinhahn als nächstes überprüfen.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo!

    Ich kann dir sagen, der Kondensator ist es in den seltensten Fällen.
    Den Kondensator habe ich um sicherzugehen ausgetauscht.
    kommt vielleicht auch der Unterbrecher und die Zündkerze in Frage.
    Zündkerze ist neu und der Abstand von 0,4 mm habe ich mit einer Blattlehre überprüft. Der Unterbrecher sieht okay aus, Zündeinstellung habe ich ebenfalls durchgeführt.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Hier ein Bild von der Kerze:http://yfrog.com/bgzuendkerzej

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Die ist viel zu neu :)

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Die ist viel zu neu :)
    Mist, ich wusste, dass ich was falsch gemacht habe :P

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Sie ist nur zu neu, um das Kerzenbild zu beurteilen ... ansonsten schadet eine neue Kerze natürlich nicht.

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Prüf auch mal den Gummi vom Startvergaser. Wenn der fehlt, bekommt der Motor ein zu fettes Gemisch und läuft nicht mehr sobald er warm ist.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Sie ist nur zu neu, um das Kerzenbild zu beurteilen ... ansonsten schadet eine neue Kerze natürlich nicht.
    Hab´s schon so gedeutet
    Habe jetzt den Benzinhahn zerlegt und den Filter saubergemacht. War ganz schön verdreckt. Der Durchfluß ist ca. 200 ml/min. Jetzt hat sich das folgende Kerzenbild ergeben:

    Prüf auch mal den Gummi vom Startvergaser. Wenn der fehlt, bekommt der Motor ein zu fettes Gemisch und läuft nicht mehr sobald er warm ist.
    Der Startvergaser funktioniert!

    Viele Grüße!

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von zabijak
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo,

    habe nun die beiden Flansche am Vergaser und am Zylinder währende der Motor am laufen war mit Bremsenreininger besprüht. Der Motor ging daraufhin sofort aus. Also mussten die Flansche undicht sein. Habe beide abgebaut und festgestellt, dass an dem Zylinderkopfseitigen Flansch keine Dichtung vorhanden ist. Habe also eine provisorische Dichtung aus einem Karton ausgeschnitten und mit graphit behandelt, damit diese höheren Temperaturen standhält. Beide flansche nochmal plangeschliffen und mir wenig drehmoment eingebaut. Motor wieder gestartet und wieder den Bremsenreininger draufgesprüht. Der Motor ging nicht mehr aus. Also gleich eine Probefahrt gemacht. Konnte jetzt ein gutes Stück weiterfahren, fast die doppelte Strecke (ca. 5 km) als sonst bis der Motor im dritten Gang an Leistung verlor und immer langsamer wurde und schließlich komplett ausging. Nach ca. 5 min Pause sprang er wieder an und ich konnte diesmal nur ca 2 km fahren.

    Habt Ihr vielleicht noch paar Ideen woran es liegen könnte?

    Viele Grüße!

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    An der Dichtung?!? :)
    Das "typische" Wärmeproblem der Zündung kommt, meiner Ansicht nach, vollkommen abrupt. Zündung ist von jetzt auf gleich weg.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  16. #16
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das "typische" Wärmeproblem der Zündung kommt, meiner Ansicht nach, vollkommen abrupt. Zündung ist von jetzt auf gleich weg.
    Kann man so nicht sagen. Als bei mir der Kondensator das Wärmeproblem verursachte, ging die in manchen Drehzahlbereichen noch.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/2 geht aus
    Von paxxx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 17:34
  2. Schwalbe KR51/1 stottert und geht aus.
    Von s.china im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 07:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.