+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schwalbe KR51/1 geht sofort wieder aus


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard Schwalbe KR51/1 geht sofort wieder aus

    Hoi,

    irgendwie will mein Schwälbchen einfach nicht mehr richtig. Ich kämpfe nun schon seit geraumer Zeit mit dem Gefährt, aber so richtig gelaufen ist sie schon lange nicht mehr.

    Es fing alles damit an, dass sie während der Fahrt anfing zu ruckeln -> Wärmeproblem. Das war dann auch schnell behoben. Nach einiger Zeit (Monate) das selbe Spiel. Also dachte ich wieder an den Kodensator. Aber selbst mit mehreren neuen keine Abhilfe.
    Also weitergesucht und festgestellt dass der Vergaser hinüber war (Flansch verzogen - Falschluft). Neuen eingebaut, Schwalbe lief wieder, nicht optimal aber ich bin zumindest von A nach B gekommmen.
    Im Sommer diesen Jahres merkte ich, da ich häufig immer die selbe Strecke fahre, dass sie immer an der selben Stelle anfing zu ruckeln, irgendwann mal 10 m davor, dann 50 m usw.. bis sie irgendwann unfahr wurde.
    Daraufhin hab ich den Motor regenerieren lassen in der Hoffnung dass hier die Ursache des Problems liegt. Auf meinem Tacho steht etwas von 39000 km. Ich glaube zwar nicht, dass der Motor so lang gelaufen ist (dafür sieht er noch zu gut aus), aber schaden kanns ja nicht dacht ich.
    Motor mit freudiger Erwartung zurück bekommen, eingebaut -> Schwalbe lief. Aber nach der ersten längen Strecke - Ernüchterung. Wieder ruckeln und irgendwann ging sie dann auch einfach aus. Konnte noch 2x meine ca. 4 km Strecke fahren aber irgendwann ging sie immer aus und ich durfte schieben.
    Soviel erstmal zur Geschichte nun das Problem.

    Momentaner Status ist, dass sie zwar kurz anspringt 3 - 5 Sekunden vor sich hinblubbert und dann sofort ausgeht, als ob der Zündschlüssel auf aus gedreht wird.
    Gehn wir mal von hinten nach vorne durch was ich gepürft habe:
    - Tank ist sauber und Sprit ist auch drin
    - ausreichend Spritfluss ist gegeben (über 200ml / min)
    - Vergaser ist neu und hat diverse Fahrten funktioniert. Da sich die Schwalbe auch nich mit dem Gas am leben halten läßt vermute ich hier erstmal nicht die Ursache.
    - Zündung ist eingestellt Unterbrecher neu und auch eingestellt. Kondensator auch neu
    - Zündkabel, Kerzenstecker und Kerze neu
    - Luftfilter sauber
    - Auspuff ist auch frei

    Tjo, was gibt es noch zu sagen. Das Kabel von der Zündspule sah richtig mies aus. Von Grünspan ummantelt durch, ich denke mal Übergangswiederstände weil nicht richtig Kontakt. Keine Ahnung. Dennoch vermute ich hierdie 'Ruckelprobleme' in der Vergangenheit. Grünspan habe ich entfernt und alles wieder zusammengesteckt. Funke so stark wie nie zuvor. Kerze wird auch nass

    Momentan stehen in meinem engeren Ursachenkreis

    - eine defekte Zündspule
    - irgendwo ein Masseschluss


    Im Großen und Ganzen bin ich mit meinem mäßigen Latein am Ende und habe irgendwie keine Lust mehr auf Verdacht Ersatztteile zu kaufen, die dann leider doch nicht den gewünschten Erfolg bringen. Mich irritiert, dass sie nach jedem Eingriff mal kurz funktioniert (wenn auch teilweise mäßig) und dann gar nicht mehr.

    Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen sonst tret ich den Ganzen Haufen einfach in die Ecke...
    Werd ich natürlich nicht tun, bin nur grade etwas gefrustet.

    Greetz!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Hallo Greetz,

    wenn der Motor nicht mehr will, gibt es dann noch einen Zündfunken oder ist der Flöten gegangen?

    Peter

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    10.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    128

    Standard

    Hallo,
    also wenn die Kerze nass ist und du sagst beim Vergaser sind alle Düsen frei und der ist korreckt eingestellt, dann muss es mit der Zündung zusammenhängen.
    Hast du noch die innenliegende Zündspule? Hier gibt es gerne mal nen Kurzen bei der Motordurchführung.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Was heißt den regeneriert?

    Wurde alles gwmacht oder nur eine neue Garnitur verbaut oder ist das noch die alte? Grundsätzlich, wenn du genug Sprit hast, dein Zündfunken blau und kräftig ist und die Schwalbe genug Luft bekommt und keine Falschluft zieht, dann muss sie laufen. So beschissen kann man einen Vergaser eigentlich garnicht einstellen, dass sie gar nicht mehr anspringt oder sich nicht im Stand am lebenhalten lassen würde. Selbst bei den absurdesten Zündungseinstellungen gibt der Motor zumindest noch ein paar Huster von sich.

    Wenn Spritz und Luftzufuhr stimmen und Wedis/Flansch/Ansaugweg dicht sind, dann muss es eigentlich die Zündung sein.

    Aber erstmal Ursprungsfrage, was wurde denn alles "regeneriert"?

    So long,

    skipperwilli

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    Moin,

    @Zschopower: Meinst du, ob es direkt nach dem sie ausgegangen ist noch einen Funken gibt, oder ob es überhaupt einen Funken gibt?
    Funke ist wie gesagt da. Anspringen tut sie beim ersten Kick auch. Bleibt dann für ein paar Sekunden und geht wieder aus. Dann mach ich die Kerze trocken schraub sie wieder rein und kann das Prozedere wiederholen.

    @Simme_S51: ja innenliegende Zündung (SLMZ). Den Kurzen gabs bei der Durchführung auch bei mir. Deswegen auch der Grünspan. Aber wurde wie gesagt, entfernt und Funke ist wieder ausreichend vorhanden.

    @skipperwilli: Die Regenierung habe ich nicht selber gemacht. Laut Auftrag wurde gemacht:

    - Motorlager
    - Simmerringe
    - Alle Dichtungen
    - Alle Sicherungsteile

    eine neue KW gabs auch und noch paar weitere Kleinigkeiten, die mit dem Problem aber nichts zu tun haben (neue Schrauben etc).

    Mit dem Rest den du sagst, kann ich dir nur zustimmen.. Daher ja auch meine Ratlosigkeit. Der Vergaser ist immernoch so eingestellt wie er war, als sie noch lief.
    Ohne Probleme anspringen tut sie, das Motorgeräusch in den paar Sekunden wo sie läuft ist so wie immer. Und dann zack aus...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Schwalbe springt manchmal kurz an und geht dann sofort wieder aus
    Von TheWhiteBeast im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 14:37
  2. Schwalbe geht sofort wieder aus!!!!
    Von monti25de im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 23:35
  3. KR 51/2 L geht sofort wieder aus
    Von Multimania im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 14:38
  4. S51 geht sofort wieder aus
    Von Baschteler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2004, 21:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.