+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwalbe KR51/1 K nach 10 Jahren wieder in Betrieb nehmen


  1. #1

    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe KR51/1 K nach 10 Jahren wieder in Betrieb nehmen

    Viele Grüße an die Mitglieder des Schwalbennestes!

    Ich würde mich freuen, wenn ich hier Hilfe finden würde - und gerne auch selbst weiterhelfen kann.

    Ich habe mir vor mehr als 15 Jahren eine Schwalbe KR/1, Bj. 1979 (mit Anhängerkupplung und dazugehöriger Steckdose) gekauft. Ich bin lange damit begeistert gefahren und habe damit auch meine Frau schließlich erobert (;-).

    Nachdem sie vor 9 Jahren nicht mehr lief (bei 60km/St. fing sie an zu stottern) habe ich es aus damals aus Zeitgründen nicht mehr geschafft, sie wieder in Schwung zu bringen.

    Nun, "einige" Jahre später ist es soweit. Ich will wieder mit ihr fahren. Ich habe einen neuen Originaltank gekauft (der alte war total verrostet), einen neuen Benzinhahn, einen neuen Vergaser (BVF 16N1) und eine neue Zündkerze (Beru Isoltaor Spezial).

    Ich habe sie begeistert angetreten, aber - leider erwartungsgemäß - ist sie nicht angesprungen. Habe ich es mir vermutlich zu einfach gemacht? Ich möchte sie wie gesagt gerne wieder fahren.

    Deshalb die Frage, ob ich vielleicht falsch denke? Vielleicht erst eine komplett neue Zünung, ein neuer Zylinder (teuer...).

    Ich freue mich über Eure Ratschläge/Hilfe
    oli_1979

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Was für ein Vergaser ist es denn genau?
    Normalerweise müsste bei deiner ein BVF 16N1-5er verbaut sein, also schau nochmal nach was nach der N1 für eine Zahl steht.
    Mach am besten erst mal ne komplette Wartung und wenn sie danach immer noch nicht läuft dann sehen wir weiter.
    LG

  3. #3

    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Küstenschwalbe,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Es ist ein -5er. Ich wohne in Hamburg und glaube, eine komplette Wartung wäre ideal, aber ich scheue die Kosten. Gerne nehme würde ich sie selbst wieder in Betrieb nehmen...
    VG

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Die Wartung kannst du bestimmt auch selber machen, schau mal in der Suche nach, dort wirst du bestimmt fündig oder in der FAQ.
    LG

  5. #5
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    ein neuer Zylinder (teuer...)
    Ich denke nicht, dass es daran liegt. Aber die Ersatzteilpreise bei den Simmen halte ich nicht für teuer.

  6. #6

    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde mich vielleicht an die Elektronik machen. Wenn Erfolg, dann psote ich hier, was ich - erfolgreich - gemacht habe.

  7. #7

    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    1

    Standard

    ich hab zwar nicht so viel wissen, aber kam aus dem auspuff öl.
    wenn ja , dann brenn ihn aus.
    du könntest auch schauen ob alle kabel ganz sind.
    oder hast du vielleicht ein falsches gemisch.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 Nach 7 Jahren wieder zum leben erwecken?
    Von Joshi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 14:30
  2. schwalbe KR 51 2 E nach 9 Jahren wieder gangbar machen...
    Von DasPrivat3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 17:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.