+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schwalbe KR51/1 springt schlecht an, hat keine Leistung


  1. #1

    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe KR51/1 springt schlecht an, hat keine Leistung

    Servus Allwissende,

    solche Probleme, wie ich sie hab, scheint es relativ oft zu geben, alle Beiträge hab ich nicht durchgelesen, aber mein spezielles Problem hab ich noch nicht gefunden.

    Also, ich hab seit 1 Jahr eine Schwalbe KR51/1, Baujahr 72, BVF 16N1-5, Unterbrecherzündung, soweit alles original. Der Motor hat vor einigen Wochen den Geist aufgegeben, war schon alt und hatte ein paar Klemmer. Also hab ich mir einen neuen Motor gekauft, über eBay, ich weiß, das war schonmal der 1. Fehler.

    Nach einigen Schwierigkeiten lief der dann auch, allerdings fehlt Leistung. Das war von Anfang an und das ist jetzt immer noch so. Anfangs dachte ich noch, dass die Simmerringe noch zu straff sind, aber mittlerweile bin ich 300-400 km gefahren, und da sollte das nicht so sein, oder?

    Zweites Problem ist, dass sie schlecht anspringt. Beim ersten Treten läuft sie noch ganz kurz, geht dann aber aus, dann tret ich weiter, und weiter, und weiter. Es ist egal, ob mit choke, ohne, mit gas oder alles zusammen. Nach ein paar mal läuft sie dann wieder ganz kurz, aber schafft es nicht. Beim 10. mal bleibt sie dann mit choke und vollgas im Standgas und nach 5-15 Sekunden dreht sie dann hoch und läuft normal. Mit weniger Leistung, aber sie läuft.

    Den Vergaser hab ich schon mehrmals gereinigt, ist auch der Richtige, Nadel hängt richtig, Falschluft zieht er nicht, Choke funktioniert, Leerlaufschraube ordentlich eingestellt, Zündkerze sieht gut aus, Zündung ist richtig eingestellt.

    Jetzt ihr, hoffe echt, ihr könnt mir helfen!

    Vielen, lieben Dank schonmal!

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Fehlende Leistung kann viele Ursachen haben. Da wirst du dich wohl der Reihe nach durcharbeiten müssen.

    Deine Beschreibung klingt mir aber grundsätzlich nach einem Vergaserproblem. Der muss natürlich nicht nur sauber, sondern auch richtig eingestellt sein. Dazu dann so sachen wie korrekt eingestellte Bowdenzüge und ein funktionierender Startvergaser (einen Choke hast du nicht!). Auch, wenn du meinst, dass das eigentlich alles in Ordnung wäre, wär das mein erster Ansatzpunkt.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3

    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    3

    Standard

    Ok,
    also ZZP liegt bei 1,45, mehrmals kontrolliert,
    wie überprüf ich denn, ob die Simmerringe ihren Dienst verrichten? Wärmeproblem hab ich nicht,
    Auspuff wurde vor einigen Wochen ausgebrannt und ist frei,
    Kompressprüfgerät habsch leider ne, aber die Garnitur sah gut aus, hatte keine Riefen und war glatt.

    Bowdenzüge kontrollier ich mal. Aber der Dichtgummi vom Kaltstarthebel sitzt auf jeden Fall an Ort und Stelle und sie geht auch aus, wenn sie warm ist und man ihn zieht.

    Im Allgemeinen lässt sich ja nicht so viel einstellen am Vergaser, oder lieg ich da falsch? Ich kenn nur die Position der Teillastnadel, die passt, und die Leerlaufluftregulierschraube. Ist was falsch würde man das doch am Zündkerzenbild sehen, oder?

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ist was falsch würde man das doch am Zündkerzenbild sehen, oder?
    Zündkerzenbild sagt was über den normalen Fahrbetrieb. Nicht über Startverhalten oder Standgas.

    Ist das Kolbenhemd schwarz? Dann ist der Kolben undicht.

    Startet sie gut wenn der Motor warm ist? Dann liegt das Kaltstartproblem an falscher Anwendung des Startvergaserhebels in Verbindung mit Gasgriffstellung.

    Simmeringtest: Kolben in OT stellen, Vergaser abschrauben. Mit Kompressor mit Druckminderer (0,2bar) in den Ansaugkanal blasen (mit Gummi o.ä. Blaspistole abdichten). An der Öleinfüllöffnung fühlen/horchen, ob Luft rauskommt.

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Schraub mal links am Kupplungsdeckel den kl. Deckel in der Mitte ab.
    Mach deine üblichen Startversuche, wenn rausqualmt weiste bescheid.

  6. #6

    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    3

    Standard

    Nein, sie startet genauso schlecht, wenn sie ein paar Minuten stand. Wenn ich sie sofort wieder anmacht geht das ohne Probleme.
    Das mit dem Kupplungsdeckel werd ich mal ausprobieren, das Loch im Tankdeckel hab ich auch mal sauber gemacht und nen neuen Düsensatz für den Vergaser hol ich mir auch. Wenns dann immer noch net läuft weiß ich auch nicht weiter...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilfe!Schwalbe springt schlecht an....und leistung geht wech!
    Von fatfraggle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 20:07
  2. kr51/2 springt gut an aber bei vollgas keine leistung.
    Von pirate14513 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 15:14
  3. Schwalbe KR51/2N bringt keine Leistung
    Von dd1988 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 09:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.