+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe Kr51/2 mit elektrozündung bekommt keinen Zündfunken


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Uchti
    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    27

    Standard Schwalbe Kr51/2 mit elektrozündung bekommt keinen Zündfunken

    Moin,
    die schwalbe bekommt keinen Zündfunken, ich habe die Primärspule auf der Grundplatte getauscht, da sich herausstellte das diese defekt war. Nun habe ich aber immer noch keinen Zündfunken
    Könnte mir jemand helfen ?
    Was soll ich Kontrollieren um den Fehler zu finden ?

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Andy1212
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    am Hörselberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Hallo


    Kann der Geber, Steuerteil oder die Zündspule kann es auch sein. Da kann man nur raten.




    MfG Andy

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    mir ging es ähnlich. Ladespule war def.-gewechselt. Funke.
    Nach 500 km wieder kein funke. Geber und Ladespule Zündung hatten mit dem Ohmmeter übliche Werte.
    Steurteil gekauft. Teilehändler gab gleich keine Garantie. Motor heulte einmal auf, dann nichts mehr.
    Bei AKF wieder Steuerteil gekauft und Ladespule. Zündkerze herausgenommen, Funke da. Da ich eine neue Grundplatte mit Geber beim ersten Ausfall gekauft hatte habe ich die Grundplatte mit neuer Ladespule und alten Lichtspulen verbaut. Schwalbe 51/2L läuft wieder.
    Spreemaat

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Andy1212
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    am Hörselberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Hallo


    Oft hat der den Drehpoti am Steuerteil schlechten oder keinen Kontakt mehr. Kennt man von alten Radios beim Lautstärkeregler. Bei Sachen vom Teilehändler wäre ich auch vorsichtig. Habe die Erfahrung gemacht wer billig kauft, kauft meistens 2 mal.


    MfG Andy

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Uchti
    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    27

    Standard

    Kann man das Steuerteil auch irgendwie Prüfen ? Oder ist das nur auf verdacht, da alle anderen teile gemessen wurden ?

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Andy1212
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    am Hörselberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Hallo


    Keine Ahnung ob man das so einfach Prüfen kann. Wenn Du jemanden kennst der auch ein Elektronik hat würde ich mal sein Steuerteil einbauen und schauen ob die dann läuft.




    MfG Andy

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Der User Bremsbacke hat einen Prüfstein gebaut.
    Hat sogar ein eigenes Thema.
    Ersatz für Prüfbaustein EEZ 004

    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (26.09.2014 um 18:52 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Uchti
    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    27

    Standard

    Ganz gut nur hab ich mir der Elektrik nicht viel am Hut
    ...... Eigentlich garnix ��
    Auch einfacher ?

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    10

    Standard

    @ Uchti
    im übrigen tut es für eine grobe Einschätzung und Prüfung bei der Primärspule ein handelsüblicher 230V-Spannungsprüfschraubendreher ohne jeden Umbau nur zwischen Spule (14) und Masse (31 oder irgendwo leitfähig am Rahmen oder Motor - für den Anschluss des Fingerkontakts muss man halt etwas improvisieren oder wie am Stromnetz auch: Finger drauf und dann mit dem Rest der Hand irgendwie noch Massekontakt herstellen - aber FINGER WEG VON PIN 14!).
    Als Tesgerät für den Geber dient einfach eine irgendwo ausgeschlachtete (natürlich geht auch eine neue) etwas gröbere rote (oder andersfarbige - außer Blau, Weiß und Farbwechselnde!) Leuchtdiode ohne jeden Vorwiderstand nur zwischen dem blauen Kabel (3) und Masse.

    Motor durchdrehen und der Spannungsprüfer sollte dabei als Zeichen für eine funktionierende Primärspule leuchten und die Diode (in beiden Polungsrichtungen) als Zeichen für einen funktionierenden Geber blinken. (Wenn sie nicht blinkt auch die LED nochmal mit entsprechendem Vorwiderstand an geeigneter Spannungsquelle/Batterie gegenchecken)

    - Um das Durchdrehen leichter zu machen kann man die Zündkerze rausdrehen.

    - Beides sollte sowohl bei eingebautem als auch bei ausgestecktem Elektronikbaustein funktionieren.

    Natürlich sollte man - falls Equipement vorhanden - auch vorher erst beide Widerstände von Geber und Spule messen. Geber sollte je nach Modell 15 oder 30 Ohm haben. Primärspule einige 100 Ohm. Null und unendlich deuten bei beiden immer auf einen Fehler hin.
    Vgl.: Erste Hilfe f

    Mehr für Lötkundige zum billigen Bau eines eigenen Elektronikbausteins hier: Probleme und Optimierungsversuch Zündung Elektronikbaustein, Drehzahlbereich erweitern

    Den Baustein selber kann man (ohne verfügbarem Ersatzteil) zu zweit grob prüfen, indem man
    1. die Zündkerze rausgedreht und mit dem Gewinde auf den Zylinderkopf legt,
    2. am Baustein den Anschluss 3 vom Geber abzieht,
    3. von irgendeiner Batterie/eines Batteriefachs mit Batteriespannung von ca. 4 bis 12 Volt den Minuspol mit der Fahrzeugmasse verbindet - Wenn vorhanden und geladen kann man auch die Fahrzeugbatterie hernehmen, da ist minus schon mit der Masse verbunden.
    4. von einer zweiten Person den Kickstarter immer wieder drehen lässt
    5. während der Drehung des Kickstarters den frei gewordenen Anschluss 3 des Gebers mit dem Pluspol der verwendeten Batterie immer wieder kurz verbindet

    Beim Antippen des Pluspols sollte an der Kerze ein Funken überspringen.

    VORSICHT vor der Spannung an Pin 14, Pin 15, an der Zündspule, dem Zündkabel und an der Zündkerze. Dort kann es ganz erhebliche elektrische Schläge geben; die sollten aber außer für Kinder und Herzpatienten nicht tödlich sein. Aber man kann ja vorsichtig sein, Isolierband nehmen und muss ja auch nicht hinfassen. Das gilt übrigens für ALLE Arbeiten an der laufenden Zündung - bei Anschluss 15 sogar auch noch, wenn der Motor schon wieder steht.

    DIE Anleitung zum Reparieren des Gebers findet man hier: Tips zu Simson-Fahrzeugen, speziell Simson-Schwalbe

    Und an der Primärspule sind Fehler innen drin eher selten (Wenn dann durch Überhitzung durchgebrannt oder Isolation verschmort - Schwarzverfärbung! -Widerstand messen!). Meist sind es eher die aus der Spule rauskommenden Kabel, Anschlüsse und natürlich Masseanschlüsse und Kabel vom Motor zum Herzkasten ...

    Grüße

    Uwe
    Geändert von uwe rei (26.09.2014 um 20:43 Uhr)

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von Uchti
    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    27

    Standard

    Danke werde ich morgen mal probieren und mich dann wieder melden

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe bekommt keinen Sprit
    Von CBF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.04.2014, 13:36
  2. KR51/2E bekommt keinen Sprit
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 20:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.