+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 44

Thema: Meine Schwalbe KR51/2 springt nicht an


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor
    wie hast du denn die grundplatte eingestellt?
    Ich habe die Grundplatte so eingestellt das beide Markierungen übereinstimmen... ( Motor, Grundplatte )

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von TO
    Hast Du eine Fühlerlehre? Dann miss erst mal, ob der Kontakt maximal 0,4mm öffnet. Und zwar genau 0,4mm. Nicht 0,3 und nicht 0,5. Das ist erst mal das wichtigste. Denn wenn das nicht stimmt, kommt das mit der Einstellerei nicht hin.
    Soll ich das so verstehen das sich der Unterbrecherkontakt maximal 0,4 mm öffnen darf? Als ich die Schwalbe vom nachbar zurückbekommen habe, passte bei der maximalen Öffnung ein streichholz dazwischen. Und das kam mir recht weit vor..

  3. #19
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    bei maximaler öffnung sollten es 0,4mm sein. nicht mehr und nicht weniger. ein streichholz ist viel zu viel, ich kann mir nicht vorstellen dass der Unterbrecher dann noch zuverlässig schliesst.

  4. #20
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Dann stell' die Zündung doch mal richtig ein. Anleitung hier oder besser hier und dann unter "Simson" und dann "Zündungseinstellung für Dummies".

    Viel Erfolg

    Theo

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von TO
    Dann stell' die Zündung doch mal richtig ein. Anleitung hier oder besser hier und dann unter "Simson" und dann "Zündungseinstellung für Dummies".

    Viel Erfolg

    Theo
    Hab den unterbrecher eingestellt und auch die Grundplatte. Mal hab ich nen funken und mal nicht.... hab auch das Massekabel von der zündspule mit der 1 direkt am Motor angeschlossen. Vorher war es am Rahmen angeschlossen.. aber es bringt auch nichts... ???

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von TO
    Dann stell' die Zündung doch mal richtig ein. Anleitung hier oder besser hier und dann unter "Simson" und dann "Zündungseinstellung für Dummies".

    Viel Erfolg

    Theo
    Ich hab gestern den Unterbrecherkontakt mit 0,4 eingestellt und auch die Grundplatte eingestellt. Ich habe auch das Massekabel von der Zündspule am Motor angeschlossen. Aber sie will einfach nicht anspringen....

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Hast du eine Messuhr benutzt oder die Klebestreifenmethode gewählt ?
    Was auch funktioniert ist dieser Messdorn von Louis für 16 oder 17 €. Es ist halt WICHTIG, das der U-Kontakt 1,8mm vor OT öffnet. Und genau danach stellst du die Grundplatte ein, NICHT auf die Motormarkierung !

    MfG Offan

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von OFFAN
    Hast du eine Messuhr benutzt oder die Klebestreifenmethode gewählt ?
    Was auch funktioniert ist dieser Messdorn von Louis für 16 oder 17 €. NICHT auf die Motormarkierung !

    MfG Offan
    Ich besitze leider keine Messuhr und von der Klebestreifenmethode hab ich auch noch nie was von gehört.... Hab heute noch mal den unterbrecherkontakt überprüft und auch die Grundplatte... Beim ersten mal treten hatte ich funken und dann mit einmal nicht mehr... Wie meinst du das? .....Es ist halt WICHTIG, das der U-Kontakt 1,8mm vor OT öffnet. Und genau danach stellst du die Grundplatte ein ?

  9. #25
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    das verdrehen der grundplatte beeinflusst den zeitpunkt, andem der zündfunke kommt.

    der zündfunke kommt in exakt dem moment, in dem der unterbrecher sich ÖFFNET. und das sollte genau dann sein, wenn der kolben auf dem weg nach oben ist und noch 1,8mm strecke bis zum oberen totpunkt vor sich hat.

    deshalb: messuhr suchen/leihen/kaufen (ist nicht ganz einfach nen adapter zu finden, um sie im zündkerzenloch zu befestigen), den oberen totpunkt suchen, 1,8mm zurückdrehen, und die grundplatte so einstellen dass der unterbrecher GERADE SO öffnet in dieser stellung.

    alternative, die du evtl probieren willst: die stelle 1,8mm vor OT ist hinreichend genau zu bestimmen, indem du 20 grad drehung der kurbelwelle bzw. des polrades findest.

    im klartext:
    1. DAS HIER (danke net-harry) ausdrucken und ausschneiden.
    2. zündkerze rausschrauben
    3. vorsichtig (!!) einen passenden gegenstand (zB schraubenzieher) in das kerzenloch stecken und durch drehen des polrades den oberen totpunkt finden (polrad nur in uhrzegersinn drehen, bis kurz über den OT hinaus, und dann wieder zurückdrehen bis zum OT)
    4. papierscheibe so auf dem polrad befestigen, dass der OT-strich senkrecht steht (am besten ne kleine markierung machen, auf die man zielen kann)
    5. polrad so drehen, dass der zweite strich senkrecht steht (wieder: kurz drüberhinausdrehen und dann rückwärts)
    6. grundplatte mit der dritten und vierten hand so drehen, dass der unterbrecher jetzt GERADE SO öffnet (tip: ein bisschen alufolie einklemmen zwischen den U-kontakten. wenn du die gerade so rausziehen kannst, öffnet der unterbrecher. sehen kann man das immer noch nicht unbedingt.

    dann muss noch der unterbrecher selbst eingestellt werden, und zwar so dass er maximal 0,4mm öffnet wenn du das polrad weiter drehst. nicht mehr und nicht weniger.

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Verlass dich nicht auf die Motormarkierung ! Mach es, wie es in dem Link von Damaltors Post geschrieben steht. Dann wirst du ja sehen, um wie viel die Markierung abweicht (hoffentlich)

    MfG Offan

  11. #27
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von TO
    Dann stell' die Zündung doch mal richtig ein. Anleitung hier oder besser hier und dann unter "Simson" und dann "Zündungseinstellung für Dummies".

    Viel Erfolg

    Theo
    Hab ich jetzt alles gemacht...Sie springt nur an wenn ich sie anschiebe und stottert dabei noch.. aber wenn ich sie antrete passiert nichts.....

  12. #28
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    107

    Standard

    Also lag es am Zündzeitpunkt :o . Prüfe vielleicht nochmal ob der Unterbrecher 100% bei 1,8mm vor OT öffnet und geh nochmal die "springt nich an" Checkliste durch. Gut zureden muss man den Mopeds auch beim wiederholten ankicken !

    MfG Offan

  13. #29
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von OFFAN
    Also lag es am Zündzeitpunkt :o . Prüfe vielleicht nochmal ob der Unterbrecher 100% bei 1,8mm vor OT öffnet und geh nochmal die "springt nich an" Checkliste durch. Gut zureden muss man den Mopeds auch beim wiederholten ankicken !

    MfG Offan
    Ich hab es endlich soweit geschafft das sie auch beim antreten anspringt... aber leider geht sie dan nach kurzer Zeit wieder aus... Auch wenn ich Gas gebe...

  14. #30
    Glühbirnenwechsler Avatar von Clockwood
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    68

    Standard

    Dann überprüf doch mal, ob im schwimmergehäuse der Schwimmer richtig eingestellt ist.?

    Lg

  15. #31
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Clockwood
    Dann überprüf doch mal, ob im schwimmergehäuse der Schwimmer richtig eingestellt ist.?

    Lg
    Das hat angeblich jemand gemacht, der mir letztens dabei geholfen hatte..

  16. #32
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin Hellersdorf
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Clockwood
    Dann überprüf doch mal, ob im schwimmergehäuse der Schwimmer richtig eingestellt ist.?

    Lg
    Ich habe gestern einen anderen motor eingebaut. Und jetzt läuft sie wie eine Biene.. Was kann an den anderen motor defeckt sein, das er nicht funktioniert? Es kommt mir so vor, als hätte er keine richtige kompression.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Simson KR51/2 springt nicht an!
    Von NilsNewe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 21:30
  2. Meine KR51 1K springt nicht an...
    Von fritschn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 16:52
  3. Meine Schwalbe springt nicht an!!!!!!!!1
    Von quattro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 17:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.