+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Schwalbe KR51/2N Licht brennt durch


  1. #1

    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    8

    Standard Schwalbe KR51/2N Licht brennt durch

    Hallo liebe Gemeinde,

    Ich habe letzte Woche neue Glühlampen (Bremslicht, Rücklicht und Vorderlicht) montiert und zwar die hier : https://mobil.akf-shop.de/gluehlampe...25-25w/a-3267/ nachdem die alte Beleuchtung mehr wie ein Teelicht war.

    Ergebnis: Zunächst habe ich mich über die extrem große Lichtausbeute gefreut, aber dann sind alle Birnen durchgeraucht. (=> "Verglühlampe" und keine "Glühlampe")

    Gibt es eine Möglichkeit, anhand der Nummern auf Grundplatte und Polrad heraus zu finden, wie viel Volt (Ziemlich sicher 6V) und welche Leistung (anscheinend mehr als 25W) meine Lichtmaschine generiert? Mit einem Trial and Error kann ich mich bisher nicht recht anfreunden und da die Anlage ungeregelt ist, kann man ja nur (sinnvoll) messen, wenn eine Last am System hängt.

    Im Forum bin ich bisher nicht fündig geworden (z.B. Hier).

    Viele Grüße und Tausend Dank im Voraus !

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin menecken

    Wenn Du die Nummern mal hier ins Forum bringst,
    kann Dir sicher jemand sagen, um was für eine Anlage es sich handelt.
    Zur Lichtspule such mal die Schraubär-Tips vom Zschopower "Elek-Tricks".

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    132

    Standard

    Ich würde zuallerst alle betroffenen Kontakte, inkl. Schalter und Fassungen, reinigen und ggfs. austauschen. Das sollte schon ausreichend sein.

    P.S.: Seit wann und warum gibt es denn Glühlampen "ohne E-Prüfzeichen"?

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Waren die alten Glühbirnen auch 6V?

  5. #5

    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke für die Antworten!! Die alten Glühbirnen waren seit Kauf der Schwalbe vor 2 Jahren drin und leider nicht beschriftet.

    Hier die Bilder meiner Teile:
    IMG_20150324_170819.jpg
    IMG_20150324_171030.jpg
    IMG_20150324_171221.jpg

    Geht daraus für den Experten hervor, ob ich tatsächlich eine 25W Lichtspule für Frontlicht und eine 21W Spule für Rücklicht (etc.) habe?

    Anderfalls, wenn sich eine zu hohe Leistung der Spule als Ursache für das Problem ausschließen lässt, werde ich wohl alle Kontakte pollieren und neue Kupfer-Klemmen crimpen.

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin menecken

    Die abgebildeten Komponenten gehören zur
    SLPZ 6Volt einer KR51/2, also passt das so.
    Schau mal noch, ob die Spulen die gleiche Nummer
    8307.8- (120=Lichtspule, 130=Ladespule) haben.
    Wenn ja, dann ist die Leistung so wie Du schreibst -
    25 Watt Licht und 21 Ladespule.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Menecken.

    Den Beitrag von kbup bitte komplett ignorieren, da das nämlich kompletter Mist ist.
    Strom ,Spannungen und Widerstände verhalten sich nämlich ein wenig anders zueinander.

    Wenn du verdreckte oder korodierte Kontakte haben solltest, brennen dadurch bestimmt nicht deine Glühlampen durch.
    Verdreckte oder korodierte Kontakte haben zur Folge, dass an dieser Stelle der Übergangswiderstand höher ist als gewünscht. Das heißt also, dass dort der Spannungsabfall sehr hoch ist. Mal gesponnen du hast eine 6V Lima und an der Klemmstelle fallen 3V ab. Somit kommen am Verbraucher nur noch 3V an.
    Also schonst du eher dein Glühobst :-) Dies ist aber übertrieben.
    Es bringt also in deinem Fall nichts die Kontakte zu polieren.
    Ich habe es auch schon gehabt, dass die neuen Glühlampen einfach nur Müll waren und diese auch sofort ihren Dienst quittiert haben.
    So wie Kai schon schrieb, mal bitte prüfen welche Spulen verbaut sind. Eventuell brauchst du ja wirklich 35W.

    LG Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  8. #8

    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    Danke an alle für eure Antworten !

    Nummer auf den Spulen checken ? Da muss ich ja wieder alles zerlegen ? Die arme Schwalbe ... Wo finde ich den die Nummern, habe beim letzten Ausbau leider nix gesehen.

    kbups Kommentar habe ich nur halb ernst genommen. @Bjoern230179 an seiner Aussage könnte aber dennoch etwas Wahres dran sein: Wenn an Klemme zu Lampe 1 ein hoher Widerstand ist (im Extremfall unendlich) und an der Klemme zu Lampe 2 ein niedriger, kriegt (vorausgesetzt sie hängen an der gleiche Spule) Lampe 2 mehr Ampere - also mehr Leistung ab.

    Aber nochmals die Frage: Wo genau finde ich die Nummern der Spulen? Ein drittes Zerlegen würde ich meiner Schwalbe gerne ersparen.

    Danke im Voraus !

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Die Nummern der Spulen findet man leider nicht, denn auf ihnen ist blöderweise keine vermerkt.
    Die Grundplatte und das Polrad haben eine Nummer eingeprägt, bzw. aufgedruckt.
    Was da wozu und auch zusammengehört steht in einer Tabelle bei "den Oldenburgern".

    Peter

  10. #10

    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Moin menecken

    Die abgebildeten Komponenten gehören zur
    SLPZ 6Volt einer KR51/2, also passt das so.
    Schau mal noch, ob die Spulen die gleiche Nummer
    8307.8- (120=Lichtspule, 130=Ladespule) haben.
    Wenn ja, dann ist die Leistung so wie Du schreibst -
    25 Watt Licht und 21 Ladespule.

    LG Kai d:)
    Also, wie Kai schon sagte, lt. den "Oldenburgern" passen 8307.8 -100 (meine Grundplatte) und 8307.8-010 (mein Polrad) zusammen.

    @Kai: Könntest du dann bitte erläutern, wie ich nachschaue, ob die Spulen die gleiche Nummer haben? Lt. Zschopower sind da ja keine Nummern vermerkt ... und ich hab das letzte Mal auch keine gesehen.

    Danke im Voraus !

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Upps, sorry.
    Ich hab die Spulennummern auch nur von der Seite der Oldenburger.
    Wenn Peter sagt: da sind keine Nummern drauf, dann ist das auch so.
    Ich selbst hab diesbezüglich noch nie nachgeschaut - ich hab VAPE verbaut.
    Da musst Du wohl doch mal mit ner Prüflampe (?) ran.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wie Du hast ne Vape ,,und warum bastel ich an der ollen Grundplatte von Dir rum
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    132

    Standard

    Ich dachte, es wäre allgemein bekannt, dass korrodierte Kontakte zu Wackelkontakten und damit zu kurzzeitigen Überspannungen führen können, die wiederum dazu führen können, dass Birnchen durchbrennen. Diese Erfahrung habe ich insb. bei meiner Schwalbe, die in einem sehr schlechten Zustand war, gemacht und die dazu gehörige Problematik durch Reinigen/Auswechseln derselben behoben.

    Das lässt sich vielerorts nachlesen: Bspw. hier : Elektrik-Fehler

    Da es relativ einfach ist, die Kontakte zu verbessern, ist es durchaus zu empfehlen, damit zu beginnen, bevor man Spulen austauscht oder etwas anderes in die Wege leitet. Klar kann das Problem des Topic-Starters auch andere Ursachen haben. Aber warum soll man es sich unnötig kompliziert machen, wenn es auch einfach geht.

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Was du schreibst klingt schon logisch, scheint mir hier aber nicht zu passen:
    Zitat Zitat von menecken Beitrag anzeigen
    Ergebnis: Zunächst habe ich mich über die extrem große Lichtausbeute gefreut, aber dann sind alle Birnen durchgeraucht.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    leider gibt es billige Glühlampen aus asiatischer Produktion ohne irgendwelche Zulassungen und natürlich welche mit Prüfzeichen in guter Qualität.

    Kennzeichnung von Spahn Birnen


    MfG

    Tobias

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Tätärä - - 10.000 - -
    Der Rossi gibt einen aus
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Licht brennt durch
    Von CommanderLuc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 20:24
  2. Licht brennt ständig durch!
    Von s51uli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 11:09
  3. Licht brennt dauernd bei s51 durch
    Von Luddi19 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 18:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.