+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Schwalbe KR51 will nicht so richtig starten --- gelöst!


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Mathes75
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    15

    Standard Schwalbe KR51 will nicht so richtig starten --- gelöst!

    Hallo Gemeinde!

    Ich habe bei meiner '66er Schwalbe ein mittelschweres Problem:

    Wenn ich sie anbekommen will kann ich mir nen Wolf treten und es passiert nix. Wenn ich sie allerdings schiebe ist sie nach rund 5 Metern an und läuft einwandfrei. Egal ob mal eben ums Eck oder weitere Strecken, alles wunderbar! Wenn ich allerdings kurz Brötchen hole, oder getankt habe und die Kiste warm ist, ist es das gleiche! 5m schieben und an, sonst keine Chance!
    Wenn ich an ner Ampel oder sonst irgendwo stehenbleibe geht sie nach ca. 10Sekunden aus und nur mit Schieben wieder an. Wenn ich mit dem Gas spiele oder den Gaszug leicht gezogen halte, geht sie später oder gar nicht aus.

    Randbedingungen: Luftfilter (der alte, querliegende) und Gaser sind sauber, 16N1-5. HD 67, Nadel ist neu, Schwimmer ist bei gedrücktem Ventil auf 27mm, Leerlaufdüse ist eine 40er. Gemischschraube ist etwa 3/4 raus, Standgas steht eigentlich gut (Drehzahl schwer zu sagen ohne DZM).
    Zündfunke ist regelmäßig und kräftig, Kerze etwas dunkler als Rehbraun und Motor original. Sprit läuft einwandfrei aus der Spritleitung trotz zusätzlichem Filter. Tank und Benzinhahn sind piccobello suber.
    Auspuff ist dicht und Kickstarter tritt sich einwandfrei.

    Ich bin Ratlos. Jemand eine Idee?

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von Mathes75
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    Kleines Update/Ergänzung:

    Am liebsten geht sie (wenn geschoben) mit Choke an wenn sie kalt ist und ohne wenn sie warm ist.

    Ich stelle mich jetzt aber auch ersteinmal vor:

    Bin stolzer Fahrer einer KR51/1 Bj. 1966, die ich 1992 gekauft habe und eine komplett neue Außenhaut gespendet habe (die andere wurde nur noch vom Lack zusammengehalten). Jetzt hatte sie leider für 2 Jahre aus Zeitgründen Pause und wird langsam reaktiviert. Macht wieder richtig Spaß die Kiste!
    Zuhause bin ich im Rhein-Main-Gebiet östlich von Mainz.

    BTW: hat jemand noch einen Wassersack vom alten Benzinhahn? Bin auf meinen beim Schrauben draufgetreten *grrr*

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Hast du nach der Standzeit frischen Sprit eingefüllt????? Vergaser mal sauber gemacht??? Ansonsten -> Wärmeproblem??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    moment mal, bj 66 und t-luftfilter sind doch ne kr51 (ohne /1).

    an die alte ansauganlage mit t-filter gehört der 16n1-1. als erstes solltest du den gaser mal ordentlich einstellen, so dass sie im leerlauf an bleibt. vll kannst du sie dann auch kicken. sollte alle einstellerei nichts bringen würde ich mal den richtigen gaser anbauen. selbst wenn das nichts bringt kann man den immernoch wieder verkaufen...
    ..shift happens

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    223

    Standard

    soso da liegt der hund also begraben .... ich brauche also einen t-Luftfilter

    hat irgendwer nen bild von dem teil, oder weiss sogar wo ich so einen herbekom me?

    ist das ansuggeräusch mit diesem filter deutlich geringer als mit der ollen gummitülle die ich da jetzt dran hab?

    danke

  6. #6
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    vileicht ist dein gasbowdenzug nur ausgenuckelt schau mal ob er stram genug ist oder ob er spiel hat leerlauf schraube eine halbe bis 1 umdrehung raus .
    Dann schauen ob vergasser dreckig ist.
    luftfilter verdreckt ist.
    bezinfilter sauber machen.
    Zündkerze nachschauen 0,4mm Abstand.
    ewntuel zündkerzen stecker auswechseln wen er schon sehr alt ist kann er kaput sein muß aber nicht ewentuel auch zündkerze mal schauen auf verschleiß.
    Das T stück brauchst du nicht wen du die Ansauganlage von der kr51/1 hast geht das auch oder auch schon neuer ohne den lufttunnel zum lenker .
    schau nach ob der choke richtig schließt oder ob er nebenluft zieht.
    wen das alles nicht hilft las deine Zündung nach stellen wen sie beim kicken schon nicht angeht scheint deine Zündung verstelt zu sein .
    probier die sachen mal aus wen nciht einfach noch mal posten

  7. #7
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    @ Schwalbenkuh, jo, das Ding ist mit der richtigen T-Muffe etwas leiser. Denn die Muffe hat noch nen kleinen Dämpfer drin. Neu, tja, das ist so´ne Sache, habs grad an anderer Stelle schon geschrieben, versuch´s mal bei Simmiopi, da gab´s mal welche.

    Gruß Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ja also was hast du denn nun? du hast doch oben geschrieben du hättest noch den alten, querliegenden luftfilter. dieses teil heißt (bei mir zumindest) t-luftfilter. zu dem gehört der 16n1-1.
    wenn du die /1er ansauganlage hast (luftfilter unter dem lenker, schlauch bis vors hinterrad, beruhigungsbehälter, gummistück, gaser), ist der 16n1-5 der richtige.

    t-luftfilter
    ..shift happens

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von Mathes75
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    Als erstes mal herzlichen Dank für die Anteilnahme und die vielen Tips!

    Hier meine Kommentare:

    Sprit ist frisch, Benzinhahn überholt, Vergaser und LuFi GRÜNDLICHST gereinigt, Bowdenzug ist stramm. Kerzenabstand optimal (wie gesagt Funke ist ein Traum!!), Kerzenstecker recht neu (Blechstecker).
    Tja, der Gaser ist definitiv ein 16N1-5 und mein Luftfilterkasten das oft erwähnte (und recht laute) T-Stück, da der Rahmen wirklich ein KR51 ist. Ohne den ewig langen Luftweg.

    Ich fahre die Schwalbe jeden Tag zur Arbeit und zurück und bin - bis auf das Startverhalten - sehr zufrieden! Ich werde jetzt wirklich mal die Zündung einstellen nach einer Anleitung die ich hier wohl finden werde. Dann berichte ich nochmal.

    Meint Ihr wirklich ich brauche den 16N1-1 Vergaser? Geht nicht auch der 5er? Wo ist denn da der Unterschied?

    Nochmal der Aufruf: Alte Wassersäcke zu mir!!! Bitte!!!! Habe jetzt ein Stück Spritfesten Schlauch drunter mit Glasstopfen verschlossen, aber 100% dicht ist es nicht ....

    EDIT: Mir ist jetzt im Netz schon ab und zu mal ein Vergaserflansch, also ein Zwischenstück zwischen Zylinder und Gaser begegnet. Aus Aluguss. Sollte ich sowas auch haben? Habe nämlich nur eine 4mm dicke Gummidichtung drin ... Zur Erinnerung: KR51 Fußgeschaltet mit Originalmotor und 16N1-5 Vergaser.

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von Mathes75
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    15

    Standard

    So. Problem ist gelöst. Traue mich gar nicht die Lösung zu posten, aber vielleicht hilft es noch Anderen.

    Als ich den unterbrecherabstand mittels Fühllehre getestet habe, dachte ich mir "Hmmm. 0,4mm ist ja gar nicht so viel". Daraufhin habe ich mir die Zündkerze angesehen und die wies einen Abstand von Sage und Schreibe 0,9mm(!) auf!!! Ist also nich mit Augenmaß
    Kurz auf die Kerze geklopft, reingeschraub und seit dem ist die Schwalbe beim allerersten Kick an! Sie bleibt auch brav an der Ampel an und mein Standgas konnte ich auch noch um ein gutes Stück runterschrauben.

    Also nicht vergessen:
    Zündkerze messen!!

    Danke nochmal für die Hilfe!

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    46

    Standard

    Ich würde dir trotzdem empfehlen den 16n1-1 zu besorfen. Hab selbste ne KR51 und auch den -5 draufgehabt, die selben Probleme wie du. Wenn du eine sichere und dauerhafte Problemlösung haben willst, hol dir den -1!

    Deine Schwalbe läuft im Moment wahrscheinlich zu fett (daher auch dunkler als rehbraun Kerzenbild), da insbesondere die Hauptdüse zu groß ist (67 statt 62).

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/2E will nicht richtig
    Von Stefan1819 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 08:30
  2. Schwalbe KR51/2 läuft nicht richtig
    Von Patrick165 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 14:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.