+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Schwalbe läuft bzw. zündet nicht mehr -> NOTFALL !!!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    25

    Standard Schwalbe läuft bzw. zündet nicht mehr -> NOTFALL !!!

    Hallo zusammen !

    Hab ein Riesenproblem: unser 51/2 L-Schwälbchen hatte seit einiger Zeit leistungsmäßig stark nachgelassen und deshalb haben wir mal den Motor transplantiert. Ursache: starkes Spiel im KW-Lager; Überholung notwendig.

    Nachdem ich noch einen Ersatzmotor hier liegen habe (von einer SR 50) haben wir den reingehängt. Ist ja auch der gleiche Motor wie KR 51/2.

    Eingbaut, angetreten. Läuft. Nur jetzt kommts: sobald man den ersten Gang einlegt, geht das Ding aus. Wie wenn man den Zündschlüssel rumdreht. An der Verkabelung wurde aber nix vertauscht oder falsch angeschlossen.

    Zuerst also mal die Kupplung gecheckt, nachdem die ja längere Zeit ohne im Öl zu liegen gelagert war. Alles ok - nix verklebt.

    Also dann ein Elektrikproblem. Alle Kabel abgezogen und nach orig. Schaltplan (mit Elektr.Zündung) neu verkabelt. Und nun kommts: nun ist auch kein Zündfunke mehr da. Das Steuerteil kann nicht die Ursache sein, denn weder mit dem alten als auch mit einem funkelnagelneuen funzt es. Und alle Kabel sind ordnungsgemäß angeklemmt (zigmal geprüft).

    Also Zündspule ?

    Blöde Frage: wie kann ich prüfen, ob die Spule ok ist ? Kann dann das durchmessen ?

    Oder sollte ich mal an das Zündschloss gehen ? Vielleicht liegt es daran, daß die Kiste immer ausgegangen ist und jetzt gar nicht mehr funkt.

    DAnke für Euere Tipps und Hilfen!

    Gruß haka

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Hat der Motor vielleicht ein Kabel für die Leerlaufkontolllampe (braun oder braun/weiß)?
    Das ist vielleicht irgendwo blank gescheuert und die Zündung bekommt so unerwünschte Masse. Oder es ist falsch geklemmt.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    25

    Standard

    Nein, Dummschwaetzer, hat der Motor nicht. Nur den Masseanschluß oben am Motorblock auf der Kupplungsseite. Und wenn man das abzieht, geht er natürlich auch aus. Aber das Kabel ist in Ordnung.

    Weitere Ideen ??


    Gruß haka

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Worschtel
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    180

    Standard

    Nur mal kurz zur Verständniss:
    Ist der jetzt ausgegangen WEIL du den ersten reingemacht hast oder ALS du ihn reingemacht hast? Ist er danach im L-Lauf wieder angesprungen oder kam es dann dazu, dass kein Funke und sonst auch nix mehr ging/kam?

    Nur so neben bei, is wohl von einem 6V SR50. Die haben laut harry keine L-Laufanzeige, zumindest kann ich sie im Schaltplan nicht erkennen.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    25

    Standard

    Gute Frage Worschtel, also ich versuch das nochmals darzustellen (gebe zu war vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt). Hier also in Kurzform

    1) Motor eingebaut, läuft im Leerlauf
    2) Schalthebel nach unten (1. Gang) oder oben (2.Gang) -> Motor geht schlagartig aus
    3) Im Leerlauf wieder angekickt: läuft....
    4) Schalthebel --> wie 2.
    4a) Bergabrollen lassen - Leerlauf ok ; gang rein - aus - kein Funke mehr - springt nicht an bzw. macht nicht mal Anstalten....
    5) Frustriert alle Kabel abgezogen und wieder aufgesteckt lt. Schaltplan für die 51/2 L (deren Zündung sitzt auch drauf) -> nix geht mehr

    6)

    Gruß haka

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Eigentlich hat die Zündung mit dem Getriebe nichts zu tun. Wenn es nicht der Leerlaufkontakt ist, der irgendwie Masse auf die Zündung bringt, kann da kein logischer Zusammenhang bestehen.
    Zündung ist Elektrik, Getriebe Mechanik.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    25

    Standard Du hast ja Recht, Dummschwätzer

    Lieber Dummschwätzer, Du hast mehr als 100 % Recht - keine Frage und keine Diskussion. Aber kann sich einer das beschriebene Phänomen unserer Schwalbe erklären ? Ich bin hierzu mit meinem Latein am Ende. Ich hab zwar noch so 10 andere Motorräder und einige Rollers in der Garage stehen, aber so was ist mir auch noch nicht aufgetaucht.

    Wie würdest Du denn nun vorgehen ?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße
    haka

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Trennt denn die Kupplung richtig, wenn der Kupplungshebel gezogen ist? Oder hat der Kupplungshebel zuviel Spiel? Dann müßte der nachgestellt werden.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2005
    Beiträge
    25

    Standard

    Der neue Motor war kupplungsseitig etwas knapp eingestellt. Am Kupplungshebel sogut wie kein Spiel. Deshalb habe ich die Kupplung mit der Kontermutter nachgestellt. Jetzt ca. 4 mm Spiel. Ob die Kupplung wirklich trennt, konnte ich ja nicht feststellen, da wie gesagt der Motor sofort ausgeht. Im Stand läßt sich -wenn ein Gang eingelegt ist- und das Mopped mit gezogener Kupplung geschoben wird, das Rad dann drehen. Alsodürfte sie auch trennen.

    Anderer Test: Leerlauf aufn Kickstarter - Widerstand. Kupplung gezogen - Kickstarter geht leicht und ohne Widerstand durch und greift nicht auf die KW

    Gruß haka

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard

    wenn du die kupplung ziehst und den leerlauf drin hast und den kickstarter trittst ist es normal das es durchgeht! "kein wiederstand" ...mfg

  11. #11
    Tankentroster Avatar von MacHeba
    Registriert seit
    24.07.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    130

    Standard

    Mahlzeit!

    Ich bin auch Dummschwätzers Meinung mit dem Leerlaufschalter, manche SR50 hatten ja wohl einen.

    Deshalb noch mal ganz blöd gefragt (auch wenn es vielleicht nervt, sorry): Dieser Masseanschluß am Motor, von dem Du gesprochen hast, wie sieht der aus?

    Ist das eine kleine Blechfahne, die unter eine Schraube des Kupplungsdeckels geklemmt ist, so etwa auf Höhe des Vergaserflansches? Dann ist es wohl richtig und ich weiß nicht weiter...

    Oder ist es eine Klemme oben auf dem Motorgehäuse etwas weiter hinten, so etwa auf Höhe von Kickstarter und Schalthebel? Dann wäre es ein Leerlaufschalter und das Fehlerbild wäre geklärt.

    Viel Erfolg!

    Mac Heba

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Worschtel
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    180

    Standard

    Hab da auch meine Bedenken wie "MacHeba. Du schreibst "Motor von SR50" es gibt verschiedene SR50. Die einen mit die anderen ohne LL-Kontrolle. Deshalb mal die Frage: Welcher Motor/Typ/Baujahr ist es denn? Auch wenn es nervt und es schon gesagt wurde: Elektrik und Schaltung hat nur in der LLK was gemeinsam. Und wenn du sagst, er geht aus als ob du den Schlüssel rumdrehst, dann liegt es wohl nicht an der Kupplung. Ist doch ein Unterschied zwischen ausschalten und abwürgen. Denke wir bekommen das hin. Mach dich mal auf die von MacHeba beschriebene Suche und dann sehen wir weiter.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft nicht mehr
    Von Schraubär im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 10:46
  2. SChwalbe läuft nicht mehr
    Von matzekr51/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 20:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.