+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: SChwalbe läuft nicht mehr


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Dentlein
    Beiträge
    11

    Standard SChwalbe läuft nicht mehr

    Tag zusammen. Ich hab ein riesen Problem mit meiner KR51/1 Baujahr 1976. Wenn es kalt ist springt sie an, aber läuft allerhöchstens ein paar sekunden und geht wieder aus. Danach läuft nichts mehr. Ich bin schon am verzweifeln, da schon unterbrecher(danach wieder eingestellt), Zündspule, Zündkerze und Vergaser erneuert wurden. sie hat zündfunken, wenn man die Zündkerze an den Rahmen hält und dann kickt. Was könnte es noch sein? Benzin hahn und Deckel funktionieren auch. Gruß matze :cry:

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard Re: SChwalbe läuft nicht mehr

    Haste deinen kondensator auch schon gewechselt ? mfg

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Dentlein
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja, schon 2mal

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard

    Ja also wenn du nen deutlichen Zündfunken hast dann kann es nur am sprit liegen! oder an der kompression! Sonst bau doch mal den vergaser ab und schau mal wie der aussieht...düsen,usw. dann kick mal 5-10mal in deinen kicker und schraub dann die zündkerze raus! und schau wie sie ausieht...mfg

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Dentlein
    Beiträge
    11

    Standard

    zündkerze is nass, nachdem ich gekickt hab.

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard

    ah ok! also dann stimmt was nicht! es kann am getriebeöl liegen! es kann auch an den choke einstellungen liegen! überprüfe das mal... mfg

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bad Salzuflen/Retzen
    Beiträge
    99

    Standard

    ich würd sagen die läuft viel zu fett... das würde zumindest die symptome erklären, weil bei kaltem motor kann sich das überflüssige benzin an den kalten motorteilen absetzen, nach ein paar sekunden hat sich dann aber überall was abgesetzt und der motor geht aus...

    ich würd daher auch auf choke tippen, es kann aber auch sein dass der luftschlauch abgeknickt ist oder der luftfilter vollkommen zusitzt

    und kompression kannste überprüfen wenn du nen finger vors zündkerzenloch hältst und dann kickst... wenn du das problemlos dicht hältst is wohl zylinder/ kolbenringe/ simmerringe kaputt oder es liegt dann auch an der fehlenden luft...

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Dentlein
    Beiträge
    11

    Standard

    Könnte es auch sein, dasss das Zündschloss nen Wackler hat? Oder der Kondensator? Denn egal was ich mach, Vergaserluftschraube verdrehen, Nadel umhängen, Zündung unterbrecher nachstellen oder Grundplatte verdrehen, sie läuft nur kurz und geht wieder aus. Sie hat Kompression, Luftfilter is sauber, Schlauch auch ned geknickt. Choke is auch in ordnung, schließt und öffnet sauber. Was meint ihr? Gruß matzekr51/1

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    Bad Salzuflen/Retzen
    Beiträge
    99

    Standard

    zündschloss is unwahrscheinlich weil die kontakte ja getrennt sein müssen damit der motor läuft... kannst aber trotzdem mal probieren das braun-weiße kabel vom schloss abzumachen wenn se dann normal läuft liegts am schloss...
    nen wackelkontakt am kondensator wäre auch möglich aber da wäre es wohl wahrscheinlicher dass ein kabel durchgescheuert ist und irgendwo an masse kommt... aber ein zündungsproblem find ich insgesamt eher unwahrscheinlich weil es dann immer wäre oder erst wenn der motor richtig warm ist und so wie ich das verstanden hab geht se nur einmal kurz an und danach erstmal ne zeit lang garnicht...
    du kannst auch mal probieren den ansauggeräuschdämpfer (großes gummiding) abzunehmen und/oder sobald se läuft ca halbgas zu geben

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,

    Hast Du ne innenliegende, oder ne außenliegende Zündspule?
    Es könnte durchaus sein, das die Spule aufgrund des Alters unter Last Leistungseinbrüche hat. Bei Funkenprobe am Motorgehäuse ist alles ok und im eingebauten Zustand bleibt der Funke weg.

    Gruß
    DER
    PATER

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Wenn der Schwimmerstand nicht richtig eingestellt ist kann sie dir auch absaufen,bzw wenn das Nadelventil nicht mehr richtig schließt!
    Dann läuft halt das Benzin ständig.
    Haste mal die Zündkerze gesäubert nachdem sie dir ausgegangen ist.Sprigt sie dann wieder an?Dann bekommt sie zuviel Sprit!!

    Grüße midi

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Dentlein
    Beiträge
    11

    Standard

    Ich hab ne innenliegende Zündspule. Hatte diese als erstes im verdacht als Defekt, noch vor dem unterbrecher. Ist also beides neu reingekommen. Schwimmerstand hab ich auch schon gecheckt, passt also. Hab zuhause noch 2 andere Vergaser, läuft aber mit denen auch ned. Versuch morgen mal mit Kabel abziehen am Zündschloss. gruß matze

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft nicht mehr
    Von Schraubär im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 10:46
  2. Schwalbe läuft bzw. zündet nicht mehr -> NOTFALL !!!
    Von haka im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 21:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.