+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Schwalbe läuft nicht mehr


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard Schwalbe läuft nicht mehr

    Hallo,
    ich habe mir vor einigen Monaten eine Schwalbe(Kr51/2l) gekauft. Sie lief bis vor einer Woche perfekt. Ich hatte auch nie Probleme beim Starten und sie sprang spätestens nach dem 3. Kicken an.
    Vor ein paar Tagen gingen dann die Probleme los. Als ich morgends zur Schule fahren wollte nahm sie plötzlich kein Gas mehr an und sie ruckelte extrem. Ich hab also so gut wie möglich bis in den 4. Gang beschleunigt. Je schneller ich wurde desto besser ging es auch vom ruckeln her. Als ich dann die 60 erreicht hatte lief wieder alles wie geschmiert. Beim abbiegen und dem damit verbundenem runter - und wieder hochschalten lief sie so wie immer.
    So ging es dann bei jedem Fahrtantritt; mal besser mal schlechter. Einmal bin ich sogar liegengeblieben. Nach einer halben Stunde erbittertem Antreten und probieren irgendwie über die Straße zu kommen (der Motor ging einfach aus) ist er angesprungen, nicht mehr ausgegangen und gelaufen wie eh und je.
    Danach ging es halt so weiter bis gestern. Da ging die Schwalbe nicht mehr an, und wenn, dann lief sie höchstens 5 Takte um wieder abzusterben. Gequalmt hat der Auspuff dabei ohne Ende was vorher nie der Fall war. Einige Male konnte ich auch ein paar Meter fahren aber das Stottern war so extrem das man im 2. Gang nicht beschleunigen konnte.

    Also haben mein Vater und ich das Moped nach Hause gebracht und ich habe heute direkt den Zündfunken überprüft(kommt regelmäßig, keine Aussetzer und stark genug) und den Vergaser untersucht (nicht verdreckt, Düsen sind sauber, Benzin kommt).

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin mit mit meinem Latein am Ende.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Ist der Vergaser denn auch richtig eingestellt?
    Kerzenbild?
    Auspuff frei?

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Bad Lauterberg im Harz
    Beiträge
    39

    Standard

    Moin,
    hört sich an als wäre nen simmerring kaputt und öl wird mit verbrannt schau mal nach ob du noch öl im motor hast
    MFG Buggy
    Mutig ist wer durchfall hat und trotzdem furzt.....

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Das ging ja schnell.

    Kerzenbild: bis zuletzt hellbraun, jetzt eher schwarz durch das ständige ankicken bie kaltem Motor
    Verölt ist der Auspuff jetzt definitiv, tropft sogar

    @Buggy Meinst du im Kurbelgehäuse könnte Öl sein? Im Zylinder ist kein Öl nur ein leichter Film auf der Wand.

    Grüße

  5. #5
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Von den Symptomen her käme die Zündung in Betracht. Bis auf den Umstand mit der Qualmerei und dem guten Zündfunken. Welche Farbe hat der Qualm? Weiß? Dann ist wahrscheinlich der linke Kurbelwellendichtring defekt. Läßt sich aber beim zweier Motor ohne Spalten wechseln. Wenn der undicht ist, kann Benzin ins Getriebeöl und Getriebeöl in die Kurbelkammer. Dann gleich den rechten hinterm Polrad mitmachen.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Bad Lauterberg im Harz
    Beiträge
    39

    Standard

    kann schon sein weil deine Schwalbe ja auch doll räuchert zudem er auch verölt is oder dein vergaser is verstellt.
    MFG Buggy
    Mutig ist wer durchfall hat und trotzdem furzt.....

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Der Qualm ist eher bläulich. Könnte ich an der Zündung noch irgendetwas überprüfen oder einstellen?
    Die Schwalbe stand übrigends gestern den ganzen Tag im Regen; ist es normal das im Zündschloss Wasser steht?

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Gestern hab ich mal den Elektrodenabstand überprüft (0,55mm), und direkt auf 0,4mm berichtigt. Daraufhin bin ich natürlich direkt probe gefahren und siehe da keine Probleme mehr. Heute noch mal ne Runde gedreht und was is - sie nimmt nur noch 1/4 Gas an und es gibt Fehlzündungen ohne Ende. Außerdem geht das Rücklicht nicht mehr.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Im Zündschloss sollte kein Wasser stehen. Das könnte natürlich auch ein Problem sein. Zieh doch mal das Braun/Weiße Kabel vom ZLS ab und schau wie sie dann läuft.
    Welche Zündung hast du verbaut?
    Simson heißt das kleine Wunder...fährt bergauf wie andere runter ;-)

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Der einzige Unterschied ist das sie auf allen Stellungen vom Zündschloss an bleibt. Ansonsten hat sie halt immer noch sehr abrupte Aussetzer und eine Fehlzündung hatte ich noch.
    Die Zündung sollte die übliche der 2l sein. Mit Elektrik kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    So, ich hab die Tage ne neue Zündkerze von nem Kumpel bekommen. Beim Testlauf stellte sich dann heraus das das Stottern beinahe verschwunden ist und 60km/h waren wieder möglich. Nach ca. 10km fing sie dann wieder an zu stottern so dass man 50-55 km/h fuhr. Gequalmt hat die Schwalbe dabei auch recht stark. Die Kerze ist allerdings immer noch Hellbraun.
    Diese Symptome haben sich in den letzen Tagen noch verstärkt und der Rauch hat sich weiß gefärbt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt nur noch schlappe 48km/h und von Beschleunigung will ich gar nicht erst reden.
    Ich denke mal das der Kurbelwellendichtring defekt ist so wie schon geschrieben habt.
    Gibt es irgendwo eine Anleitung wie man den Motor auseinanderbaut und braucht man dafür Spezialwerkzeug?

  12. #12
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Bei der zweier Schwalbe muss man den Motor nicht spalten. Aber links muss der Getriebedeckel und das Primärritzel ab (merken, welche Seite nach außen zeigte), rechts der Polraddeckel und das Polrad. Dann kann man die Wellendichtringe ersetzen. Das muss man aber auch können weil die Dichtringe ausgezogen werden müssen. Man kann eine Spaxschraube reindrehen (durch Blech) und dann an der Spaxschraube ziehen. Links könnte man sich vielleicht damit helfen, den Wellendichtring schräg zu schlagen und dann auszuziehen. Gefahr bei der Spaxschraube ist, ins Lager bzw. die Ölleitscheibe zu schrauben.

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich hab den Getriebdeckel mal aufgemacht und anscheinend wurde der Dichtring vor 2 Jahren bei einer Motorregeneration neu gemacht.
    Kann der so schnell kauptt gehen und kann man ihm das von außen überhaupt ansehen das er undicht ist oder sollte ich den Dichtring zur Sicherheit einfach wechseln?

  14. #14
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der kann schon wieder kaputt sein. Z.Bsp. wenn die Welle bei der Montage zerkratzt wurde (z.Bsp, durch eine Spax-Schraube ;-)). Oder der Wellendichtring ohne Fett auf den Dichtlippen eingesetzt wurde. etc.

    Ich habe mal einen undichten Wellendichtring dadurch identifiziert, dass ich bei Kolben im OT mit dem Kompressor in den Ansaugstutzen Luft gepustet habe. Die kam aus der Öleinfüllöffnung wieder raus --> undicht. Aber vorsicht: nicht zu viel Druck verwenden. Sonst bläst man sich den Wellendichtring aus der Halterung (was ja auch mal gewünscht sein kann). Wenn der Deckel schon offen ist, kann man ja Öl auf der Dichtlippe verteilen, das sollte dann blubbern.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    10

    Standard

    Mein Vater bringt morgen einen neuen Dichtring mit. Ich hoffe sie läuft dann....

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Explosionszeichnung, Lehrvideo, Anleitung zur Motorregeneration und vieles mehr
    Waren die 2 Jahre alten WDR richtig rum verbaut?
    Ich hab den Getriebdeckel mal aufgemacht und anscheinend wurde der Dichtring vor 2 Jahren bei einer Motorregeneration neu gemacht.
    Wie kommst du eigentlich darauf? Ich meine der Zusammenhang ist mir nicht ganz klar.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SChwalbe läuft nicht mehr
    Von matzekr51/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 20:18
  2. Schwalbe läuft bzw. zündet nicht mehr -> NOTFALL !!!
    Von haka im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 21:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.