+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Schwalbe läuft noch nicht, wie ich will


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard Schwalbe läuft noch nicht, wie ich will

    N´abend Jungs,

    Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll. Hab schon öfter hier ins Forum geschrieben, aber keiner konnte mir eine gute Antwort bringen. Also, ich fang erst einmal mit meinem Problem an:

    Meine KR 51/1 K (Baujahr 1977) lief einst auf 65 km/h (auf gerader Strecke). Dann irgendwann wollte sie das nicht mehr schaffen. Sie schafft jetzt 55 km/h mit Augen zudrücken.

    Ich habe diesen Sommer eine neue Garnitur aufgesetzt, also Kolben 50 cm³ und Zylinder natürlich... Außerdem habe ich letzens bei eBay eine alte Zündung ('77) ersteigert, weil auf der Grundplatte meiner alten Zündplatte das Gewinde für den Unterbrecher am Ende war. Dann habe ich einfach die neue Grundplatte eingebaut und alles andere so gelassen. Weil der Unterbrecher nun besser zu verschieben war, konnte ich alles perfekt einstellen. Habe ein Zündeinstellgerät, mit welchem ich das auf 3 mm vor OT eingestellt habe, jedoch läuft sie stets 50-55 km/h.
    Meinen Vergaser habe ich schon öfter überprüft und eingestellt, jedoch ohne Erfolg.
    Eine Sache sei noch zu sagen: Mir ist irgendwann mal beim Vergaser der Einfüllstutzen für das Benzin abgebrochen. Dann hab ich einen anderen Einfüllstutzen genommen und den neu aufgesetzt und mit Epoxid-Harz befestigt. Hält perfekt, leckt nicht oder sonstiges. Vielleicht könnte das auch das Problem sein, obwohl ich mir das nicht vorstellen kann, denn das Loch ist stets groß genug und Benzin befindet sich auch immer genug im Vergaser.

    Wie krieg ich meine Schwalbe wieder auf 65 km/h (ohne Tuning natürlich)?

    So, ziemlich langer Text, aber ich hoffe, jemand findet die Zeit so viel zu lesen.
    Danke, für Antworten !

    Gruß Auge

  2. #2
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    also, ich geh jetz mal davon aus das wirklich kein epo-harz den querachnitt verengt und genug kraftstoff durchfliesst und dass deine zündung wirklich so eingestellt ist wie sie sein muss (weiss nich ob das drei mm sind, ich machs nach der "moser" methode).
    1.ist deine neue garnitur schon eingefahren?
    2.ist der auspuff vll verstopft?
    3.hast du reibungsverluste (bremsen schleifen, räder nicht genug luft, radlager kaputt)

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wieso 3mm vor OT? Das ist ja wohl total daneben. 1,5mm v.OT, oder? Obwohl sie bei Frühzündung schlecht anspringen und bei hohen Drehzahlen besser laufen sollte.

    Seit wann genau besteht das Problem denn? Nach irgendeiner Tauschaktion? Oder schon vorher? Kam es schleichend oder schlagartig?

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Moin,
    was hast du denn auf 3mm vor OT eingestellt.
    Eigentlich soll der Unterbrecher doch ab 15mm vor OT anfangen auf zu gehen.
    Das mit dem Epoxidharz, dass das die Leitung verengt könnte auch sein.
    MfG

    PS: Verdammt noch mal, dass auch immer einer schneller ist.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    1,5? waren das nicht immer 3 mm? Oh, das war mein Fehler, hatte diese 3 mm noch so im Ohr... aber jetzt wo du´s sagst... wird´s mir wieder klar...
    ja, kein Epoxid-Harz verstopft den Fluss und der Auspuff ist frei.

    Einfahren, haste Recht, aber das Problem war ja schon vor der neuen Garnitur...
    dann stell ich morgen gleich wieder 1,5 ein, ich dödel

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das würde ich auch erstmal wieder ändern. 1,5mm vor OT sind gut oder auch 20° vor OT.
    eigentlich sollte sich aber deine enorme frühzündung positiv auf sehr hohe drehzahlen auswirken...

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Küstenschwalbe
    Eigentlich soll der Unterbrecher doch ab 15mm vor OT anfangen auf zu gehen.
    Verrat mir mal bitte, wie deine Schwalbe bei 15 mm vor OT läuft?

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbine
    Zitat Zitat von Küstenschwalbe
    Eigentlich soll der Unterbrecher doch ab 15mm vor OT anfangen auf zu gehen.
    Verrat mir mal bitte, wie deine Schwalbe bei 15 mm vor OT läuft?
    na nun seien wir mal nicht so zimperlich mit den kommafehlern anderer

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    hast Recht, hab das zu schnell gelesen und mich gleich bei 15 mm erschreckt

    naja, aber sagen wir mal, ich hab die 1,5 mm jetzt wieder eingestellt, ich bin mir sicher, dass das nichts ändert, was würdet ihr dann denken?

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Ups tschuldigung da hab ich wohl das Komma vergessen.
    MfG

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    So Leute,
    jetzt hab ich die Zündung wieder auf 1,5 mm vor OT gestellt. Aber jetzt läuft sie irgendwie schlecht... bei der ersten Probefahrt hat sie in hohen Drehzahlen schon gestottert. Dann hab ich mal einfach die Teillastnadel höher gesetzt. Das Ergebnis war noch fataler... Sie hat nun schon bei normalen Drehzahlen angefangen zu stottern...

    Was hab ich falsch gemacht? Eigentlich würde das für mich bedeuten, dass die Zündung falsch eingestellt ist, aber ich hab das ganze mit einem Zündeinstellgerät gemacht (was ich nicht zum ersten mal benutzt habe )... habe extra nochmal Kontaktabstand bei Zündkerze und bei Untebrecher überprüft... 0,4 mm stimmt doch, oder?

    Ich hoffe, ihr habt gute Antworten für mich, danke schon mal !

    Gruß, Auge

  12. #12
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard ee

    hallo


    wie siehts mit kompression aus ????

    steht der schwimmer richtig ein . wenn sie zu viel sprit bekommt läuft sie auch nicht richtig , wenn der zu frue öffnet

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    also die Kompression sollte stimmen, habe neuen Zylinder, Kolben und Zylinderkopf ... Zündkerze fest angezogen und da sollte eigentlich genug Kompression möglich sein.

    Jetzt zum Schwimmer, den hab ich erst vor ein paar Tagen auf 28 mm und 32,5 mm gestellt, also die Werte, die man so im Internet öfter findet...

    weitere Vorschläge?

  14. #14
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    hatte ich auch hat nicht geklappt

    etwas weiter auf ging dann einwandtfrei . ist nicht so einfach wenn sie zu weit auf ist läuft er über . probieren geht über studieren :-)))




    ist die schwimmernadel in ordnung

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalbine
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    ja stimmt, die Schwimmernadel, da wollte ich auch noch was fragen:

    Ist da ne kleine Feder drin? also, muss die rausgedrückt werden, oder passiert das einfach durch die Schwerkraft (Nadel wird runtergezogen...) ???

    P.S.: Der Vergaser ist jetzt schon ab und zu übergelaufen, ich dachte eigentlich, meine Einstellung wär jetzt richtig

  16. #16
    Flugschüler Avatar von gebläsekühler
    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    brohl-lützing
    Beiträge
    323

    Standard

    schwerkraft glaub ich .

    wenn er schon überläuft biege den hintern anschlag so das die nadel frueer schliesst . wenn zu schnell benzin nachkommt versäuft sie und läuft nicht richtig .


    und der zug vom starter muss spiel haben das ist auch wichtig .

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergaser gereinigt, läuft immer noch nicht ruhig!
    Von Hanno im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 13:49
  2. Schwalbe läuft nur noch im Standgas
    Von Knight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2004, 08:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.