+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 40

Thema: Schwalbe läuft schlecht unter Last


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard Schwalbe läuft schlecht unter Last

    Hallo Leute,

    ich habe meine Schwalbe nun komplett fertig aufgebaut. Sie sieht super aus. Nun wollte ich das gute Stück einstellen so das der Motor gut läuft. Das gelingt mir irgendwie nicht richtig. Der Vergaser ist neu und voreingestellt. Der Luftfilter ist neu und ist mit einem Metallgeflecht versehen, muss also nicht geölt werden. Komisch ist, das sie im Stand einigermaßen gut läuft. Wenn ich allerdings nur den Bowdenzug des Startvergasers kurz berühre geht sie sofort aus. Die Kerze zeigt ein bräunliches Kerzenbild.

    Mich verwundert die Empfindlichkeit im Bezug auf den Startvergaser. Die Nadel ist in der vorgeschriebenen Position eingehängt. Der Vergaser ist auch der richtige. Ich habe ach mal beim Leerlauf mit Startpilot geschaut ob sie Nebenluft zieht. Dem ist aber nicht so.

    Ich weiß nicht weiter. Kann mir hier jemand helfen ? Oder kennt jemand jemanden der mir hier im Süden Hamburgs weiterhelfen kann ?

    Danke!

    Marco

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Marco,

    auch voreingestellte Vergaser müssen richtig eingestellt werden.
    Auch Metallluftfilter müssen mit Öl benetzt werden.
    Überprüfe auch den Verbrecherabstand und den ZZP, Letzteren am Besten mit einem Zündblitzstroboskop.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ok, ich dachte der Vergaser ist dann vernünftig eingestellt. Das hatte man mir so gesagt. Den Luftfilter benetze ich dann noch. Ich vergaß zu erwähnen, das ich eine VAPE Zündung habe. Da brauche ich ja nicht viel einstellen. Das was einzustellen ist, habe ich gemacht.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von msiemers Beitrag anzeigen
    Das was einzustellen ist, habe ich gemacht.
    Wie hast Du die Einstellung überprüft?

    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich habe nichts kontrolliert. Aber ich bin der Meinung, das wenn die Markierungen auf der Grundplatte und dem Motorgehäuse übereinstimmen, das dann alles richtig eingestellt sein sollte.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Das Polrad muss aber unbedingt auch dazu passend montiert worden sein.
    Und das prüfst Du am sichersten mit einem Zündblitzstroboskop (sollte jede Hinterhof-KFZ-Bude haben).

    Peter

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Wenn der Startvergaser so "empfindlich" reagiert, solltest Du mal kontrollieren, ob der Bowdenzug auch die min. 2mm Spiel hat.

    Die Gehäusemarkierung muss ja nicht zwingend
    zur neuen Vape-Grundplatte passen.
    Also bitte nicht mit "sollte & könnte" anfangen.
    Kontrolliere den ZZP, wie schon von ZschowPeter geschrieben,
    mit nem Stroboskop.

    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (07.12.2015 um 16:54 Uhr) Grund: ..iss der Peter schnell.. 8-)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ok, dann muss ich mal sehen woher ich das Strohboskop bekommen kann. Wie genau gehe ich dann vor ?

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Eigentlich brauchst Du auch noch eine Messuhr. Je nach dem ob Du eine /1er oder /2er Schwalbe hast, musst Du mit Hilfe der Messuhr die Polradmarkierung im Zündzeitpunkt ( 1,5 oder 1,8 mm vor OT ) auf das Motorgehäuse übertragen. Dann lässt Du den Motor laufen ( ca. 3000 U/min. ) und blitzt mit dem Stroboskop ( ohne "h" ) auf die Polradmarkierung. Wenn diese sich nun vor oder hinter der vorher angebrachten Markierung auf dem Gehäuse befindet, drehst Du die Grundplatte in entsprechender Richtung.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Wenn der Startvergaser so "empfindlich" reagiert, solltest Du mal kontrollieren, ob der Bowdenzug auch die min. 2mm Spiel hat.

    Die Gehäusemarkierung muss ja nicht zwingend
    zur neuen Vape-Grundplatte passen.
    Also bitte nicht mit "sollte & könnte" anfangen.
    Kontrolliere den ZZP, wie schon von ZschowPeter geschrieben,
    mit nem Stroboskop.

    LG Kai d:)
    Wie meinst Du das mit den 2mm Spiel. Wenn ich den Hebel betätige hebt sich der Kolben. Ich weiss aber nicht ob er wenn er wieder nach unten geht auch komplett schließt.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Finux
    Registriert seit
    20.08.2015
    Ort
    Donauwörth
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von msiemers Beitrag anzeigen
    Wie meinst Du das mit den 2mm Spiel. Wenn ich den Hebel betätige hebt sich der Kolben. Ich weiss aber nicht ob er wenn er wieder nach unten geht auch komplett schließt.
    du brauchst 2mm Spiel, damit du z.b. Beim Kurvenfahren nicht ausversehen den Choke ziehst. (wenn du einschlägst verkürzt sich dein Kabel => da längerer Weg) dsw. sollte, wenn du am Choke-Bowdenzug ziehst erst nach ca 2mm anheben Widerstand zu spühren sein (ab wann du dann anfängst den Choke zu ziehen) Ansonsten fährst du immer mich Choke => Motor geht aus bzw. keine Leistung da überfetten.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Der Unterschied zwischen Choke und Kaltstartvergaser wird
    unter anderem hier im Wiki beschrieben, gell Finux.
    Beim Lenkeinschlag wird der Bowdenzug nur "betätigt"
    wenn er falsch verlegt oder irgendwo eingeklemmt ist.

    Die 2mm Spiel sollten im montierten Zustand vorhanden sein -
    also Starterkolben mit eingehängtem Zug in den Vergaser montieren,
    das obere Ende des Zuges ist im Starterhebel montiert.
    Jetzt machst Du einen Funktionstest, also prüfst ob der Kolben sich frei bewegt.
    Das merkst Du schon daran ob der Hebel sich frei bewegen lässt und ob beim Schliessen die Seele des Zuges (durch die Feder im Starterkolben) auch wieder zurückgeholt wird. Wenn das nicht funktioniert, ist wahrscheinlich der Starterkolben zu fest in den Vergaser eingeschraubt.
    Dabei wird das Kolbengehäuse zum "EI" und der Kolben klemmt.
    Da hilft dann schon, den nur von Hand einzudrehen.

    Nach erfolgreicher Montage soll die Hülle des Bowdenzuges an der Aufnahme am Hebel mindestens 2mm Spiel haben, sich also zurückziehen lassen, sodass man die Seele sehen kann. Dieses Spiel gibt Dir dann die Gewissheit das der Kolben schliesst (+ heiler Gummi = Startvergaser dicht) Ist das Spiel nicht da oder wesentlich zu groß, kannst Du das mit der Stellschraube im Bowdenzug korrigieren.

    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (08.12.2015 um 10:59 Uhr) Grund: + Gummi = dicht
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Bei mir habe ich keine 2mm Spiel. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, muss ich die Hülle des Bowdenzugs im normalen Zustand 2mm bewegen können.

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Ja genau. :)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    ... und zwar gerade auch bei den maximalen Lenkeinschlägen. Hier wieder ist es hilfreich, wenn der Lenker die vorgesehenen (und vorgeschriebenen) Anschläge auch tatsächlich noch hat.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich werde es erstmal mit ausgehängtem Starthebel testen. Dann sollte es ja ohne Probleme funktionieren. Ich habe gerade mal nach einer Stroboskoplampe geschaut. Evtl. habe ich zum Wochenende eine und auch eine OT Messuhr. Dann werde ich mal prüfen.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft warm schlecht
    Von ChrisB im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 18:29
  2. Schwalbe läuft schlecht
    Von JoeGuevara im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.02.2014, 10:14
  3. Schwalbe läuft schlecht
    Von Simme12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 11:26
  4. Schwalbe springt schlecht an bei 2 bis 3 grad unter null....
    Von heimkind81 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 21:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.