+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Schwalbe nach langer Standzeit beleben


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.12.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    12

    Standard Schwalbe nach langer Standzeit beleben

    Hallo,

    habe eine neue Schwalbe erstanden und diese soll zur Saison belebt werden, hoffe es ist okay ein Thema zu starten, weil doch mehrere einzelne Probleme auftreten.

    Ging uach nach Standzeit immer noch tadellos an beim 1. oder 2. tritt... bisher war nichts weiter zu machen außer

    - altes Benzin raus, neues rein

    - neue Batterie

    - neue Zündkerze hab ich mal reingemacht

    - lenkrad/sitzbank schloss

    - Benzinfilter eingesetzt

    ...also so Kleinkram

    Probleme:

    Rücklicht geht nie (hab ich selbst auch noch nie in Aktion gesehen) Aber da habe ich schon einen Thread an passender stelle eröffnet und muss dann wohl erstmal messen und checken wo das Problem liegt... neue Lampe ist drinnen Licht geht immer noch nicht. Gibt es da so Tricks dass ich Kabel XY irgendwo abziehe und woanders dranhalte und dann irgendwas leuchten müsste um die Kabelverbindung zu checken? Bin Elektricklaie

    Anderes wichtigeres Problem: Schwalbe geht jetzt nicht mehr an!! Hab aber nur den Benzinfilter in den Benzinschlauch gesetzt... Was kann das denn sein?! Luftblase im Vergaser oderso? Muss ich den jetz erstma ausbauen und reinigen? Hab ich gar nich so richtig Zeit und Lust zu Also schon merkwürdig, dass es jetzt so auf einmal nich mehr angeht und vorher beim ersten Tritt. Aber nach langer Standzeit kann man sich ja schnell mal irgendwelchen Rotz in die Leitungen holen :( Werde bei Gelegenheit erstmal nochmal den Zündfunken checken, obwohl ich nicht wüsste warum der jetzt weg sein sollte.

    Und dann noch die Blinker. Hab ja ne neue Batterie drin die firsch gekauft und nur befüllt wurde (also nicht richtig durchgeladen) Elektrik läuft aber... also Hupe und Blinker. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Blinker voll unterschiedlich blinken wie sie Lustig sind und der linke besser geht als der rechte. Ist das jetzt nur weil die Batterie nicht richtig geladen wurde? Also bin ja auch noch nicht gefahren, um den Ladestrom zu nutzen... aber sogesehen war ich ja froh, dass sich überall was tut

    So das wäre es soweit. Wäre ziemlich froh über Tipps und Anregungen. Letzte Schwalbe ist schon Ewigkeiten her und ein Fachmann war ich nie Hat glücklicherweise meistens alles recht gut funktioniert...

    Besten Dank!!
    Geändert von krischi (28.02.2011 um 19:58 Uhr)

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von krischi Beitrag anzeigen
    Anderes wichtigeres Problem: Schwalbe geht jetzt nicht mehr an!! Was kann das denn sein?!
    Die Antwort gibst du dir selbst, ich habs mal unterstrichen.

    Zitat Zitat von krischi Beitrag anzeigen
    Hab aber nur den Benzinfilter in den Benzinschlauch gesetzt...
    Raus mit dem ding!

    Ansonsten kann man den Vergaser nicht oft genug reinigen, durch die Stendzeit hat sich das Benzin verflüchtigt und es ist nur noch klebrig verharztes Zweitaktöl im Gaser. Das kann natürlich nicht Zünden.

    Blinker könnten mit dem reinigen der Steckkontakte in Ordnung gebracht werden.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von klapper
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Riesa------Steinbach
    Beiträge
    24

    Standard

    Vielleicht den Filter verkehrt herum eingesetzt.ist meistens ein pfeil drauf

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.12.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    12

    Standard

    ja Pfeil ist drauf und richtig rum hab ich ihn eingesetzt... aber warum den Filter rausnehmen? Sind die schrottig? Hatte in meiner früheren Schwalbe und Simmi auch immer diese typischen Plasteteile drin.. gibts daran was auszusetzen?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    In der S50/51 bzw. im Star/Spatz/Sperber mag der Filter funktionieren, in der Schwalbe ist aber aufgrund der Anordnung von Tank und Benzinhahn der Druck im Kraftstoffsystem sehr gering. Dadurch behindert der Filter den Spritfluss.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Fabi_123
    Registriert seit
    11.01.2010
    Ort
    Bodensee/ Untersee
    Beiträge
    1.595

    Standard

    ich verlinke an dieser Stelle mal Peter:
    Schraubär-Tip: Benzinfilter

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von krischi Beitrag anzeigen
    gibts daran was auszusetzen?
    Ja gibt es.
    Die funktionieren nur solange gut, wie sie durch die Peeke und die Rostkrümel aus dem Tank noch nicht zugesetzt sind. Durch die geringe Fallhöhe ist das eh schon wenig Druck auf der Leitung. Es dauert nicht lange bis das zu wenig ist.

    Mach Benzin, Tank und Benzinhahn gründlichst sauber und kein Filter muss mehr als Bremse in die Spritleitung eingebaut werden.

    Lies dazu auch mal das Thema Benzinversorgung im Wiki.

    Peter

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Danke Fabi!
    Hab an Peters Fred gar nicht mehr gedacht...


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.12.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    12

    Standard

    ha na das nehme ich dann ja gern ma hin... wenn tatsächlich die neue Leitung ohne Filter den Motor gleich wieder in Gang setzt seid ihr meine Helden... obwohl der Blick in den Vergaser wohl nicht ausbleiben kann... Tank ist eigentlich sauber, hatte eben gedacht es könnte besser sein aber dann kommt er wieder weg :)

    jetzt habe ich mir wahrscheinlich mehr Arbeit gemacht als nötig gewesen wäre aber naja... man lernt dazu...

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Solange Du unten am abgezogenen Benzinschlauch noch eine Menge von mindestens 200ml in genau einer Minute messen kannst, geht das noch i.O.

    Wahrscheinlicher könnte sein, dass die Kurbelwellendichtringe nach der langen Standzeit ihre Elastizität verloren haben und nach ein paar Umdrehungen der Kurbelwelle jetzt gar nicht mehr dicht sind.

    Hast Du eine KR51 oder KR51/1, da ist dann eine komplette Motorregenerierung fällig, bei der KR51/2 kannst Du die KW Wedis auch ohne Totalzerlegung tauschen.

    Peter

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    ...und wenn da nur braune Brühe aus dem Schlauch rauströpfelt, solltest Du dann erst mal den Tank komplett entrosten... Aber auch hierfür gibt es diverse Threads im Nest...
    =/\= ...see us out there... =/\=

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. s 51 geht aus nach länger fahrt
    Von jarte im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 11:13
  2. startprobleme nach langer standzeit
    Von karaokeninja! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 23:19
  3. Neustart nach langer Standzeit
    Von megdrive im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 16:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.