+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwalbe lief nach Verkleidungseinbau Tod.


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    47

    Standard Schwalbe lief nach Verkleidungseinbau Tod.

    Hallo, folgendes Problem, habe einiges wieder in Schwung gebracht. Vergaser Auspuff Unterbrecher Kondensator Benzinhahn. Alles soweit in Ordnung. Einmal gekickt lief sie einwandfrei. Bremslicht in Gang gesetzt. Heute wieder gekickt da lief sie einwandfrei. Dachte wunderbar, nur noch die Verkleidung drauf und gut ist. Gesagt getan gekickt nix. Nochmal und nochmal..... sie will nun absolut nicht mehr anspringen. Vergaser nochmal ausgebaut leergemacht wieder rein Benzinhahn auf, Sprit läufft. Kerze raus, sie ist nass. Gegen Masse gehalten Funken ist da.
    Was um Gottes willen ist mit dem Teil los??
    Sie lief wie gesagt heute noch einwandfrei. Als ich die Verkleidung drauf hatte ging sie nicht mehr.

    Bitte um Tips.
    Gruß Dirk
    Es gibt nix gutes ausser man tut es. :-)

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Dann bau VErkleidung nochmal ab udn schau ob se dann anspringt
    KEine Ahnung, klingt bisschen MErkwürdig. ICh dachte vielleicht das du dir dabei nen MAssekabel abgezogen hast, aber wenn du sagst der Funke kommt...
    GEh doch nochmal genau daurch was beim Anbauen der VErkleidung so passiert ist. was haste denn gemacht junge? Kingt irgendwei komisch


    gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hi,
    siehe nach ob Du irgendwo ein Kabel eingeklemmt hast wo ein Teil der Spannung auf Masse durchschlägt.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Meister_Wels
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Gräfenhainichen
    Beiträge
    91

    Standard

    Das war bei meiner KR51/2L genau so, wenn sie ohne Verkleidung war, ist sie prima angesprungen doch mit dem Tunnel drauf lief sie nicht mehr. Das liegt daran, dass du alles eingestellt hast, als noch die Verkleidung ab war, denn da bekommt sie viel mehr Luft. Du musst also die Verkleidung dran bauen und den Tunnel ablassen, dann musst du den Vergasewr nochmal neu einstellen. Aber jedes mal die Probefahrten mit dem Tunnel machen!

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    47

    Standard

    Hallo, erstmal danke für die Antworten.
    Ich tippe irgendwie auf den Zündlichtschalter, daß ich beim Einbau ein Kabel abgezogen habe. Hatte die Verkleidung soweit wieder abgebaut sprich Tunnel raus,Panzer nur gelöst, Scheinwerfergehäuse gelöst, Beinschild komplett runter.
    Allerdings denke ich mal, ich habe nicht mehr den Zündschalter abgebaut und die Beleuchtung auch nicht runtergenommen sonst hätte ich die Tachowelle auch wieder abbauen müssen. Da werde ich aber mal nachsehen, ich denke das event. dort der Fehler liegt. Ich dachte erst auch das sie falsch Luft bekommt nach anbau der Verkleidung, deshalb habe ich den Luftfilter usw.. wieder runter wie es vorher war, aber da geht sie auch nicht an.
    Kann es sein, daß, wenn ein Funke da ist und irgendwo etwas auf Masse geht sie nicht anspringt, dachte das ich dann auch kein Funke haben dürfte oder?
    Sie hat ein zweimal kurz dumpf versucht anzugehn und das wars dann.

    Danke für die Tips.
    Gruß Dirk

    Sodelle komme gerade aus der Garage. Habe den Lichttunnel komplett runter alle Kabel dran so wie es sein soll. Dann habe ich alle Kabel die auf Masse gehen könnten vom Rücklicht abgeschraubt, aber die Sau will net anspringen.
    Habe vom Benzinhahn den Benzinschlauch nochmals abgenommen Sprit fliest. Was mich aber wundert, wenn ich den Schlauch wieder drauf mache auf den Vergaser, hatte ich eine Luftblase im Schlauch, normalerweise müßte doch die Blase in den Gaser gesaugt werden, das ist doch dann der Beweis das Sprit angesaugt wird, oder?
    Das genau passiert aber nicht. Die Blase bleibt wo sie ist es wird kein Sprit in den Gaser geleitet. Also Gaser raus auseinandergenommen, es ist aber nichts festzustellen, alle Düsen wie vorher in Ordnung, habe sie durchgeblasen alles bestens.
    Funke nochmals überprüft alles in Ordnung.
    Was jetzt???
    Es gibt nix gutes ausser man tut es. :-)

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    du hast also den benzinhahn geöffnet und trotzdem ist die Blase nicht verschwunden???
    Sehr komisch, normal läuft der Benzin von sich aus (Gefälle) in den Gaser. Ist wohl der Benzinschlauch ungünstig verlegt oder ein zusatzfilter eingebaut?!

    Schau mal in den Tank und füll ihn auf, dann müsste doch auf jeden fall sprit kommen.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Wiesbaden_m
    normalerweise müßte doch die Blase in den Gaser gesaugt werden, das ist doch dann der Beweis das Sprit angesaugt wird, oder?
    Das genau passiert aber nicht. Die Blase bleibt wo sie ist es wird kein Sprit in den Gaser geleitet.
    Ja ja normalerweise.

    Normalerweise fließt in den Gaser nur der Sprit der gerade verbaucht wird.

    Also ein paar ml / Sekunde.

    Und bei so einem reißendem Benzinfluß hat die Blase eben mehr Auftriebskraft und beibt im Schlauch oben.

    stört aber auch nicht. Das Benzin wird drumherum fließen. Klingt komisch ist aber so.

    PS Der Vergaser saugt nicht....

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    47

    Standard

    Hallo nochmal,
    also der Tank ist fast voll, daran kanns nicht liegen.
    Habe jetzt einfach mal den Roller angeschoben die Garageneinfahrt runter rollen lassen und siehe da sie sprang an, weshalb sie nicht angekickt werden wollte weiß ich nun auch nicht mehr.
    Das tollste an der Sache habe den Gaser richtig eingestellt, sie läufft sauber durch.
    Paarmal probiert aus und wieder an und wieder aus. Einmal kicken sie ist da! Wohlgemerkt heute noch, hoffe morgen gehts auch noch so einfach.

    Dann habe ich die Elektrik probiert lief alles bestens Blinker Scheinwerfer Parkleuchte usw...
    Das ganze ebenfalls paarmal.
    Nun könnt ich wieder kotzen auf einmal gehn weder die Blinker noch die Parkleuchte. Batterie ist voll.
    Darum kümmere ich mich morgen. Hab die Nase voll für heute.
    Was ich sehen konnte, die Kabel sind alle da wo sie hingehören.
    Gruß Dirk
    Es gibt nix gutes ausser man tut es. :-)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 lief nach Kondensatorwechsel nur 30 Sekunden......
    Von Nachtfalke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 21:27
  2. Lief erst gut, jetzt garnicht mehr gut !
    Von Mopeete im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 14:00
  3. KR 51/1 lief 1A un nu nich mehr
    Von renno19 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 20:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.