+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schwalbe möchte nicht laufen


  1. #1

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard Schwalbe möchte nicht laufen

    Hallo,
    habe ein Problem bei meiner Schwalbe (KR 51/1), bei welchem ich nicht mehr weiterweiß und auf eure Hilfe hoffe.

    Die Schwalbe springt sehr schlecht an und wenn sie mal anspringt kommt sie nicht so recht auf touren. Sobald der Motor etwas wärmer wird fängt sie beim gasgeben an zu stottern und geht kurz danach aus. Ist der Motor nun etwas wärmer lässt er sich gar nicht mehr starten.

    Habe daraufhin den Benzinfluss überprüft und den Filter gereinigt. Des Weiteren habe ich den Kondensator, Zündspule, Unterbrecher, Zündkerze, Zündkabel, Zündkerzenstecker erneuert.

    Die Zündung ist eingestellt und am Vergaser kann es auch nicht liegen, da ich drei verschiedene ausprobiert habe.

    Hoffe das ihr mir ein paar Tipps geben könnt an was es sonst noch liegen könnte.

  2. #2
    Tankentroster Avatar von mordaan
    Registriert seit
    19.04.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    127

    Standard

    Huhu,
    welche 3 Vergaser hast du ausprobiert(war der richtige auch dabei?)?
    Wie siehts mit Nebenluft aus?
    Ist die Ansauganlage dicht und korrekt montiert?
    Ist der Auspuff frei?

    Gruß,
    Raik
    -Made in GDR- -Lieber Rost als Plastik-

  3. #3

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Waren alles BVF 16N1-5 Vergaser. Ansauganlage ist montiert und der Auspuff ist frei, ob und woher er Nebenluft ziehen soll weiß ich nicht.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von mordaan
    Registriert seit
    19.04.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    127

    Standard

    Anstatt wild die Vergaser zu tauschen solltest du dir mal einen schnappen und den komplett durchchecken, ob alle düsen korekkt und sauber sind und die Nadel passt.
    Wenn du einen Zwischenfilter im Benzinschlauch verwendest: Weg damit, du hast bereits 2 am Benzinhahn.
    Und mal die Entlüftungsöffnung am Tankdeckel durchpusten.
    Zu guterletzt vielleicht doch nochmal die Zündung kontrollieren.

    Gruß,
    Raik
    -Made in GDR- -Lieber Rost als Plastik-

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Guten Morgen,
    nimm Dir einen der Vergaser und kontrolliere, ob die Düsen frei sind und der Dichtgummi des Kaltstartvergasers auch wirklich abdichtet. Bau den Schwimmer aus und schüttele ihn. Wenn's darin plätschert, ist er undicht und gehört gewechselt. Die Einstellung des Benzinnniveaus in der Schwimmerkammer überprüfst Du mit der Schraubärtip: Senfglasmethode in Wort und Bild. Der Bowdenzug des Startvergasers sollte 1-2mm Spiel haben.
    Für mich hört sich das an, als ob das Gemisch zu fett eingestellt ist. Ein Indiz dafür wäre, dass Du das Moped, ohne Betätigung des Kaltstartvergasers, im kalten Zustand starten kannst.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #6

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Morgen,
    danke für die Antwort, ich werde es mal mit der Methode versuchen.
    Könnte es sein, dass der Motor Kompressionsverluste hat?
    Habe nämlich ein leichtes Spiel an der Kurbelwelle festgestellt.
    Könnte es an irgendwelchen undichten Wellendichtringen liegen?

    Gruß
    Dennis

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Können kann natürlich immer Alles. Ferndiagnosen sind immer spekulativ. Wenn's dann aber die Kurbelwellendichtringe sind, steht beim alten Motor sowieso eine komplette Regeneration an.
    Kannst ja 'mal am Getriebeöl schnuppern, ob's nach Benzin riecht. Das wäre dann ein sicheres Indiz dafür, dass die Wedis erneuert werden müssen.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  8. #8

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Habe mal nachgeschaut, riecht mehr nach Sprit als nach Öl.
    Wird wahrscheinlich an den Kurbelwellendichtringen liegen.
    Habe sie jetzt mal wieder angeschmissen, lief im kalten Zustand gut und sobald
    der Motor etwas wärmer wird fängt sie an zu stottern und geht kurz danach aus.

    Gruß
    Dennis

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Na dann...
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe möchte nicht so wie ich es will ;)
    Von Necromix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 17:32
  2. Schwalbe will nicht mehr laufen
    Von Gehirnapfel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 06:43
  3. Schwalbe möchte nicht mehr nach Gewitterregen fahrt
    Von SchwalbenMatze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 07:25
  4. Hilfe die Schwalbe will nicht laufen
    Von DerNudelmacher im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 21:26
  5. Schwalbe will nicht anspringen / laufen
    Von royfocke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 17:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.