+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schwalbe ordentlich nass geworden, Defekte möglich?


  1. #1

    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    9

    Standard Schwalbe ordentlich nass geworden, Defekte möglich?

    Liebe Schwalbenfreunde,

    ich bin am Freitag in ein großes Unwetter gekommen, konnte zwar teilweise unter einer Brücke den stärksten Schauer abwarten, aber hatte Zeitdruck und konnte(und wollte) nicht abwarten bis der Regen komplett vorüber war. Ich habe auch versucht Pfützen zu meiden, jedoch hat sich eine Pfütze nicht umfahren lassen und ich habe sie auch zu spät gesehen und bin voll reingefahren. Die Fontäne schlug über mich, die Schwalbe ging aus (sah sicher sehr witzig von der Seite aus). Zum Glück war kein Verkehr hinter mir oder kam mir entgegen. Nach ein paarmal kicken ging sie dann auch wieder an, nur sie ist halt richtig abgesoffen.

    Ausgegangen ist sie ja wahrscheinlich dadurch, dass ich die Kupplung nicht gezogen hab und sie somit im wahrsten Sinne hab absaufen lassen. Nun meine Frage: Kann hierbei irgendwas größeres kaputt gehen? Oder gibt es etwas Wichtiges zu beachten das ich jetzt nachfüllen muss(insbesondere Öl)?

    Ich habe die Schwalbe gestern dann komplett sauber gemacht und ne halbe Stunde "trockengefahren". Dabei ist mir aufgefallen das der Kupplungshebel jetzt nicht mehr komplett zurück geht, sicher fehlt etwas Schmierung, oder?


    Zudem ist mir aufgefallen das beim ersten und zweiten Bremsen mit der Fußbremse, es ordentlich gekracht hat, Flugrost auf den Bremsscheiben?

    Besten Dank für die Hilfe!

    Grüße
    Complott

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Schwalbenbayer
    Registriert seit
    31.03.2012
    Ort
    Vilsbiburg
    Beiträge
    112

    Standard

    bist du also mit eingelegtem gang stehen geblieben? versteh ich dich richtig? naja, also wenn die bremsen nass sind dann quietscht es schon mal, ist aber normal.........

  3. #3

    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    Richtig, im Grunde voll abgebremst(durch das Wasser) ohne die Kupplung zu ziehen und dann abgewürgt dadurch

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Dadurch entsteht am Motor kein Schaden. Eher säuft die ein elektronisches Bauteil ab. Aber wenn die Fuhre jetzt immer noch ihren Dienst tut, musst du dich auch nicht sorgen.

    Flugrost kracht nicht. Um zu wissen, was da kracht, musst schon selber Hand anlegen und die Bremse mal freilegen.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    44

    Standard

    Bin die Tage auch mit dem Moped gefahren einmal mit der Schwalbe und einmal mit der s50.
    Die Schwalbe musste sogar ohne Plane draußen im Regen bleiben.
    Beide Teile laufen noch einwandfrei wäre auch schlimm wenn nicht .

    Also kein Streß


  6. #6
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Ich würde mal behaupten, dass Dein Kupplungszug nach SCHMIERUNG verlangt. Öle und auch Fette können von Regenwasser ausgewaschen werden. Einfach mal für Schmierung sorgen.
    @ Salamy bei mir Stehen die Guten auch im Hof. Gab außer Regelmäßigen "Nachölen" der Bodenzüge keinerlei Diskusionsbedarf. In der Regel hab ich bisher immer die besseren Argumente gehabt.
    Simson-Freunde-Limburg.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kunstharz-lackfarbe nass in nass lackieren (lackierpistole)
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 17:39
  2. Defekte Schwalbe kaufen?
    Von Freak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 15:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.