+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 71

Thema: Schwalbe von der Polizei sichergestellt, wie gehts weiter?


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    die Verhältnismßigkeit hin oder her. Wenn da ein Verdacht mit Mangeln an der Bremse ist, sehe ichs chon ein, dass sie dich nicht weiterfahren lassen. Siehe auch Zitat vom Prof:

    Wenn's an so Sachen wie die Bremsen geht, kommt man allerdings auch anderswo mit nem Mängelschein kaum weiter.
    Da ist essig mit Mängelschein, was ich auch verstehen kann.

    Je nachdem was der nette Onkel da auf dem Zettel hast du eh nur zwei Möglichkeiten, zahlen und reparieren oder gegen vorgehen mit einem Anwalt.

    Da hilft lamentieren nicht.

    Aber wenn du selber weißt, das dein Bremshebel an der Killerhupe klemmt, muss ich auch sagen, das hätte man beheben können. Da darfst du dich an die eigene Nase packen, das ist Fakt.

    Wie das jetzt gelaufen ist, kann man sich drüber streiten oder nicht, aber ich fürchte das ist noch alles im Rahmen .

    MfG

    Tobias

  2. #18
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    wenn ich die netten antworten hier lese werde ich mir es wohl mehrmals überlegen ob ich weiter hier poste...

    mit dem finger zeigen können die kids schon vor der Kindergartenzeit...
    was erwartest du ??
    das dir alle beipflichten was das doch für blöde Polizisten sind und dir grundlos und willkürlich das mopped einsacken.

    nee nee kollege...erwarte kein mitleid. den Blödsinn hast du verbockt und nun steh gerade dafür



    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    Das berechtigte Mängel vorlagen streite ich gar nicht ab. s.o.
    ach........die ließen sich natürlich nicht beheben.


    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    Man hätte mir auch die Weiterfahrt untersagen können, Mängelschein und feddisch.
    mit einer bremse die man nur mit Bedienungsanleitung bedienen kann??.
    du denkst auch das die sheriffs alle nur einen sechs Klassen abschluss haben

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    ps: hab null plan von simson
    für den anbau einer killerhupe reichts aber

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    .. immer das selbe in solchen Foren, tsss
    wenn es immer das gleiche ist, würde ich mir mal Gedanken machen warum das so ist. vielleicht, aber auch nur vielleicht sind es gar nicht immer die anderen die schuld haben
    manche kennen mich, manche können mich

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Dieser Beamter ist aber auch sonderbar.
    Eine meiner aufgebauten Schwalben hatt der auch wegen "Verdacht" auf Tuning
    abkassiert. Bei ausgelutschtem Erstkolben und Höchstgeschwindigkeit 55KmH.
    Drucki hat da schon den richtigen Weg aufgezeigt.
    Komm doch einfach zum DoTreff und quatscht mal miteinander.


    solong...

  4. #20
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    manche kennen mich, manche können mich
    sagt ja eigendlich schon alles...

    und lass mal, auf quotebattle hab ich nicht die geringste lust...

    Ich sag nur soviel, Leute aus meinem privaten Umfeld, die mich und meine Schwalbe kennen, haben komplett anders reagiert als ihr hier. Mein Vater hilft mir oft und würde mich nicht mit einer nicht verkehrstauglichen Schwalbe auf die Strasse lassen. Glaub es oder lass es.

    Bedienungsanleitung für ne Bremse braucht niemand, da NUR ich fahre und ich kenne mein Gefährt.

    Und es war auch nicht meine erste Polizeikontrolle... bisher wurde nie so ein Tamtam gemacht. UND JA ES WAR DEFINITIV EINE WILLKÜRLICHE AKTION. Ein Soziallegasteniker erkennt sowas vielleicht nicht. Ich zumindest merke, wenn man mich f***** will.

    Ihr seid hier halt Dumpfbacken- und Neulingsdummefragengeschädigt, da könnt ihr ja auch nix für.

    Zwischen den Zeilen lesen und Ironie erkennen ist auch nicht deine Stärke... oder wie meinst du kommt man etliche Jahre ohne Schraubkenntnisse über die Runden? Was meinst du, warum ich im Schwalbennest sooo viele Jahre nicht aktiv war?

    Weil ich es nicht gebraucht habe.

    Nur schade wie man gleich in eine Schublade gestopft wird.

    @ falk
    Danke für die Einladung, ohne Schwalbe käm ich mir da aber ziemlich naggich vor ^^ Do. kann ich leider nicht...

    aber gut zu wissen, dass die Treffen noch regelmäßig stattfinden
    Geändert von IFLY2low4U (10.12.2013 um 00:14 Uhr)

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen

    Bedienungsanleitung für ne Bremse braucht niemand, da NUR ich fahre und ich kenne mein Gefährt.
    Das werden die Grünkittel aber mit Pech anders sehen, aber das wirst du ja selber wissen.

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    Ihr seid hier halt Dumpfbacken- und Neulingsdummefragengeschädigt, da könnt ihr ja auch nix für.
    Nana, nochmal sowas und ich muss die Verwarnkeule auspacken.

    Ehrlich doof gelaufen, aber wenn du im voherigen Thread zugibst, dass da Mängel dran sind, darfst du dich auch an die eigene Nase packen. Das ist dann natürlich die Bestätigung der Beamten. Dann ist deren ggf willkürliches Verhalten zwar blöde aber die Sicherstellung bestätigt: Verkehrsunsicher. Bremse ist noch Mangel mit Gefährdung, da würde ich auch keinen Mängelschein mehr schreiben. Ist dann lernen durch Aua und wenn es der Geldbeutel ist.

    Aber jetzt auf Ifly2low4you rumzuhaken ist Schwachsinn, wenn das so weitergeht muss der Sauger her.

    Die Strafe hat er schon, das Möp ist weg, die Rechnung kommt.

    Wenn du meinst, dass das alles ungerechtfertig war, Drucki und Falk haben dir ja schon Hilfe angeboten.

    Du darfst aber gerne weiter berichten, was nun passiert und wie es weiter geht (und was es am Ende kostet).


    MfG

    Tobias

  6. #22
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen
    Ihr seid hier halt Dumpfbacken- und Neulingsdummefragengeschädigt, da könnt ihr ja auch nix für.
    Rossi, ich übersetz das mal: "Hier kommen so oft Anfragen von Leuten rein, die nicht selbst denken wollen, dass viele von euch vorgeprägt sind und empfindlich/schroff/barsch reagieren, oft berechtigt, aber manchmal auch nicht."

    War glaub ich nicht als Angriff gedacht.

    Abgesehen davon:

    JA, in Berlin gibt es einige Polizisten, die SEHR genau hinsehen und anscheinend eine Aversion gegen Simson-Gefährte haben. Das haben zwei meiner Kollegen am eigenen Leib erfahren (Sicherstellung (450€) / Mängelschein (140€)) Ich bin damals mal proaktiv geworden und habe bei der Berliner Polizei angefragt, ob man gemeinsam eine Art Sicherheitsveranstaltung organisieren könnte, wo wir die Verkehrssicherheit von älteren Mopeds erörtern, Streitfragen besprechen und die Vorschriften am Objekt konkretisieren könnten - ist leider nichts draus geworden.

    Und JA, die grüne Mannschaft ist in diesem Fall offensichtlich zu Recht aktiv geworden. Defektes Bremslicht, weiche Bremse vorn und ein hängender Bremshebel sind eine reale Gefährdung, die gepaart mit einer "wird schon gutgehen"-Einstellung zur echten Gefahr werden können. Das hätte ins Auge gehen können und bei allem Ärger über die verlorene Kohle ist es gut, dass die ausstehenden Reparaturen nun zwangsweise durchgeführt werden müssen.

    Also gibt es wie immer zwei Seiten der Medaille und wenn wir alle mal durchatmen, können wir uns das gegenseitig auch eingestehen.

    Ich fürchte, um die Kosten wirst du tatsächlich nicht herumkommen. Absolut ärgerlich, ja. Aber das geht vorbei, und lieber so als wenn dein Thread "KIND ANGEFAHREN - Scheiß Bremse!! Muss ich jetzt zahlen?" gehießen hätte.

  7. #23
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Blechjack Beitrag anzeigen
    JA, in Berlin gibt es einige Polizisten, die SEHR genau hinsehen und anscheinend eine Aversion gegen Simson-Gefährte haben..

    wenn sowas bekannt ist, verstehe ich erst recht nicht, das man mit einem verkehrsunsicheren ( das ist nunmal so, wenn die bremse nicht ganz takko ist )Fahrzeug unterwegs ist und wenn dann der fall eingetreten ist, anfängt rumzuheulen.






    Zitat Zitat von Blechjack Beitrag anzeigen
    und lieber so als wenn dein Thread "KIND ANGEFAHREN - Scheiß Bremse!! Muss ich jetzt zahlen?" gehießen hätte.
    dann ist es zu spät und deshalb reagiere ich mit Unverständnis auf nicht verkehrssichere Fahrzeuge.
    ich kann meinen lkw auch nicht fahren wenn da irgendwas verkehrsgefährdend kaputt ist. ich möchte euch sehen und hören wenn ich euch angefahren habe nur weil ein blinker an meinem lkw nicht geht.






    zu guter letzt


    ich will hier keinen an die karre pissen oder sonstwas. ich tue nur meine Meinung kund. das die nicht jedem passt ist mir durchaus bewusst
    manche kennen mich, manche können mich

  8. #24
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    81

    Standard

    Moin alle zusammen,

    ich kurze Info wie es damals ausgegangen ist. Der Prüfer (trotz meines Wunsches nicht in meiner Anwesenheit) hat mein Moped durchgeprüft jede menge aufgeschrieben (Teilweise auch def. gelogen -> kein Luftfilter oben bei einer KR51/2, lach der ist vorm Vergaser wo er auch hingehört), kein Bremskraft Protokol. Alles im allem musste ich dann die Kiste zu einer Tüvstelle bringen und gegen prüfen lassen (das kostete nochmal 20-30 Ocken wenn ich mich recht entsinne).
    Bleckjack konnte den Zustand meines Fahrzeugs ja bestätigen.


    @Blechjack war eine Beschlagnahme bei mir, Sicherstellung ist freiwillig hätte ich nie im Leben gemacht.



    Mein Rat nimm dir einen Zeugen mit und prüfe vor Ort, was der Prüfer bemängelt hat.
    Hast du eine richtlerliche Bestätigung bekommen -> Beschlagnahme (wenn es eine Beschlagnahme ohne sofortiger Bestättigung war, kann diese noch folgen) oder hast du einer Sicherstellung zugestimmt, ist ein wichtiger Unterschied.

    Ansonsten weise die Verwahrstelle darauf hin deine Papiere nicht zur KFZ-Stelle zu schicken (2 Wochen Postweg mindestens, und so lange darfste dann auch nicht fahren).

    Wo haben Sie dich denn erwischt, Schöneberg, einer der Typen so'n Jungscher?

    Ich verstehe hier einige Leute im Forum nicht. Beschlagnahme sollte einfach bei einer Ordnungswidrigkeit nicht sein. Ein Weiterfahrt kann man auch anders untersagen und ist bei einer Schwalbe kein Problem (schieben halt).

    Ordnungsamt wird dir statt Regel Bussgeld mit Sicherheit einen erhöhten Satz verpassen, wenn du aber nahe des Existiensminiums bist kann man das auch etwas absenken lassen und dann in Raten abstottern.

    Letztlich war meine Entscheidung daraufhin meine Schwalbe ins Wohnzimmer zu stellen und Motorradführerschein zu machen.


    Alle die meine nicht davon betroffen, weil ja alles ok ist können ja gern ein paar Runde in Schöneberg drehen wir werden sehen, ob da bei einer Kontrolle nicht schnell mal was kaputt geht.

    Ein Tipp noch vergiss die Plastikbremshebel hole dir die aus Metall, dann gibt es nicht viel Interpretationsraum bei der Bremskraft.

  9. #25
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Dann würde man sich ja dem Unrecht beugen! Orginal sind die Bremsgriffe aus Plaste!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  10. #26
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    81

    Standard

    Naja was Thema Sicherheit betrifft rüst ich lieber auf den auf alten Standards zu fahren (soweit es erlaubt ist versteht sich). Probem den Kunststoffgriffe ist halt das man nur ein bestimmte Menge an Kraft auf die Bremsen bringen kann, alles andere geht in die Verformung den Plastehebels. Probiere es aus ist wirklich eine Besserung. Zum Thema Bremskraft vorne bei der Schwalbe gibt es ja Minimumwerte der KBA. Diese werden aber von dem Prüfer einfach mal ignoriert. Kann ja gut aus sein das unser IFLY2low4U durch aus noch in den Grenzen liegt. Stoppyqualitäten sind ja nur mit sehr extremen Maßnahmen möglich, ich habe aber das Gefühlt das die Polizie als auch Prüfer das einfach vorraussetzen.

    Naja hilft dir alles nicht viel, ich weiß. Was mich immer ärgert ist das der Hauptkostenpunkt nicht die Strafe ist, sondern eben die restlichen Kosten, die für die Untersuchung notwendig sind. 200 Tacken für den Prüfer? Komisch der Tüv beim Motorrad macht das gleiche und kostet nicht mal die hälfte gibt es hier keine Ausschreibungsverfahren oder wird hier in einer Art Selbstjustiz indirekt die Strafe erhöht. Auch wenn man schuldig ist hat man Rechte. Frustet mcih das Thema.

    Hatte damals einfach mit abgeschlossen weil ich mich nur drüber aufregen konnte. Werde bis WE dir noch Fragen beanworten wenn ich kann, danach höre ich wieder auf mich mit dem Thema zu beschäftigen. Sonst versaue ich mir Weihnachten.

  11. #27
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Sonst versaue ich mir Weihnachten.
    Och, doch so schlimm?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #28
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2low4U Beitrag anzeigen

    Mein Vater hilft mir oft und würde mich nicht mit einer nicht verkehrstauglichen Schwalbe auf die Strasse lassen.

    Und es war auch nicht meine erste Polizeikontrolle... bisher wurde nie so ein Tamtam gemacht. UND JA ES WAR DEFINITIV EINE WILLKÜRLICHE AKTION.
    Hab ich das jetzt richtig verstanden? Du bist 35 Jahre und musst dir von deinem Vater erlauben lassen, dass du mit deiner Schwalbe fahren darfst??
    (Ok, schluss jetzt, du hast hier schon genug einstecken müssen. Entschuldige)

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, siehst du eine Willkür darin, dass du kontrolliert wurdest, obwohl du ordentlich gefahren bist, und darin, dass sein Moped sichergestellt wurde, obwohl du ja auch hättest nach Hause schieben können.

    Zur Kontrolle: Soetwas nennt sich allgemeine- oder auch anlassunabhängie Verkehrskontrolle. Man muss nichts falsch machen, um mal in den Genuss einer Kontrolle zu kommen

    Zur Sicherstellung: Ich vermute, diese diente weniger der Vorbeugung einer Weiterfahrt, als vielmehr der Nachweisung des Ist-Zustandes während der Kontrolle. Eine "weiche" Vorderbremse und eine hakende Hinterradbremse- da kannst du dich auf ein nicht gerade geringes Bußgeld einstellen. Nun soll es ja böse Menschen geben, die schieben ihr Moped nach Hause, bringen alles in Ordnung, und sagen dann, die Polizei hat sich vertan, mein Moped kann gerne überprüft werden...

    Hast du denn mal einfach auf der Polizeidienststelle angerufen und nachgefragt, wie lange die Sicherstellung vmtl dauern wird?

  13. #29
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    81

    Standard

    Bitte sag mal ist es jetzt eine Sicherstellung (sprich mit deinen Einverständniss) oder eine Beschlagnahme gewesen?
    Sicherstellung wäre doof das das dein Einverständniss vorraussetzt, damit müsstest du die Kosten sogar bei einen für dich positiven Test zahlen (fieser Trick), soweit ich weiß.


    @ Dr.Gerberit: Den Vorwurf Willkühr kann ich durchaus nachvollziehen den Sicherstellen kann man auch nur die Betriebserlaubniss einziehen und nach bestätigter Reparatur wieder rausrücken. Es wird hier um eine Ordnungswiderigkeit zu beweisen das Fahrzeug beschlagnahmt. Reden bringt nichts mehr wenn die Kiste beschlagnahmt wurde, denn dann geht es einfach seinen Weg und niemand kann was dran ändern (ok ggf. mit Rechtsbehelf, aber auch das muss man bezahlen und kriegt es übrigens nicht wieder). Das ganze ruht zumindest in Berlin rechtlich auf einer sehr komisch formulierten Gesetzeskrücke, wo man auch für Ordnungswidrigkeiten Massnahmen aus dem Strafgesetzbuch verwenden kann.

    Auf Teufel komm raus alles beweisen zu wollen führt uns mal schnell zu Zuständen eines Polizeistaates. Leider gehen die Tendenzen immer weiterhin. Siehe Hausdurchsuchung wegen zu schnellen Fahrens (OWI höhe, keine Straftat),Unschuldig im Kast und dann darf man von seiner mickrigen Entschädigung auch noch Kost und Loggie (Zelle) zahlen, gibt andere mehr oder weniger passende Beispiele. Mich kotz das allgemein an und besonders wenn es mich direkt betrifft.

    Ok vielleicht bin ich Idealist und nicht jeder teil unbedingt meine Meinung. Aber Besitz/ Eigentum ist ein Grundrecht Art 14 wenn einer fragt, es kann einfach nicht sein das wegen des Verdachts einer OWI das Grundrecht einfach mal eingeschränkt wird. Wer sagt, halt das ist ja der Richtervrbehalt, der gibt sich Träumerein hin, das meiste wird durchgewunken weil die enfach keine Zeit zur Prüfung haben (Beispiel Köln - Streaming Abmahnungen).



    Ach sorry ich reg mich schon wieder auf. Das ist der Grund warum ich mich mit den Scheiß einfach nicht mehr beschäftigen wollte. Sorry für die Grammatik und Rechtschreibung, achte nicht so drauf wenn ich mich aufrege ;-).

  14. #30
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von arccra Beitrag anzeigen
    Ach sorry ich reg mich schon wieder auf. Das ist der Grund warum ich mich mit den Scheiß einfach nicht mehr beschäftigen wollte. Sorry für die Grammatik und Rechtschreibung, achte nicht so drauf wenn ich mich aufrege ;-).
    Das ist aber fatal, weil man gerade in solchen Situationen präzise formulieren sollte, um Unklarheiten zu vermeiden. Das ist bei deinem Beitrag schön zu sehen, wo einige Dinge stehen, die so, wie sie da stehen, einfach keinen Sinn ergeben. Das hilft keinem weiter und bildet nur das Fundament für weiteres Halbwissen und Legendenbildung.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #31
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Zum Thema Gutachten! Der Sohn(auch schon 28 Jahre alt) eines Bekannten wurde mit einer Piaggio Sfera (Mokick) BJ 2004!(50km/h Höchstgeschwindigkeit laut Betriebserlaubnis), von der Polizei angehalten und das Fahrzeug zwecks Sicherstellung beschlagnahmt!Er wäre aus Sicht des Beamten(1 Sternchen) mit mehr als über 60 km/h durch die Stadt gerast. Der Dekra-sachverständige (hier in D.dorf machen die das!) attestierte dem Roller, dass er massiv getuned wäre,da er doch laut Tacho 59 km/h führe,was laut genauster Messung echte 56 km/h gewesen wären! Dies sei ja bei einem Roller viel höher als die erlaubten 45km/H!!!!!!!!!!!!!!!!! Wie und was manipuliert worden sein lies er aus,ebenso wie er die Geschwindigkeit ermittelt habe(Bergab mit Rückenwind??).
    Nachdem ich alle Unterlagen gesichtet hatte schickte ich seinen Vater(56 Jahre alt) zum Chef(Oder deren Abteilungsleiter) der Dekra!Nach kurzem Gespräch über die"Tatsachen" und die Fehler in dem "Gutachten" und Rücksprache mit der Polizei konnte er den Roller sofort abholen! :-)
    Andreas.
    Der Rest liegt bei der Staatsanwaltschaft!(Der Sohn hat übrigens einen PKW und Führerschein und fuhr den Roller wegen Parkplatzmangel in der Düsseldorfer Stadt,wo er arbeitet.)
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  16. #32
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    81

    Standard

    @Prof Welche Halbwahrheiten denn? Würde mich schon mal interessieren. Unabhängig davon könnte man auf Grund der alljährlich wiederkehrenden gleichartigen Berichte, die meistens aus Berlin (in einer bestimmten Gegend) kommen, Vermutungen haben.

    1. Die Berliner pflegen Ihre Schwalben nicht.
    2. Es gibt ein grundsätzlich abweichendes Verhalten von einem oder auch mehrere Polizisten im Schnitt zu anderen Gegenden.
    3. Berliner Gesetzeslage ist was ganz besonderes.
    4. Die meisten Schwalbennest Mitglieder sind Berliner (schätze eher nicht)
    5. Die Häufung ist reiner Zufall.

    Ich finde es auch erst mal nicht gut das der Betroffene erstmal niedergemacht wird. Ob er nun mit seinen Vater die Schwalbe durchschaut oder auch mal erwähnt das die Bremse vorne weich war (was heißt weich, solange er die für die Schwalbe vorgebenden Werte erreicht ist es erstmal ok, das interessiert die Prüfer nur scheinbar nicht) und das Bremslicht prüft man zum Fahrtbeginn und nicht ständig, als ist auch hier die Möglichkeit gegeben das es während der Fahrt passiert es. Er hat das nicht ausdrücklich gesagt, aber eben auch nicht das Gegenteil.

    Ich habe es doch erlebt Bremsen werden bemägelt aber genaue Werte werden von den Prüfer nicht gemacht. Ich habe zum Beispielt mein Sitzschloßschlüssel damals nicht mit abgegeben (Polizei hatte auch nicht gefragt). Jemand hat dann die Sitzbankhalterung verbogen und mir wurde das noch als zusätzlicher Mängel angekreidet.

    Ganz ehrlich ich glaube nicht mehr an die Neutralität der von der Behörde beauftragten Prüfer (ich für mich kann da nur einen nennen). Auch das hier scheinbar keine Ausschreibung im Sinne günstiger Preis statt findet (wie es eigentlich bei jeden öffentlichen Auftrag Pflicht ist) spricht nicht unbedingt für absolut fairen Umgang, sondern eher in die andere Richtung. Das Problem bleibt das zu beweisen.

    Zu IFLY2low4U: Du haste die Nummer der Verwahrstelle auf deinen Protokoll da kannst du anrufen. Frag nach wann der Prüfungstermin ist ggf. kannst du ja dabei sein (leider meistens eher nicht). Wenn ja wappne dich mit dem Schwalbenbuch und einen Zeugen möglichst nicht verwand oder verschwägert (am besten selbst Prüfer ;-) ). Wenn du noch etwas Zeit zur Prüfung hast und des auf anderen Wege probieren willst geh zum Anwalt und mach eine Erstberatung (auf den Kosten wirst du aber vermutlich auch bei Erfolg sitzen bleiben). Ggf. gibt es ja Kniffe wer weiß.

    Rechne mit ca. 400 Euro als Zahlung an das Ordnungsamt. Und 20 -30 Euro um das Fahrzeug erneut bei einen technischen Überprüfer vorzuführen.

    Wichtig selbst wenn der dir ok gibt darfst du erst wieder mit der Karre fahren bis du deine BE wieder hast.
    Ich hab ja schon geschrieben das du nach Möglichkeit verhindern solltest das die Papiere über die Behörden Post von der Verwahrstelle zur Zulassungsstelle (Landsberger wenn ich mich nicht irre) gesendet wird. Dann kannst du locker 2 Wochen warten bis es da ankommt.


    Schlußendlich wenn du dann Wochen später deine Bußgeld Bescheid bekommst ruf alsbald bei denen an und vereinbare eine Ratenzahlung (du kannst sie leider nicht zu zwingen, aber innerhalb eines Jahre geht wohl meistens) ggf. auch wegen erduziertes Bußgeld, weil die Bußgelder ja seit einiger Zeit sozial angepasst werden können (das geht bei hohen Verdienst nach oben aber eben auch nach unten). Du kannst auch dort Einspruch erheben, der aber zu mindestens bei mir nicht fruchtete (genaue Prüfungsunterlagen bekommst du dort nur Vorort). Danach geht es nur noch über eine Klage, mit dem entsprechenden Risiko.

    Ansonsten bin ich gespannt, wie es ausgeht.

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Schwalbe, die Polizei und die FIN
    Von eule im Forum Recht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 17:57
  2. Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 16:54
  3. Schwalbe bei Sat1 sichergestellt
    Von Schrauber im Forum Smalltalk
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.08.2003, 07:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.